OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Unreine Haut – 10 Experten-Tipps von Dr. Kerstin Ortlechner

Unreine Haut – 10 Experten-Tipps von Dr. Kerstin Ortlechner

1. Die drei Säulen der Akne

Um unreine Haut richtig zu pflegen, gilt es zunächst deren Ursachen zu verstehen. Unreine und zu Akne neigende Haut entsteht in der Regel aus drei unterschiedlichen Gründen heraus:

  • Eine stark ausgeprägte Talgproduktion durch die Talgdrüsen. Der überschüssige Talg sorgt unter anderem für den typisch öligen Glanz auf der Haut.

  • Eine Verhornungsstörung der obersten Hautschichten. Zu viele Hyperkeratosen, also übermäßige Verhornungen, führen dazu, dass der Talg nicht mehr abfließen kann. Verstopfte Poren sind die Folge.

  • Bakterien, die sich auf der Haut vermehren. Hierzu gehört besonders das Propionibacterium acnes.

2. Porentiefe Reinigung für unreine Haut

Eine gründliche, porentiefe Reinigung ist einer der Top-Tipps gegen unreine Haut, Akne und Pickel. Reinigen Sie Ihre Haut morgens und abends und entfernen Sie vor dem Schlafengehen stets Ihr Make-up. Verwenden Sie für die Gesichtsreinigung ein sanftes und klärendes Reinigungsgel. Das NORMADERM Phytosolution Intensives Reinigungsgel beispielsweise mildert die Sichtbarkeit der Poren und Mitesser und mattiert zugleich die Haut.

3. Passende Pflegeroutine bei Pickeln

Ziel der Pflegeroutine ist es, die überschießende Talgproduktion wieder in Balance zu bringen und die Anzeichen von Mitessern und Pickeln zu mildern. Für die geeignet Pflegeroutine gibt es einige Punkte zu beachten:

  • Auch wenn zu Unreinheiten neigende Haut oft mit einem öligen Glanz einhergeht, benötigt die Haut unbedingt Feuchtigkeit, um die physiologische Hautbarriere wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Wählen Sie also eine gezielte Feuchtigkeitspflege für zu Unreinheiten neigende Haut.

  • Achten Sie auf Inhaltsstoffe wie Salicylsäure, Glycolsäure oder Vitamin A (auch als Retinol bekannt) und verwenden Sie ölfreie, nicht fettende Formulierungen mit leichten Texturen, wie zum Beispiel die NORMADERM Phytosolution Anti-Unreinheitenpflege mit 2-Fach Wirkung

  • Ein sanftes Peeling mit Retinol oder Glycolsäure ist ideal, um überschüssige Hautschüppchen abzuschilfern und verstopfte Poren zu reinigen. Die NORMADERM 3in1 Peeling + Reinigungs-Creme + Maske ist nicht nur ein effektives Peeling, sondern lässt sich auch wunderbar als Gesichtsmaske für eine Extraportion Pflege anwenden. Tragen Sie das Peeling oder die Maske abends nach der Gesichtsreinigung und vor der Feuchtigkeitspflege auf.

4. Das richtige Make-up bei Hautunreinheiten

Greifen Sie bei zu Unreinheiten und Akne neigender Haut idealerweise auf medizinische Kosmetik zurück, deren Inhaltsstoffe auf die Bedürfnisse Ihrer Haut abgestimmt sind. Achten Sie bei Ihrem Make-up besonders auf den Vermerk „nicht komedogen“. Das bedeutet, dass keine porenverstopfenden Stoffe im Produkt enthalten sind.

Tipp: Die DERMABLEND [3D CORRECTION] Foundation für fettige bis unreine Haut deckt selbst starke Hautunregelmäßigkeiten ab – und das ganz ohne Maskeneffekt.

5. Wirksamer UV-Schutz bei zu Akne neigender Haut

UV-Schutz ist bei zu Unreinheiten neigender Haut Pflicht. UV-Strahlung ist grundsätzlich schädlich für die Haut, bei Akneläsionen kann es ohne ausreichenden Schutz jedoch zusätzlich zu einer postinflammatorischen Hyperpigmentierung kommen. Hier empfiehlt sich besonders ein leichtes Sonnenschutzfluid mit einem hohen Lichtschutzfaktor, das zugleich auch das Hautbild mattiert. Verzichten Sie dagegen eher auf zu reichhaltige Cremes oder Öle, denn ihre Formulierungen können die Anzeichen von Akne verstärken.

6. Die richtige Ernährung für zu Unreinheiten neigende Haut

Nahrungsmittel mit einem hohen glykämischen Index lassen durch kurzkettige Kohlenhydrate den Blutzucker besonders schnell ansteigen. Die infolgedessen erhöhte Insulinproduktion scheint im Zusammenhang mit der Entstehung von Akne zu stehen. Zu den hyperglykämischen Produkten zählen zum Beispiel Weißbrot, Fertigprodukte und Süßigkeiten. Übrigens: Auch der Genuss von Nikotin kann Hautunreinheiten begünstigen oder verstärken.

7. Der Einfluss der Hormone auf die Entstehung von Pickeln

Bei zu Akne neigender Haut sollten Sie Ihren Hormonhaushalt unbedingt ärztlich abklären lassen, denn besonders bei Erwachsenen-Akne, der sogenannten Akne tarda, sind Androgene die Ursache. Dabei handelt es sich um männliche Geschlechtshormone, die die Talgproduktion anregen. Sind zu viele der Hormone im Körper vorhanden, kommt es zu den typischen Anzeichen von Akne. Hier empfiehlt es sich, mit einem Dermatologen sowie auch Gynäkologen zusammenzuarbeiten.

8. Pickel nicht ausdrücken

Mitesser und Pickel sollten Sie nie selbst ausdrücken, denn dabei kann es zu Narbenbildung kommen. Dasselbe gilt für Kratzen und Knibbeln. Durch das eigenhändige Entfernen von Hautunreinheiten können Keime in die Porenöffnung gelangen und so den Hautzustand intensivieren.

9. Stress mildern

Bei der Suche nach Tipps gegen Pickel und Akne wird ein Faktor regelmäßig unterschätzt: unsere Psyche. Sie steht im engen Zusammenhang mit der Haut, denn eine ungesunde Lebensweise und Stress können sich in ihrem Erscheinungsbild widerspiegeln. Bei Stress schüttet der Körper eine erhöhte Menge der Stresshormone Adrenalin und Cortisol aus. Besonders ein hoher Cortisolspiegel fördert die Talgproduktion. Gleichzeitig wird die natürliche Hautschutzbarriere geschwächt und die Haut verliert die Fähigkeit, ausreichend Feuchtigkeit zu speichern.

10. Ausreichend Schlaf für reinere Haut

Im Schlaf schüttet der Körper ein Wachstumshormon aus, das für die Zellerneuerung der Haut sorgt. Achten Sie daher auf ausreichend Schlaf. Etwa sieben bis acht Stunden pro Nacht sind ideal. Ganz wichtig: Wechseln Sie nach Möglichkeit jeden zweiten Tag Ihr Kopfkissen beziehungsweise den Bezug. Hygiene ist bei zu Unreinheiten und Akne neigender Haut besonders wichtig.



Mit diesen Tipps gegen unreine Haut können Sie Ihre Haut unterstützen und einen ebenmäßigen und strahlenden Teint fördern.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

  • 5Euro_Kennenlern_Rabatt
    Phytosolution   - Anti-Unreinheitenpflege mit 2-Fach Wirkung
  • 5Euro_Kennenlern_Rabatt
    NORMADERM Reinigungs-Lotion
  • 5Euro_Kennenlern_Rabatt
    Phytosolution Intensives Reinigungsgel
  • Meist gelesen

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Expertentipps

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Eine irritierte Haut, Rötungen, Pusteln und sichtbare Äderchen im Gesicht: Eine Couperose, die sich zu einer Rosacea entwickeln kann, stellt Ihre Haut im Alltag vor Herausforderungen. Zum Glück gibt es dafür Lösungen: Ein Inhaltsstoff, der Ihre Symptome mildern kann, ist Hyaluronsäure. Bei uns erfahren Sie, wie Hyaluron bei Rosacea wirken kann und wie Sie wieder einen strahlenden Teint bekommen.

    Weiterlesen

    go to top