So findest du die beste Anti-Aging-Creme

Bist du auf der Suche nach der perfekten Anti-Aging-Creme für deine Haut? Bei den vielen verfügbaren Optionen in den Kosmetikregalen kann es schwierig sein, die richtige Creme zu finden. Erfahre hier, worauf es bei der Wahl deiner Anti-Aging-Creme wirklich ankommt.

Was ist eine Anti-Aging Creme?

Mit zunehmendem Alter verliert unsere Haut langsam an Elastizität und Festigkeit. Die natürliche Bildung von Hautbestandteilen wie Kollagen, Hyaluron und Elastin lässt nach, was zur Entstehung von Falten und feinen Linien sowie zu Straffheitsverlust führt. Häufig verliert die Haut außerdem an Strahlkraft, sodass der Teint müde und fahl wirkt. Ein unregelmäßig wirkender Hautton sowie die Entstehung von Pigmentflecken gehören ebenfalls zum Prozess der natürlichen Hautalterung. Zusätzlich beeinflussen schädliche Umwelteinflüsse, dein individueller Lebensstil und deine Ernährung, wie schnell dieser Prozess voranschreitet. Eine Anti-Aging-Creme setzt genau an diesen Punkten an. Sie ist dazu gedacht, der Hautalterung vorzubeugen und bereits sichtbare Falten und feine Linien zu mildern. Dabei spielen vor allem die verwendeten Wirkstoffe eine Schlüsselrolle.

Beliebte Wirkstoffe in Anti-Aging-Cremes

Um die beste Anti-Aging-Creme entsprechend deiner Bedürfnisse auswählen zu können, findest du hier eine Auswahl verschiedener Wirkstoffe, die häufig in hochwertigen Cremes zu finden sind.

 

  • Retinol ist ein Vitamin A-Derivat, das eine vielseitige Wirkung auf die Haut hat. Der Wirkstoff regt unter anderem die Kollagenbildung in der Haut an, stimuliert die Zellererneuerung, bietet Schutz vor freien Radikalen und sorgt für viel Feuchtigkeit.

 

  • Vitamin C ist ebenfalls ein echter Allrounder in Sachen Hautpflege. Es besitzt eine stark antioxidative, schützende Wirkung, mildert Falten sowie Hautunreinheiten, hellt Pigmentflecken auf und fördert die Bildung von frischen Hautzellen und Kollagen.

 

  • Niacinamid (Vitamin B3) reiht sich mühelos in die Liste der Wirkstoff-Multitalente ein. Niacinamid verfeinert die Poren, regt die Herstellung von Kollagen an, mildert Pigmentflecken, spendet Feuchtigkeit und stärken die Hautschutzbarriere.

 

  • Hyaluron ist ein wichtiger Bestandteil der Haut und als solcher vor allem für die Feuchtigkeitsversorgung zuständig. Es speichert große Mengen an Wasser und ist dabei sehr effektiv, sodass die Haut ihr pralles Volumen und ihre glatte, geschmeidige Beschaffenheit erhält.

 

  • Kollagen Peptide sind Fragmente des Strukturproteins Kollagen. Sie besitzen eine viel geringere Molekülgröße als Kollagen, wodurch sie die Hautoberfläche gut durchdringen können. Dort kurbeln sie die hauteigene Kollagenproduktion an und speichern zudem viel wichtige Feuchtigkeit.

 

Ab wann sollte ich Anti-Aging-Cremes verwenden?

Wenn es darum geht, die Jugendlichkeit der Haut zu bewahren, stellen sich viele Menschen eine bestimmte Frage: Ab wann sollte ich Maßnahmen ergreifen? Die Antwort ist einfach: je früher, desto besser. Es wird empfohlen, ab Mitte bis Ende Zwanzig die ersten Anti-Aging-Produkte in die tägliche Hautpflegeroutine zu integrieren. Ab diesem Zeitpunkt werden meist die ersten Anzeichen der Hautalterung sichtbar. Es ist allerdings nie zu spät, mit der Verwendung von Anti-Aging-Cremes zu beginnen. Der Schlüssel liegt darin, die richtigen Produkte für deinen Hauttyp und deine Bedürfnisse zu finden. Durch die konsequente Anwendung von Seren, Cremes und anderen Anti-Aging-Pflegeprodukten kannst du die Festigkeit und die natürliche Leuchtkraft deiner Haut aktiv unterstützen.

 

Gut zu wissen: Vorbeugen ist die wirksamste Methode, um das jugendlich strahlende Aussehen deiner Haut auch im Alter zu erhalten. Sind Falten und Co. erst einmal da, musst du viel Geduld und Durchhaltevermögen bei deiner Anti-Aging-Pflege zeigen.

 

Unterscheidet sich Anti-Aging-Creme von Anti-Falten-Creme?

Anti-Aging-Cremes und Anti-Falten-Cremes haben eines gemeinsam: Sie versorgen die Haut mit Feuchtigkeit und schützenden, stärkenden Wirkstoffen. Es gibt aber auch Unterschiede.

 

  • Typischerweise sind Anti-Falten-Cremes darauf ausgelegt, die Haut zu nähren, ihre Zellerneuerung zu fördern und Falten sowie Straffheitsverlust zu mildern. Diese Art der Gesichtspflege wird also vor allem dazu verwendet, bereits vorhandenen Anzeichen der Hautalterung gezielt entgegenzuwirken.

 

  • Anti-Aging-Cremes sind im Vergleich etwas anders formuliert. Ihre Hauptaufgabe ist es, den zahlreichen Zeichen der Hautalterung vorzubeugen, zu mildern und die Festigkeit sowie die Ausstrahlung der Haut zu unterstützen.

 

Abhängig von deinem Alter, deinem Hauttyp und deinen individuellen Bedürfnissen kannst du das Produkt auswählen, das am besten zu dir passt.

Welche Anti-Aging-Creme eignet sich für meinen Hauttyp?

Die Auswahl an Anti-Aging-Cremes auf dem Kosmetikmarkt ist groß und es kann schnell unübersichtlich werden. Es ist jedoch wichtig, eine Creme zu finden, die zu deiner Haut passt. So können, je nach Hauttyp, unterschiedliche Formeln sinnvoll sein, zum Beispiel mit Fokus auf nährende oder eher erfrischende, belebende Wirkstoffe. Komponenten wie Hyaluron wirken aufpolsternd auf die Haut, glätten Falten und sorgen für ein weiches Hautgefühl. Andere Wirkstoffe, wie Niacinamide, tragen dazu bei, den Hautton aufzuhellen und auszugleichen.

 

Anti-Aging-Creme für fettige Haut

Neigt deine Haut zu öligem Glanz, hat dich die Wahl der richtigen Gesichtscreme vielleicht schon öfter vor eine Herausforderung gestellt. Viele Cremes fühlen sich auf fettiger Haut zu reichhaltig an. Nicht selten fördern und verstärken sie Unreinheiten. Grund hierfür sind in erster Linie komedogene Inhaltsstoffe. Tierische Fette sowie einige pflanzliche Öle und Mineralöle mit komedogenen Eigenschaften setzen sich in den Poren ab und erschweren das Abfließen des Hauttalgs zusätzlich. Als Folge kann die Haut noch fettiger wirken und es kommt häufig zu Mitessern sowie zu Pickeln. Cremes für fettige Haut erfordern deshalb Formeln mit leichter Textur und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen – denn auch ölige Haut benötigt ausreichend Feuchtigkeit, um ihre Schutzbarriere aufrechtzuerhalten. Fettige Haut profitiert vor allem von einer Anti-Aging-Creme mit Hyaluronsäure, Retinol oder Niacinamid.

 

Anti-Aging-Creme für unreine Haut

Bei unreiner Haut, die zu Mitessern, Pickeln oder Akne neigt, sind ebenfalls ein paar Besonderheiten für die Anti-Aging-Pflege zu beachten. Oft tritt unreine Haut in Verbindung mit öligem Glanz auf, sodass deine Gesichtscreme diesen Zustand berücksichtigen sollte. Sollte deine unreine Haut eher trocken sein, sind Feuchtigkeitsspender wichtig. Darüber hinaus können sanft peelende und hauterneuernde Wirkstoffe, wie zum Beispiel Glykolsäure, abgestorbene Hautschüppchen und Unreinheiten entfernen. Auf diese Weise wird der Teint ebenmäßiger und Unreinheiten werden gemildert.

 

Anti-Aging-Creme für Mischhaut

Mischhaut in den Griff zu bekommen kann schwierig sein, da es sich dabei um zwei Hautbereiche mit unterschiedlichen Eigenschaften und Bedürfnissen im selben Gesicht handelt. Einerseits gibt es die fettige T-Zone (Stirn, Nase, Kinn), während die Wangen eher normal oder trocken sind. Entscheide dich daher für eine Anti-Aging-Creme, die speziell für diesen Hauttyp entwickelt wurde. Sie versorgt die Haut mit Feuchtigkeit, ohne die Poren der fettigeren Hautpartien zu verstopfen. Alternativ kannst du natürlich auch zwei unterschiedliche Cremes verwenden, die jeweils auf einen der Hautbereiche zugeschnitten ist.

 

Anti-Aging-Creme für trockene Haut

Trockene Haut benötigt vor allem zwei Dinge: Feuchtigkeit und Lipide. Fehlen ihr diese Komponenten, wird sie rau und wirkt spröde. Auch feine Linien und Falten werden bei trockener Haut eher sichtbar. Sehr trockene Haut kann zudem spannen, jucken und brennen. Verwende bei diesem Hauttyp Anti-Aging-Cremes mit feuchtigkeitsbindenden Wirkstoffen, wie etwa Hyaluronsäure und Niacinamide. Auf diese Weise wirkst du nicht nur den Zeichen der Hautalterung entgegen, sondern stärkst gleichzeitig die Hautschutzbarriere. Darüber hinaus sind pflegende Öle, wie beispielsweise Sheabutter oder Aprikosenkernöl, ideal für trockene Haut.

 

Bitte beachte: Um die besten Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig, die Verwendung von Anti-Aging-Creme mit einem gesunden Lebensstil zu kombinieren – einschließlich einer ausgewogenen Ernährung, regelmäßiger Bewegung und ausreichender Flüssigkeitszufuhr. Bedenke außerdem, dass jede Haut anders ist. Deshalb empfehlen wir, Änderungen in deiner Hautpflege vorab mit einem Hautpflegeexperten zu besprechen. Darüber hinaus kannst du deine Haut mit SkinConsult AI analysieren, um deine optimale Pflegeroutine zu erfahren.

So integrierst du die Anti-Aging-Creme in deine Hautpflegeroutine

Um das jugendliche Strahlen deines Teints zu bewahren, bedarf es einer täglichen Hautpflegeroutine mit sich ergänzenden Produkten. Wir zeigen dir, wie du deine Anti-Aging-Pflege richtig anwendest.

 

Gesichtsreinigung

Eine gute Hautpflegeroutine sollte immer mit einer sanften Gesichtsreinigung beginnen. Dabei ist es wichtig, Schmutz, Unreinheiten und Make-up von deinem Gesicht zu entfernen und zugleich die Hautschutzschutzbarriere zu respektieren. Das bedeutet: milde Formeln, welche die Haut nicht reizen oder austrocknen. Stimme deine Gesichtsreinigung zudem immer auf deinen Hauttyp ab. Mischhaut oder fettige, zu Unreinheiten neigende Haut reinigst du am besten mit einem Waschgel oder Reinigungsschaum. Auch ein Mizellenwasser mit mattierendem Effekt ist hier sehr gut geeignet. Bei trockener Haut sind eine Reinigungslotion oder eine etwas reichhaltigere Reinigungsmilch ideal.

 

Tipp: Vermeide die Verwendung von heißem Wasser, da es die Hautschutzbarriere schädigen kann. Lauwarmes Wasser reicht für die Reinigung aus. Tupfe deine Haut im Anschluss mit einem sauberen, weichen Handtuch trocken, um sie auf den zweiten Pflegeschritt vorzubereiten.

 

Gesichtsserum

Ein Anti-Aging-Serum ist besonders empfehlenswert, wenn du deiner Haut eine Extraportion Aufmerksamkeit schenken möchtest. Diese ergänzende Intensivpflege enthält hochkonzentrierte Anti-Aging-Wirkstoffe, die entweder für einen allgemeinen Feuchtigkeits- und Frische-Boost sorgen, oder sich gezielt an ein bestimmtes Hautbedürfnis richten. Besonders beliebt sind Anti-Aging-Seren mit Hyaluron, Vitamin C oder auch Retinol. Ein Serum ist sehr ergiebig, sodass du nur eine kleine Menge benötigst. Verteile einige Tropfen auf der Haut und massiere sie mit sanft kreisenden Bewegungen ein.

 

Hinweis: Wird das Serum mit einer Pipette dosiert, vermeide den direkten Kontakt mit der Haut. Da die Pipette nach der Anwendung wieder in das Fläschen getaucht wird, können sonst Bakterien in dein Serum gelangen.

 

Augenkonturpflege

Bei der Gesichtspflege ist die Augenpartie ein wichtiger Bereich, der nicht vernachlässigt werden sollte. Hier gibt es spezielle Anti-Aging-Augencremes, die für die zarte Haut und ihre besonderen Bedürfnisse entwickelt wurden. Wenn du beispielsweise über Augenringe oder Schwellungen besorgt bist, eignet sich eine Augencreme mit Wirkstoffen wie Koffein. Sie fördern die Mikrozirkulation in der Haut. Begrüßt dich dein Spiegelbild morgens mit einem müden Blick, können Perlmutt und andere Pigmente deine Augenpartie zum Strahlen bringen.

 

Bitte beachte: Die Haut der Augenlider und Augenkonturen ist sehr dünn und empfindlich, was die Entstehung von feinen Linien sowie Falten begünstigt. Trage die Anti-Aging-Augencreme daher vorsichtig mit dem Ringfinger auf, ohne Druck auszuüben.

 

Anti-Aging-Gesichtscreme

Nun ist es an der Zeit für deine Anti-Aging-Creme. Während des Tages ist eine auf deinen Hauttyp abgestimmte Tagespflege mit Antioxidantien (Vitamin C) und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen (Hyaluron) die beste Wahl. Auf diese Weise unterstützt du deine Haut dabei, die täglich auf sie einprasselnden Umwelteinflüsse abzuwehren. Dazu zählen unter anderem UV-Strahlung, Feinstaub, Hitze, Kälte und Wind. Weitere Anti-Aging-Wirkstoffe, wie beispielsweise Kollagen Peptide, wirken zugleich Volumenverlust und Falten entgegen. Für die richtige Anwendung nimm eine kleine Menge der Anti-Age-Creme und trage sie mit glättenden Aufwärtsbewegungen auf die Haut auf. Übe mit den Fingerspitzen sanften Druck aus und bewege dich dabei vom Kiefer zur Schläfe. Erwäge auch die Verwendung eines Gesichtsrollers oder eines Gua-Sha-Steins. Diese Beauty-Werkzeuge sind eine gute Möglichkeit, deine Pflegeroutine mit einer anregenden und zugleich entspannenden Gesichtsmassage zu verbinden.

 

Tipp: Während der Nacht ändern sich die Bedürfnisse der Haut. In dieser Zeit fährt sie ihre Schutzschilde herunter und befindet sich in der Regenerationsphase. Verwende abends eine Anti-Aging-Nachtcreme, um deine Haut bei diesem Vorgang zu unterstützen.

Die Bedeutung von Sonnenschutz zur Verlangsamung der Hautalterung

UV-Strahlung ist ein Schlüsselfaktor für vorzeitige Hautalterung. Die Strahlung der Sonne ist für eine beschleunigte Entstehung von Falten und Pigmentflecken sowie für einen Rückgang der Elastizität und Festigkeit der Haut verantwortlich. Die Verwendung einer Sonnenpflege ist deshalb unerlässlich, um deine Haut vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Dabei ist vor allem die tägliche Anwendung essenziell, da UV-Strahlung nicht nur im Sommer, sondern ganzjährig auf die Haut einwirkt. Auch bei Sonnenschutzmittel ist es wichtig, das richtige Produkt für deinen Hauttyp auszuwählen. Für Menschen mit fettiger oder zu Akne neigender Haut ist eine nicht komedogene Formel empfehlenswert. Besonders angenehm sind hier leichte Lotionen, Gele oder Sprays. Bei trockener Haut ist ein Sonnenschutzmittel mit nährenden Inhaltsstoffen sinnvoll, die für ein angenehmes Hautgefühl sorgen.

 

Zudem solltest du den Schutzgrad an die Empfindlichkeit deiner Haut gegenüber Sonnenlicht anpassen. Der integrierte Lichtschutz sollte jedoch in jedem Fall mindestens Faktor 20 betragen. Achte außerdem auf einen Breitbandschutz – das bedeutet, dass die Sonnenpflege sowohl vor UVA- als auch vor UVB-Strahlen schützt.

Finde deine Anti-Aging-Creme von Vichy für deinen Hauttyp

Wir bei Vichy möchten, dass du jederzeit die beste Anti-Aging-Creme für dein Hautbedürfnis finden kannst. Deshalb stellen wir dir hier einige unserer Anti-Aging-Cremes vor, welche auf die verschiedenen Hauttypen abgestimmt sind und speziell für die Verwendung in deiner täglichen Anti-Aging-Pflegeroutine entwickelt wurden.

 

Kollagenanregende Anti-Aging-Tagescreme

LIFTACTIV Collagen Specialist Tag ist die richtige Creme für dich, wenn du dir straffere Gesichtskonturen und einen strahlenderen Teint wünschst. Die Tagescreme kombiniert Vitamin Cg und Kollagen Peptide, um die Anzeichen der Hautalterung zu mildern und deinem Teint mehr Ausstrahlung zu verleihen. Die Formel zieht schnell ein und ist für alle Hauttypen, einschließlich empfindlicher Haut, geeignet. Sie hilft dabei, die Anzeichen von Kollagenverlust sichtbar zu korrigieren und hinterlässt ein angenehmes Hautgefühl.

 

Anti-Aging-Tagespflege mit Peeling-Wirkung

NORMADERM Anti-Age für unreine Haut kombiniert zwei Inhaltsstoffe mit peelenden Eigenschaften – LHA und Glykolsäure – mit Vitamin C in einer Anti-Aging-Hautpflege für jeden Tag. Die nicht komedogene Creme verfeinert vergrößerte Poren und mildert sichtbar Falten.

 

Anti-Aging-Tagescreme gegen Pigmentflecken

LIFTACTIV B3 Anti-Pigmentflecken LSF 50 mit Niacinamid und Peptiden wirkt Pigmentflecken effektiv entgegen. Die Tagespflege mit der cremig-leichten Textur mildert bestehende Pigmentflecken und beugt der Neuentstehung von dunklen Flecken vor. Deine Haut wird mit Feuchtigkeit verwöhnt und Falten werden gemildert. Zusätzlich bietet ein Breitbandfilter mit LSF 50 Schutz vor den Auswirkungen von UV-Strahlung.

 

Regenerierende Anti-Aging-Nachtcreme

LIFTACTIV Collagen Specialist Nacht ergänzt die Kollagen-Tagescreme und hilft dabei, den Auswirkungen täglicher Umwelteinflüsse auf die Haut entgegenzuwirken. Kollagen Peptide, Vitamin Cg und Resveratrol natürlichen Ursprungs unterstützen deine Haut bei der Regeneration und stärken sie für den nächsten Tag.

 

Feuchtigkeitsspendende Anti-Aging-Augenpflege

Die MINÉRAL 89 Augenpflege mit natürlichem Hyaluron und 89 % vulkanischem Wasser aus Vichy spendet der sensiblen Augenpartie besonders viel Feuchtigkeit. Die leichte Augencreme mildert feine Linien rund um deine Augen und lässt die zarte Haut erholter wirken.

 

Täglicher Anti-Aging-Sonnenschutz

Das CAPITAL SOLEIL UV-Age Daily LSF 50+ Sonnenfluid bietet Lichtschutzfaktor 50+ und ist für den täglichen Gebrauch geeignet. Die ultraleichte Sonnenpflege enthält Anti-Aging-Peptide, Vitamin B3 (Niacinamide) und probiotische Extrakte, die zum Schutz der Hautschutzbarriere beitragen. Die Formel mit dem unsichtbaren Finish mildert die sichtbaren Zeichen UV-bedingter Hautalterung.

Die beste Anti-Aging-Creme für deine Haut zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Wenn du jedoch weißt, worauf du achten musst, erleichtert das die Suche nach deiner passenden Gesichtscreme. Eine Anti-Aging-Creme sollte immer auf deinen Hauttyp und die Bedürfnisse deiner Haut abgestimmt sein. Feuchtigkeit ist in jedem Fall das A und O, aber auch Vitamine und Antioxidantien helfen dabei, deine Haut zu stärken und deinen Teint zum Strahlen zu bringen. Kollagenanregende und aufpolsternde Wirkstoffe sorgen darüber hinaus für eine glattere, straffere Haut und bewahren ihre Festigkeit. Kombiniert mit einem gesunden Lebensstil, trägt die richtige Anti-Aging-Creme dazu bei, die jugendliche Strahlkraft deiner Haut über die Jahre hinweg zu bewahren.

VICHY Newsletter

EXKLUSIVE VORTEILE SICHERN

Erhalte zuerst kostenlose Infos und Experten-Tipps zu Hautpflege, Neuprodukten, Gewinnspielen & Community-Events

NEWSLETTER ABONNIEREN
Skinconsuktai-banner (1)

HAUT DIAGNOSE

UNTERSTÜTZT DURCH SKINCONSULT AI

BESTIMMEN SIE DIE PRIORITÄTEN IHRER HAUT

STARTEN SIE IHRE DIAGNOSE