OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Unreine Haut vs. fettige Haut – Was sind die Unterschiede?

Unreine Haut vs. fettige Haut – Was sind die Unterschiede?

Pickel, Mitesser und Rötungen – Die Anzeichen von unreiner Haut sind im Gesicht oft klar zu erkennen.  Meistens ist eine erhöhte Talgproduktion Grund für die Unreinheiten. Die Haut glänzt in der T-Zone, sieht fahl aus und fühlt sich ölig an. Im Gegensatz zu fettiger Haut ist unreine Haut jedoch kein Hauttyp. Vielmehr ist sie ein Erscheinungsbild, das durch ein gestörtes Gleichgewicht der Hautbarriere entsteht. Neben wenig Stress, viel Schlaf, Sport und einer ausgewogenen Ernährung ist die richtige Pflegeroutine entscheidend für eine ausgeglichene Hautschutzbarriere und ein gepflegtes Hautbild. Wie diese für fettige und unreine Haut aussehen sollte, erfahren Sie in diesem Artikel.

Welche Formen unreiner Haut gibt es?

Unreine Haut kann sich in den verschiedensten Formen äußern und ist auf eine Vielzahl von Ursachen zurückzuführen. Zu den häufigsten Erscheinungsbildern unreiner Haut zählen:

  • Papeln (kleine Hautläsionen unterschiedlicher Art)
  • Altersflecken
  • Pickel
  • Mitesser
  • Rosacea (führt zu Rötungen, Pickeln, Schwellungen und oberflächlichen erweiterten Blutgefäßen)

Unreine Haut kann bei jedem Hauttyp auftreten. Nicht immer gibt es einen einzigen Grund dafür, dass Unreinheiten entstehen. Oftmals ist es ein Zusammenspiel von verschiedenen Faktoren, denen Sie mit der richtigen Pflegeroutine entgegenwirken und so die Anzeichen mildern können. Die NORMADERM-Serie ist ideal, um Pickel, Mitesser und Unreinheiten in den Griff zu bekommen. Um Ihre Haut täglich von Make-up, Schmutz und Talg zu befreien, eignet sich das Phytosolution Intensives Reinigungsgel. Das Gel mit Inhaltsstoffen pflanzlichen Ursprungs und Vulkanischem Wasser reinigt Ihre Haut sanft und sorgt für einen ausgeglichenen pH-Wert der Haut. Anschließend empfehlen wir die Phytosolution Anti-Unreinheitenpflege mit 2-Fach Wirkung. Diese kombiniert Salicylsäure mit Hyaluron, um den Abschilferungsprozess Ihrer Haut zu unterstützen und Feuchtigkeit zu spenden. So bekämpfen Sie gezielt Pickel und Mitesser, ohne Ihre Haut auszutrocknen. Außerdem stärken Sie Ihre Hautbarriere gegen schädliche Umwelteinflüsse wie Bakterien.

Was zeichnet fettige Haut aus?

Bei fettiger Haut handelt es sich um einen Hauttypen und kann auf dem gesamten Gesicht oder nur einzelne Partien auftauchen. Besonders häufig tritt fettige Haut in der sogenannten T-Zone auf, also dem Bereich Stirn, Nase und Kinn. Fettige Haut entsteht durch eine erhöhte Talgproduktion, die meist verstopfte Poren, Pickel und Mitesser zur Folge hat. In vielen Fällen ist diese genetisch bedingt, doch auch Stress, Schlafmangel und eine ungesunde Ernährung können sich auf die Produktion der Talgdrüsen auswirken. Wenn diese aus dem Gleichgewicht ist, hilft eine abgestimmte Pflegeroutine mit wertvollen Inhaltsstoffen. Diese können der erhöhten Talgproduktion entgegenwirken oder gezielt unschönen Glanz mildern. Die Mattierende Reinigung mit Tonerde enthält beispielsweise Perlite vulkanischen Ursprungs, um überschüssiges Fett von der Haut zu entfernen. Dank der Tonerde mattiert die Pflege dazu Ihren Teint.

Im Laufe des Tages neigt fettige Haut besonders zu einer glänzenden T-Zone. Damit Sie einen fahlen Teint vermeiden, können Sie das Mattierende Pflegespray für fettige Haut verwenden. Das erfrischende Gesichtsspray absorbiert überschüssigen Talg und schenkt Ihnen bis zu 8 Stunden einen Anti-Glanz-Effekt.

Tipp: Wenn Sie einen Pickel über Nacht verschwinden lassen wollen, eignet sich die S.O.S. Anti-Pickel Sulfur Paste. Diese trocknet den Pickel aus und peelt die Haut mit Glykolsäure. Dazu enthält die Pflege Niacinamid, das sich ausgleichend auf die Talgproduktion auswirkt.

Was sind die Unterschiede von unreiner und fettiger Haut?

Fettige Haut ist ein Hauttyp, der mehr Talg produziert, als die Haut benötigt. Zu Akne neigende oder fettige Haut hat normalerweise außerdem eine hormonelle Komponente – häufig tritt sie in der Jugend, der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren auf. Auch die Ernährung kann eine große Rolle spielen. Bestimmte Lebensmittel wie Meeresfrüchte, Algen und Milchprodukte sind häufige Auslöser.

Die Ursache von überempfindlicher oder unreiner Haut ist oft eine gestörte Barrierefunktion. Äußere Einflüsse wie UV-Strahlung, Smog oder Schmutzpartikel dringen damit leichter in die Haut ein. Um Ihre Hautbarriere zu stärken, sollten Sie auf die richtigen Produkte vertrauen. Dadurch schützen und nähren Sie Ihre Haut, was sich langfristig in Ihrem Erscheinungsbild widerspiegeln wird.

Unsere Produktempfehlung

  • Neuheit

    PHYTOSOLUTION - MATTIERENDE REINIGUNG MIT TONERDE
  • Neuheit

    S.O.S. Anti-Pickel Sulfur Paste

    NORMADERM

    S.O.S. Anti-Pickel Sulfur Paste

    Aktivkonzentrat gegen Hautunreinheiten
  • Neuheit

    PHYTOSOLUTION - MATTIERENDES PFLEGE-SPRAY
  • Meist gelesen

    Schön im Schlaf – Die besten Tipps der Redaktion

    Expertentipps

    Schön im Schlaf – Die besten Tipps der Redaktion

    Während wir schlafen, läuft die Regeneration unserer Haut auf Hochtouren. Denn während sich unser größtes Sinnesorgan tagsüber vor allem vor externen Einwirkungen schützt, werden in der Erholungsphase die Zellen des Körpers repariert und erneuert. Schlafen macht bekanntlich schön, aber wieso ist das so?

    Weiterlesen

    Wie Sie Pigmentflecken effektiv mildern können

    Gesichtspflege

    Wie Sie Pigmentflecken effektiv mildern können

    Wenn die Hautzellen plötzlich zu viel Melanin produzieren, entstehen sie – die unliebsamen Pigmentflecken. Mediziner sprechen hier auch von Hyperpigmentierung. Die bräunlichen bis ockerfarbenen kleinen Flecken sind nicht ertastbar und bilden sich an Stellen, die oft Licht ausgesetzt sind. Daher treten sie vor allem im Gesicht, Dekolleté und auf den Händen auf. Meist sind die kleinen Flecken harmlos, allerdings werden sie häufig als unschön und störend empfunden. Hier erfahren Sie, was genau Sie gegen Pigmentflecken auch bei empfindlicher Haut tun können.

    Weiterlesen

    go to top