getGeoIPCountryCode = US SiteAppCode = DE Test : 'DE/US'

OK

OKCancel

Vielen Dank!

Close

4 No-Gos bei der Hautpflege

4 No-Gos bei der Hautpflege

Die Haut ist wie ein Spiegelbild. Sind wir gut erholt, sieht auch unser Teint frischer aus. Zu viel Stress lässt die Haut hingegen schnell altern und begünstigt Falten. Eine gute Hautpflege spielt hierbei eine wichtige Rolle. Leider wird diese zu oft im stressigen Alltag vernachlässigt. Welche 4 No-Gos Sie bei Ihrer Hautpflege vermeiden sollten und wie Sie Ihre tägliche Pflege-Routine optimieren können, erfahren Sie in unseren Tipps.

Optimieren Sie Ihre Hautpflege

Hin und wieder kommt es eben vor: abends hat man sich nicht ordentlich abgeschminkt oder tagsüber die Sonnencreme vergessen, schließlich war doch Regen angesagt.  Manchmal verwendet man auch einfach nur die falschen Hautpflege-Produkte. Sicherlich auf den ersten Blick kein Drama, dauerhaft kann falsche oder zu wenig Pflege jedoch Folgen für die Haut haben. Damit Sie dauerhaft einen schönen Teint behalten, sollten Sie diese No-Gos aus Ihrer Hautpflege verbannen:

1. Mit Make-up ins Bett

Der Tag war lang, die Nacht viel zu kurz. An manchen Tagen siegt die Müdigkeit und wir gehen lieber geschminkt ins Bett, als Schlaf einzubüßen - eine Fahrlässigkeit, die wohl jede Frau schon durchlebt hat. Die Folge zeigt sich oft am nächsten Tag: die Poren der Haut sind durch das Make-up verstopft, kleine Pickelchen lächeln uns im Spiegel entgegen. Dazu die großen “Pandaaugen” mit verklebten Wimpern - nicht der schönste Anblick!

Unsere Empfehlung: Auch wenn Sie müde sind, überwinden Sie sich besser und reinigen Sie Ihr Gesicht vor dem Schlafengehen gründlich. Ein sanftes Gesichtswasser oder eine Reinigungslotion befreit die Haut von Schmutz und Make-up-Resten, beugt unreiner Haut vor und sorgt dafür, dass sie sich über Nacht regenerieren kann. Unterstützen können Anti-Aging-Cremes wie LIFTACTIV COLLAGEN SPECIALIST von Vichy. Schon am nächsten Morgen strahlt der Teint wieder und wirkt erholter.

2. Keine Hautpflege nach der Dusche

Ein schönes langes Bad, eine heiße Dusche und dann sofort in den Bademantel kuscheln. Schnell wird vergessen, sich gründlich einzucremen und der Haut wieder Feuchtigkeit zuzuführen. Ohne ausreichend Pflege trocknet unsere „Schutzhülle“ durch zu heißes Wasser und Tenside im Duschgel leicht aus und fängt womöglich an zu jucken. Auch Rötungen werden begünstigt.

Unsere Empfehlung: Bevor Sie sich die verdiente Ruhe gönnen, sollten Sie auch Ihrer Haut etwas Gutes tun! Verwenden Sie für den Körper eine feuchtigkeitsspendende Bodylotion oder Körpermilch. Für das Gesicht sind Cremes mit Thermalwasser und Hyaluron wie die Aqualia Thermal-Serie optimal. Die enthaltenen Wirkstoffe beruhigen und erfrischen.

3. Sonnenschutz vergessen

Sonnencreme und Co. werden bei der täglichen Hautpflege immer noch gerne stiefmütterlich behandelt. Warum auch einen Lichtschutzfaktor verwenden, wenn es draußen bewölkt ist oder das Thermometer „nur“ 15 Grad anzeigt? Ein Irrglaube! Auch wenn sich die Sonne hinter Wolken versteckt und die Temperaturen erträglich bleiben – Sonnenschutz sollte täglich aufgetragen werden. Denn UV-Strahlen gelangen bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit an die Haut und können sie vorzeitig altern lassen.

Unsere Empfehlung: Tragen Sie unter Ihrem Make-up eine Sonnencreme oder -Fluid mit hohem Lichtschutzfaktor auf, um sich vor Hautalterungsanzeichen wie Falten und Pigmentflecken zu schützen. Ideal sind mattierende Produkte, die keinen Glanz auf der Haut hinterlassen und schnell einziehen. Eine Alternative bieten getönte BB Creams mit Lichtschutzfaktor, zum Beispiel aus der Vichy Ideal Soleil-Familie, die dem Teint eine leichte Bräune verleihen und gleichzeitig vor UVA-Strahlen schützen.

4. Anti-Aging-Hautpflege? Brauch ich NOCH nicht.

Falsch! Bereits ab 25 Jahren nimmt die Kollagen-Produktion der Haut langsam aber stetig ab. Über 30 zeichnen sich meist die ersten feinen Linien und Fältchen im Gesicht ab, die Konturen wirken weniger straff. Nach einer kurzen Nacht oder bei regelmäßigem Stress erholt sich der Teint nicht mehr so schnell und wirkt müde. Erste Maßnahme: auf eine gesunde Ernährung umstellen und ausreichend Bewegung in den Alltag integrieren. Das ist zwar der richtige Weg, reicht jedoch allein nicht aus, um den Alterungsprozess hinauszuzögern. Die Haut benötigt Unterstützung in Form von Anti-Aging-Cremes, die tief in die Hautschichten eindringen. Normale Hautpflege-Produkte sind mit ihren Inhaltsstoffen nicht dafür ausgelegt, Falten gezielt und dauerhaft entgegenzuwirken.

Unsere Empfehlung: Auch, wenn Sie jetzt noch mit makelloser, faltenfreier Haut gesegnet sind, sollten Sie frühzeitig eine hochwertige Anti-Aging-Creme in Ihre Hautpflege-Routine aufnehmen. Eine Kollagen-Creme wie LIFTACTIV COLLAGEN SPECIALIST kann mit hochwertigen Wirkstoffen wie antioxidativem Vitamin C, Biopeptiden und Thermalwasser die hauteigene Kollagen-Produktion mildern. den hauteigenen Kollagen-Gehalt wieder ankurbeln und für schöne Haut sorgen. Langfristig wird ihre Spannkraft wieder erhöht und Falten gemildert. Also bitte nicht verunsichern lassen, wenn auf der Verpackung das Wort „Anti-Aging“ steht – Sie können nie früh genug mit der Hautpflege anfangen.

Haben Sie sich auch bei dem einen oder anderen No-Go ertappt gefühlt? Macht nichts! Fangen Sie gleich heute mit der optimierten Hautpflege an – Sie werden schon bald erste Resultate merken!

Lust auf weitere spannenden Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

  • Neuheit

    Collagen Specialist
  • LIFTACTIV Antioxidative Frische-Kur
  • IDÉAL SOLEIL Mattierendes Sonnen-Fluid für Gesicht LSF 50
  • Neuheit

    Anti-Age 3-in-1 Antioxidative Sonnenpflege LSF 50

    IDEAL SOLEIL

    Anti-Age 3-in-1 Antioxidative Sonnenpflege LSF 50

    Sonnencreme für das Gesicht

    Dreifach wirksam: Anti-Falten, verbessert die Elastizität der Haut, verschönert die Ausstrahlung.

  • Meist gelesen

    Schön im Schlaf – Die besten Tipps der Redaktion

    Expertentipps

    Schön im Schlaf – Die besten Tipps der Redaktion

    Während wir schlafen, läuft die Regeneration unserer Haut auf Hochtouren. Denn während sich unser größtes Sinnesorgan tagsüber vor allem vor externen Einwirkungen schützt, werden in der Erholungsphase die Zellen des Körpers repariert und erneuert. Schlafen macht bekanntlich schön, aber wieso ist das so?

    Weiterlesen

    Ein Pickel - Was tun?

    Gesichtspflege

    Ein Pickel - Was tun?

    Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

    Weiterlesen

    go to top