OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Wie versorge ich meine Haut in den Wechseljahren mit ausreichend Feuchtigkeit?

Ihre Haut braucht in jedem Alter ausreichend Feuchtigkeit. In den Wechseljahren trocknet sie jedoch besonders schnell aus, und zwar in jeder Jahreszeit.

Wie versorge ich meine Haut in den Wechseljahren mit ausreichend Feuchtigkeit?

Sie werden feststellen, dass es zur optimalen Pflege Ihrer reifen Haut nun vor allem auf die Wahl der richtigen Hautpflegeprodukte und deren regelmäßige Anwendung ankommt. Im Folgenden haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie Beschwerden während der Wechseljahre vorbeugen können.

In den Wechseljahren müssen Sie besonders gut für Ihre Haut sorgen

Jetzt ist die natürliche Talgproduktion der Haut endlich mal nützlich – immer her damit!

Durch das hormonelle Ungleichgewicht bei Frauen in den Wechseljahren erlebt der Körper einige Veränderungen. Mit der Zeit treten Symptome wie Hitzewallungen auf und die Menopause setzt ein. Auch die Feuchtigkeitsversorgung der Haut wird von den Wechseljahren der Frau beeinträchtigt. Die natürliche Talgproduktion der Haut nimmt mit zunehmendem Alter bei Frauen ab. Wenn Ihr Teint fahler wirkt und Ihre Haut rau und empfindlich wird, sollten Sie Ihre Pflege dementsprechend anpassen.


Mit den folgenden Informationen und Tipps erfahren Sie, wie Sie Ihre Haut während der Wechseljahre optimal pflegen, täglich mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen und Beschwerden vorbeugen:

1. Verwenden Sie zweimal täglich einen milden Reiniger, der die Hautbarriere schützt, und meiden Sie zu heißes Wasser.

2. Cremen Sie Gesicht und Körper mindestens zweimal täglich ein.

3. Greifen Sie zu Produkten mit wasserbindenden Inhaltsstoffen wie Hyaluronsäure und Glycerin.

4. Bei rauer, zu Schüppchen neigender Haut sollten Sie regelmäßig Peelings durchführen. Dadurch kann Ihre Haut, die im Anschluss aufgetragene Feuchtigkeitspflege noch besser aufnehmen. Peelings haben das Ziel, die Hautoberfläche von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien. Sie können die Pflegeanwendung entweder selbst durchführen oder von einer Kosmetikerin mit Peelings oder per Mikrodermabrasion professionell vornehmen lassen. Tragen Sie nach dem Peeling immer einen Breitband-Sonnenschutz auf. Fragen Sie Ihren Hautarzt, welche Behandlung für Sie am besten geeignet ist.

5. Versuchen Sie, gesünder zu leben! Rauchen, Alkohol und lange Sonnenbäder ohne ausreichenden Schutz verschlechtern den Zustand Ihrer Haut und trocknen sie aus.

6. Sprühen Sie sich mehrmals täglich mit einem feuchtigkeitsspendenden Gesichtsspray oder Thermalwasser ein und meiden Sie Orte mit trockener Luft. Gesichtswasser versorgt Ihre Haut nicht nur mit Feuchtigkeit, es sorgt auch für eine wohltuende Pflege.

7. Last but not least: Achten Sie auf eine ausgewogene Ernährung und treiben Sie regelmäßig Sport. Trinken Sie ausreichend Wasser, um die Feuchtigkeitsspeicher Ihres Körpers aufzufüllen, und versuchen Sie, wasserreiche Lebensmittel sowie Omega-3-Fettsäuren in Ihren täglichen Speiseplan zu integrieren.

Wichtige Fakten zur Feuchtigkeitspflege in den Wechseljahren

Während der Wechseljahre ist es für Frauen nicht nur entscheidend, dass sie ihre Haut mit Feuchtigkeit versorgen, sondern auch, wie sie es tun.
Die Schlüssel zu weniger Trockenheit der Haut sind.
  • keine Duftstoffe,
  • kein heißes Wasser,
  • mindestens zweimal täglich eincremen
  • und eine gesunde Lebensweise.


Meist gelesen

Die Wechseljahre: Informationen über Ihre Haut und hormonelle Veränderungen

Haut & Schönheit

Die Wechseljahre: Informationen über Ihre Haut und hormonelle Veränderungen

Wir, von der wissenschaftlichen Abteilung von Vichy Laboratoires, verfolgen das Ziel, die Forschung im Gebiet Wechseljahre weiter voranzutreiben. Hierbei ziehen wir bisherige Studien und Ergebnisse heran und entwickeln dieses Wissen gezielt und fundiert weiter. So können wir sicherstellen, dass wir Sie in dieser Lebensphase mit den bestmöglichen und hochaktuellen Informationen und Tipps unterstützen können.

Weiterlesen

go to top