Pflegendes Aprikosenkernöl für Haut und Haar

Pflanzliche Öle werden wegen ihrer pflegenden und nährenden Eigenschaften gerne in der Haut- und Haarpflege eingesetzt. Wir stellen Ihnen Aprikosenkernöl genauer vor und zeigen Ihnen, wie Sie Haut und Haar mit dem wertvollen Pflanzenöl intensiv pflegen können.

Was ist Aprikosenkernöl?

Aprikosenkernöl wird mittels Kaltpressung aus den Kernen der Aprikosenfrucht gewonnen. Die Aprikose (botanischer Name: Prunus armeniaca) stammt ursprünglich aus China, wird heute jedoch in vielen Teilen der Welt kultiviert – unter anderem in Mitteleuropa, Südeuropa und Amerika. Der Aprikosenkern besitzt einen hohen Anteil an goldgelbem Öl, dessen Geruch an Mandeln oder Marzipan erinnert. Das Pflanzenöl ist reich an ungesättigten Fettsäuren und vielseitig einsetzbar. Je nach Verwendungszweck werden zur Gewinnung des Öls süße Zuchtaprikosen oder Wildaprikosen genutzt.

 

Wofür wird Aprikosenkernöl verwendet?

Aprikosenkernöl ist sehr vielseitig und wird in verschiedenen Bereichen angewendet:

 

  • Basisöl:
    Als sogenanntes Basisöl wird Aprikosenkernöl pur in Flaschen abgefüllt. In dieser Form eignet es sich beispielsweise für den Einsatz in der Aromatherapie. Hierfür kann das pflanzliche Öl unter anderem bei Massagen, als Badezusatz oder in Duftlampen verwendet werden.

  • Speiseöl:
    Das milde und leicht süßliche Aprikosenöl eignet sich zum Verfeinern verschiedener Speisen. Insbesondere in Dressings oder süßen Desserts findet es Anwendung. Zum Braten und Kochen sollte jedoch nur Aprikosenöl verwendet werden, das speziell als Speiseöl ausgewiesen ist.

  • Hautpflege:
    Dank seiner wohltuenden Wirkung ist Aprikosenkernöl als Öl für die Reinigung und Pflege der Haut sehr beliebt. Das pflanzliche Öl wird dabei vor allem wegen seiner pflegenden und schützenden Eigenschaften auf die Haut geschätzt. So gibt es beispielsweise Seifen, Waschlotionen, Badezusätze, Cremes für Gesicht und Körper und Lippenpflegen, die Aprikosenöl enthalten.

  • Haarpflege:
    Aprikosenkernöl eignet sich zur Pflege der Haare und kann auch auf empfindlicher Kopfhaut angewendet werden. Zu diesem Zweck findet sich Aprikosenkernöl als Inhaltstoff in Shampoos, Spülungen, Kuren oder Masken.

Welche Wirkung hat Aprikosenkernöl auf die Haut?

Aprikosenöl kann die Haut und ihr Erscheinungsbild auf vielfältige Weise positiv beeinflussen:

 

• Mildert Anzeichen von Irritationen wie Rötungen, Spannungsgefühle oder Juckreiz.

• Spendet wichtige Feuchtigkeit und trägt so zu einem weicheren und glatteren Hautbild bei.

• Fördert das Zellwachstum und die Regeneration der Haut.

• Unterstützt ein strafferes und geschmeidigeres Gewebe.

• Mildert Anzeichen von Unreinheiten und Akne und beugt einer Neuentstehung vor.

• Wirkt lichtbedingten Pigmentflecken entgegen und kann das Erscheinungsbild von Hyperpigmentierungen mildern.

• Trägt dazu bei, die Haut vor den Auswirkungen von schädlichen Umwelteinflüssen wie UV-Strahlung oder Luftverschmutzung zu bewahren.

 

Darüber hinaus ist Aprikosenöl auf der Haut allgemein sehr gut verträglich, zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm.

Das Exposom: Diese Faktoren beeinflussen unsere Haut

Als größtes Organ des menschlichen Körpers ist die Haut täglich einer Vielzahl an Einflüssen ausgesetzt. Sie lassen sich unter dem Begriff „Exposom“ zusammenfassen und können die Haut empfindlicher werden lassen. Auch eine frühzeitige Hautalterung wird so begünstigt. Zu den Einflussfaktoren des Exposoms zählen beispielsweise UV-Strahlung, Klimaveränderungen und Luftverschmutzung, aber auch hormonelle Veränderungen, einseitige Ernährung, Stress oder der Genuss von Alkohol und Nikotin. Vichy ist bereits seit mehr als 40 Jahren führend in der Exposom-Forschung und entwickelt Hautpflegeprodukte auf Basis der aktuellen Forschungserkenntnisse. Auf diese Weise wird die Haut effektiv unterstützt, gestärkt und gepflegt.

Hautpflege mit Aprikosenkernöl

Dank der vielseitigen Eigenschaften eignet sich Aprikosenkernöl zur Pflege von Gesicht und Körper. Das Öl kann für alle Hauttypen sowie bei verschiedenen Hautzuständen verwendet werden.

Aprikosenkernöl bei trockener Haut

Trockene Haut steht stets in Verbindung mit einer geschwächten Hautschutzbarriere. Diese natürliche Barriere der Haut bietet Schutz vor schädigenden Einflüssen von außen, wie Bakterien, Viren oder Pilzen. Gleichzeitig ist die Hautschutzbarriere wichtig für die Feuchtigkeitsbalance der Haut. Verschiedene Faktoren, etwa aus der Umwelt oder hormonell bedingt, können die hauteigene Barriere beeinträchtigen und sie durchlässig werden lassen. Die Folge: trockene Haut, die zu Irritationen neigen kann. Hier kommen die feuchtigkeitsspendenden und regenerierenden Eigenschaften des Aprikosenöls zum Einsatz. Das Öl trägt zu einer gestärkten Hautschutzbarriere bei, unterstützt die Feuchtigkeitsversorgung der Haut und fördert ein geschmeidigeres Hautbild ohne Spannungsgefühle.

 

Aprikosenkernöl für empfindliche Haut

Empfindliche Haut erkennen Sie daran, dass sie häufig kribbelt, spannt, juckt oder brennt. Nicht selten ist die Haut zudem trocken oder weist Rötungen auf. Grund hierfür ist eine geschwächte Hautschutzbarriere in Verbindung mit einer Überempfindlichkeit der Nervenenden in der Haut. Sensible Haut benötigt eine hochverträgliche Pflege, die diese Besonderheiten berücksichtigt und beruhigt. Ideal sind minimalistische Formulierungen ohne Duftstoffe. Da Aprikosenkernöl sehr mild ist, eignet es sich gut zur Pflege von empfindlicher Haut. Gleichzeitig wird die Hautschutzbarriere gestärkt, was wiederum die Anzeichen empfindlicher Haut mildert. Dank dieser Eigenschaften kann Aprikosenöl auch für die sensible Haut von Babys und Kindern verwendet werden.

Aprikosenkernöl als Anti-Aging-Wirkstoff

Mit zunehmendem Alter verändert sich auch unsere Haut. Sie durchläuft einen natürlichen Alterungsprozess, der früher oder später nach außen hin sichtbar wird: Der Teint wirkt oft müde, die Haut verliert an Elastizität sowie Spannkraft und es bilden sich Anzeichen von Falten. Im weiteren Verlauf wird die Haut dünner und trockener. Grund hierfür ist das Nachlassen der hauteigenen Produktion von Kollagen, Elastin und Lipiden. Zudem kann die Haut mit der Zeit immer weniger Feuchtigkeit speichern. Dieser natürliche Prozess kann durch verschiedene Umwelteinflüsse oder durch den eigenen Lebensstil zusätzlich beschleunigt werden. Eine Creme mit Aprikosenkernöl wirkt Anzeichen von Falten entgegen und hilft dabei, die Geschmeidigkeit der Haut zu erhalten. Gleichzeitig kurbelt es die Zellregeneration an und trägt so zu einem ebenmäßigen und jugendlich strahlenden Teint bei.

Aprikosenkernöl gegen unreine Haut

Unreine Haut neigt zu einer erhöhten Talgproduktion, verstopften Poren sowie zu Anzeichen von Mitessern und Pickeln. In einigen Fällen entwickelt sich hieraus auch Akne, die unterschiedlich stark ausgeprägt sein kann und oft von Entzündungen begleitet wird. Die Hautpflege sollte feuchtigkeitsspendend, beruhigend und stärkend sein, die Haut aber nicht zusätzlich beschweren. Hier eignet sich Aprikosenkernöl gut, da die leichte Pflege diese besonderen Anforderungen erfüllt. Im Gegensatz zu den meisten anderen Ölen ist Aprikosenkernöl nur geringfügig komedogen – es ist also sehr unwahrscheinlich, dass es die Poren verstopft und so weitere Hautunreinheiten begünstigt. Zudem trägt das Pflanzenöl dazu bei, die Anzeichen von entzündlichen Hautunreinheiten zu mildern.

Tipp: Reinigen Sie zu Unreinheiten neigende Haut mit einer alkoholfreien und feuchtigkeitsspendenden Gesichtsreinigung wie Waschgel oder Mizellenwasser.

Aprikosenkernöl für die Lippen

Die Haut der Lippen ist sehr dünn und besitzt keine Talgdrüsen, wodurch sie selbst keine schützenden Lipide bilden kann. Daher neigen die Lippen schnell dazu auszutrocknen. Aprikosenkernöl schenkt der zarten Haut reichhaltige Pflege und unterstützt beanspruchte Lippen bei der Regeneration. Das Öl kann entweder pur oder als Wirkstoff in Lippenpflegestiften verwendet werden.

Aprikosenkernöl als Make-up Entferner

Durch seine fettlösenden Inhaltsstoffe eignet sich Aprikosenkernöl als Make-up-Entferner und löst sogar wasserfestes Make-up. Dabei ist es besonders sanft zur Haut und erfordert kein Reiben oder Rubbeln. Auf diese Weise wird die Haut beim Abschminken nicht unnötig beansprucht.

Hautpflege mit Aprikosenkernöl selbst herstellen

Aprikosenkernöl ist Bestandteil verschiedener Kosmetika. Sie können das Pflanzenöl zusätzlich verwenden, um Ihre Haut mit einer Extraportion Pflege zu verwöhnen. So können Sie beispielsweise einen Esslöffel Aprikosenöl mit zwei Esslöffeln Speisequark mischen, um eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske zu mischen. Die cremige Masse einfach dünn auf die gereinigte Haut auftragen und nach spätestens 20 Minuten mit lauwarmem Wasser wieder abspülen. Wenden Sie im Anschluss wie gewohnt Ihre Feuchtigkeitscreme an.

Aprikosenkernöl für die Haare

Dank der feuchtigkeitsspendenden Wirkung pflegt Aprikosenkernöl auch trockene Haare geschmeidig weich. Darüber hinaus wirkt das Pflanzenöl dank seiner Eigenschaften auch Juckreiz sowie Schuppen auf der Kopfhaut entgegen. Hierfür eignet sich beispielsweise ein Anti-Schuppen-Shampoo mit Aprikosenkernöl. In Kombination mit weiteren Inhaltsstoffen gegen Schuppen wie Salicylsäure und Glycerol kann das Öl seine wohltuende und ausgleichende Wirkung entfalten. Haarspülungen oder Haarmasken mit Aprikosenkernöl pflegen wiederum die Längen und Spitzen intensiv.

Die verschiedenen Inhaltsstoffe von Aprikosenkernöl

Aprikosenkernöl enthält von Natur aus wertvolle Inhaltsstoffe, die sich positiv auf das Erscheinungsbild von Haut und Haar auswirken können. Dazu gehören Folsäure, verschiedene Fettsäuren und eine Vielzahl an Vitaminen.

 

Fettsäuren

 

  • Öleinsäure (auch: Ölsäure) ist eine Omega-9-Fettsäure und bildet mit bis zu 70 % den größten Anteil der Fettsäuren in Aprikosenkernöl.(1) Öleinsäure unterstützt die Feuchtigkeitsversorgung der Haut und ist darüber hinaus wichtige Basis für die körpereigene Herstellung anderer Fettsäuren.

  • Linolsäure zählt zu den Omega-6-Fettsäuren und ist mit einem Anteil von etwa 25 % in Aprikosenkernöl enthalten. Sie ist Bestandteil von Ceramiden, welche wiederum natürlich in der Haut vorkommen und unverzichtbar für die Hautschutzbarriere sind. Die Fettsäure verfügt über hautberuhigende Eigenschaften und mildert Entzündungen. Zudem wirkt Linolsäure feuchtigkeitsspendend auf Haut und Haare.

  • Palmitinsäure ist eine gesättigte Fettsäure und findet sich mit etwa sechs Prozent im Aprikosenkernöl. Ähnlich wie Öleinsäure dient auch Palmitinsäure als Grundlage für die Synthese weiterer Fettsäuren. Sie spielt eine wichtige Rolle für den Stoffwechsel und trägt darüber hinaus dazu bei, die Haut vor äußeren Einflüssen zu schützen.

  • Stearinsäure ist eine gesättigte Fett- und Carbonsäure, die mit rund drei Prozent in Aprikosenkernöl vertreten ist. Stearinsäure hat eine mild reinigende Wirkung auf die Haut. Gleichzeitig weist sie schützende Eigenschaften sowohl für die Haut als auch für die Haare auf. Diese Fettsäure ist ebenfalls wichtig als Ausgangsstoff für die Produktion anderer körpereigener Fettsäuren.

 

Vitamine

 

  • Provitamin A (Beta-Carotin): Beta-Carotin ist eine Vorstufe von Vitamin A (Retinol) und kann vom Körper in dieses umgewandelt werden. Vitamin A spielt eine wichtige Rolle für den Aufbau der Haut. Es regt das Wachstum der Zellen an und trägt zur Elastizität der Haut bei. Darüber hinaus stimuliert Retinol die hauteigene Produktion von Kollagen und wirkt so Anzeichen von feinen Linien und Falten entgegen.(2) Neigt die Haut zu Akne, kann Vitamin A die Anzeichen mildern und ihnen zugleich vorbeugen.

  • Vitamin B3 (Niacinamid): Vitamin B3 ist ebenfalls Teil von wichtigen Prozessen, die in der Haut stattfinden. So unterstützt es zum Beispiel den Energiestoffwechsel der Zellen und trägt zur Regeneration der Haut bei. Zudem hilft das Vitamin bei der Abwehr von freien Radikalen, reguliert die Talgproduktion(3), unterstützt eine widerstandsfähigere Hautschutzbarriere und mildert Anzeichen von Pigmentflecken.

  • Vitamin B9 (Folsäure): Das als Folsäure bekannte Vitamin B9 ist an der Bildung neuer Hautzellen beteiligt und unterstützt die Produktion von Kollagen. Die antioxidativen Eigenschaften des Vitamins wirken schützend und helfen dabei, die natürliche Ausstrahlung der Haut zu bewahren.

  • Vitamin E (Tocopherol): Vitamin E und seine verschiedenen Formen werden auch als Tocopherol bezeichnet. Vitamin E ist ein starkes Antioxidans, schützt die Haut vor schädlichen Einflüssen und wirkt antientzündlich.(4) Gleichzeitig bindet es auch freie Radikale im Aprikosenkernöl selbst, sodass die ungesättigten Fettsäuren nicht zu schnell verderben. 

Aprikosenkernöl in Verbindung mit weiteren Pflegestoffen

Aprikosenkernöl lässt sich pur auf der Haut anwenden, ist aber auch sehr gut mit anderen Inhaltsstoffen in der Hautpflege kombinierbar.

Rhamnose

Rhamnose ist ein natürlich vorkommendes Zuckermolekül, das auf die sogenannte papilläre Dermis einwirken kann. Dabei handelt es sich um eine feine Schicht von Zellen im oberen Teil der Dermis. Diese Zellschicht kann neue, frische Zellen in den sie umgebenden Hautschichten bilden und unterstützt so die Hautregeneration. In Studien hat sich gezeigt, das Rhamnose insbesondere auf die Aktivierung der papillären Epidermis Einfluss nimmt.(5) Auf diese Weise wird der Wirkstoff zu einem effektiven Anti-Aging-Molekül.

Glycerin

Glycerin ist ein vielseitig einsetzbarer dreiwertiger Zuckeralkohol, der auch in der Haut vorkommt. Dort wirkt Glycerin als natürlicher Feuchthaltefaktor (englisch: Natural Moisturizing Factor, kurz NMF). Der Wirkstoff kann Feuchtigkeit aus der Umgebungsluft, aber auch aus den tieferen Hautschichten ziehen. Häufig wird in diesem Zusammenhang erwähnt, dass Glycerin die Haut austrocknet. Dies ist allerdings erst in höheren Konzentrationen der Fall, die in Kosmetikprodukten nicht zum Einsatz kommen.

Adenosin

Als Adenosin wird ein weißer, geruchsloser und wasserlöslicher Feststoff bezeichnet. Er stammt aus dem medizinischen Bereich, wo er insbesondere bei Herzrhythmusstörungen eingesetzt wird. Adenosin hat sich jedoch auch in der Kosmetik bewährt, da es revitalisierend auf die Haut wirkt. Der Wirkstoff kann tief in die Haut einziehen und dort die Kollagenproduktion aktiv unterstützen. Darüber hinaus kurbelt der Anti-Aging-Wirkstoff die Bildung von Elastin an, was wiederum die Zellenergie der Haut und somit den Stoffwechsel und die Durchblutung anregt. Durch diese Wirkeigenschaften trägt Adenosin zu festerer Haut und einem rosigeren Teint bei.

Sphingolipide

Als Sphingolipide wird eine Gruppe langkettiger, komplexer Lipide bezeichnet, die an unterschiedlichen Prozessen im Körper und in der Haut beteiligt sind. So regen Sphingolipide unter anderem die hauteigene Bildung von Ceramiden an. Auf diese Weise unterstützen sie eine widerstandsfähige Hautschutzbarriere und sind insbesondere für zu Trockenheit neigender Haut ein wertvoller aufbauender Wirkstoff.

 

Vulkanisches Wasser aus Vichy: Hautstärkendes Thermalwasser

In jeder Formel der Vichy-Pflegeprodukte für Haut und Haar finden Sie vulkanisches Wasser aus Vichy im Herzen Frankreichs. Mit seinen zahlreichen Vulkanen schafft das Gebiet die ideale Grundlage für besonders wohltuendes Thermalwasser. Das Wasser wird unter der Erde auf natürliche Weise erhitzt und nimmt eine Vielzahl an Mineralstoffen und Spurenelemente auf. Das vulkanische Wasser aus Vichy zählt zu den mineralreichsten Thermalwassern weltweit und besitzt eine vielseitige Wirkung auf die Haut: Es spendet Feuchtigkeit, beruhigt beanspruchte Haut und schützt, regeneriert und stärkt die Hautschutzbarriere.

Welche Produkte mit Aprikosenkernöl eignen sich zur Pflege meiner Haut?

Für rundum gepflegte Haut ist eine perfekt abgestimmte Pflege besonders wichtig. Bei Vichy finden Sie verwöhnende Pflegeprodukte für jeden Hauttyp. Wir haben Ihnen eine Auswahl an Produkten mit Aprikosenkernöl zusammengestellt, die Haut und Kopfhaut intensiv pflegen und schützen.

Feuchtigkeitsspendende Aufbaupflege für trockene Haut

NUTRILOGIE 1 bietet SOS-Sofort-Hilfe bei trockener Haut und Spannungsgefühlen. Die enthaltenen Mikro-Öl-Kapseln geben von morgens bis abends pflegende Öle an die Haut ab. Sphingolipide regen die hauteigene Produktion von Lipiden in der Tiefe der Haut an und unterstützen die Feuchtigkeitsversorgung. Die Creme mit der zart schmelzenden Textur stärkt die Hautschutzbarriere und mildert Anzeichen von trockener Haut.

 

Verwöhnende Aufbaupflege für sehr trockene Haut

NUTRILOGIE 2 ist für sehr trockene Haut konzipiert und daher noch etwas reichhaltiger formuliert als NUTRILOGIE 1. Die Gesichtscreme enthält einen höheren Anteil an Aprikosenkernöl und Glycerin sowie die zusätzlich pflegenden Fettsubstanzen Bienenwachs und Sheabutter. In Verbindung mit Sphingolipiden wird sehr trockene Haut intensiv gepflegt und genährt.

 

Straffende und festigende Anti-Falten-Pflege

LIFTACTIV Supreme Tag ist eine umfangreiche Anti-Falten- und Straffheitspflege für trockene Haut. Die festigende Tagescreme stimuliert die Kollagen- und Elastinproduktion der Haut und mildert so Anzeichen von Falten. Gleichzeitig wird die Haut mit wichtiger Feuchtigkeit versorgt. Koffein regt die Mikrozirkulation der Haut and trägt zu einem frischen, strahlenden Teint bei.

 

Straffende und regenerierende Nachtcreme

LIFTACTIV Supreme Nacht ergänzt die Tagespflege und unterstützt die Haut bei der Regeneration über Nacht. Die Nachtpflege mildert Falten, gibt der Haut Energie und trägt zu straffer wirkenden Gesichtszügen bei. Die Haut erscheint jugendlicher und wird intensiv gepflegt.

 

Tiefenreinigendes Shampoo für zu Schuppen neigendes Haar

DERCOS Technique Anti-Schuppen Tiefenreinigendes Shampoo entfernt selbst hartnäckige Schuppen auf sanfte Weise und mildert Juckreiz. Die pH-neutrale Formel eignet sich insbesondere für fettige und empfindliche Kopfhaut. Die Formel mit Salicylsäure, Glycerol und Aprikosenkernöl sorgt für eine milde Reinigung und stärkt Kopfhaut sowie Haare.

Dank seiner vielfältigen Eigenschaften und hohen Verträglichkeit ist Aprikosenkernöl ein beliebtes Pflegemittel für Haut und Haar. Das pflanzliche Öl ist sehr mild und auch für sensible Haut geeignet. Aprikosenöl pflegt und stärkt trockene Haut ebenso wie zu Unreinheiten und Akne neigende Haut. Auch als Anti-Aging-Wirkstoff für einen jugendlich frischen Teint hat sich das vielseitige Öl bewährt. Für die Pflege von Haar und Kopfhaut kann Aprikosenkernöl ebenfalls verwendet werden, indem es Feuchtigkeit spendet und Anzeichen von trockener, zu Schuppen neigender Kopfhaut mildert.

 

 

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt  hier zum Newsletter anmelden.

 

 

Quellen:

1. Gupta A. et al. Studies on physico-chemical characteristics and fatty acid composition of wild apricot (Prunus armeniaca Linn.) kernel oil. Indian Journal of Natural Products and Resources. 2012; 3(3):366-370.

2. Zasada M, Budzisz. Retinoids: active molecules influencing skin structure formation in cosmetic and dermatological treatments. Postepy Dermatol Alergol. 2019 Aug; 36(4):392-397.

3. Draelos Z., Matsubara A., Smiles K. The effect of 2% niacinamide on facial sebum production. J Cosmet Laser Ther. 2006 Jun; 8(2):96-101.

4. Nazrun A.S. et al. The Anti-Inflammatory Role of Vitamin E in Prevention of Osteoporosis. Adv Pharmacol Sci. 2012; 2012:142702. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3226535/

5. fvw. Rhamnose: Langanhaltender Anti-Falten- und Lifting-Effekt. Ästhetische dermatologie & kosmetologie. 2012; 4:29. URL: https://link.springer.com/article/10.1007/s12634-012-0015-6

VICHY Newsletter

EXKLUSIVE VORTEILE SICHERN

Erhalte zuerst kostenlose Infos und Experten-Tipps zu Hautpflege, Neuprodukten, Gewinnspielen & Community-Events

NEWSLETTER ABONNIEREN
Skinconsuktai-banner (1)

HAUT DIAGNOSE

UNTERSTÜTZT DURCH SKINCONSULT AI

BESTIMMEN SIE DIE PRIORITÄTEN IHRER HAUT

STARTEN SIE IHRE DIAGNOSE