OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Sphingolipide: Warum sie für die Pflege von trockener Haut so wichtig sind

Sphingolipide: Warum sie für die Pflege von trockener Haut so wichtig sind

Unsere Haut schützt uns Tag für Tag vor verschiedenen äußeren Einflüssen. Damit sie ihre wichtige Schutzfunktion aufrechterhalten kann, benötigt sie unter anderem Feuchtigkeit und Lipide. Sphingolipide spielen hier eine besonders wichtige Rolle. Was genau Sphingolipide sind und wie sie mit ihrer Unterstützung Anzeichen von trockener Haut mildern, erfahren Sie hier.

Was sind Sphingolipide?

Sphingolipide sind eine Gruppe komplexer, langkettiger Lipide (Fette) und wichtiger Bestandteil der Zellmembran. Sie werden daher auch als Membranlipide bezeichnet. Der Wissenschaftler und Arzt Johann Ludwig Thudichum entdeckte Sphingolipide bereits im Jahre 1874. Lange Zeit wurde davon ausgegangen, dass sie lediglich strukturelle Komponenten von biologischen Membranen seien. Erst Mitte der 1980er Jahre fand man heraus, dass bestimmte Arten von Sphingolipiden an verschiedenen Prozessen im Körper beteiligt sind. Im Fokus stehen dabei die bioaktiven Sphingolipidarten Ceramide, Sphingosine und Phytosphingosine sowie Sphingosin-1-Phosphat. Sphingolipide scheinen eine nicht unerhebliche Rolle für das körperliche Wohlbefinden zu spielen. Aufgrund ihrer nachgewiesenenWichtigkeit für die Haut haben sie sich mittlerweile auch als wertvoller Wirkstoff in der Kosmetik etabliert.

Was sind Ceramide?

Ceramide sind ein essenzieller Bestandteil der Epidermis – der obersten Hautschicht – und werden aus Sphingolipiden sowie Phospholipiden gebildet. Ceramide sind unerlässlich für eine normale Funktion der Hautschutzbarriere. Diese natürliche Barriere besteht aus einem Gemisch von Lipiden und Wasser, wobei Ceramide mit einem Anteil von rund 50 % den Hauptteil der Lipide ausmachen.1 Die Hautschutzbarriere wirkt dem Eindringen von unerwünschten Bakterien, Viren sowie Pilzen entgegen und schützt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust durch Verdunstung. Sind nicht genügend Ceramide vorhanden, schwächt das die Hautschutzbarriere. Folglich kann die Haut Feuchtigkeit weniger gut speichern, trocknet aus und wird durchlässiger für äußere schädliche Einflüsse. Gleichzeitig werden ein fahler Teint sowie Anzeichen von Falten begünstigt.

Was sind die Anzeichen und Gründe für trockene Haut?

Trockene Haut äußert sich vor allem durch raue, unebene Hautbereiche. Anzeichen wie Schuppenbildung, Spannungsgefühle, Rötungen, Juckreiz oder Brennen treten ebenfalls häufig auf. In einigen Fällen bilden sich auch langwierigere Hautanliegen, wie etwa Ekzeme. Die Ursachen für zu Trockenheit neigende Haut mit einer verringerten Lipidproduktion können verschieden sein. Neben genetischer Veranlagung spielen das biologische Alter, hormonelle Einflüsse, UV-Strahlung, Hitze und Kälte sowie Stress, Ernährung, falsche Hautpflege oder bestimmte Medikamente eine Rolle. Damit die Haut ihr geschmeidiges und rosiges Erscheinungsbild zurückerhält, ist eine Pflege speziell für trockene Haut sinnvoll.

Hautpflege mit Sphingolipiden

Eine Hautpflege mit Sphingolipiden eignet sich für jeden Hauttyp, ist aber insbesondere für trockene bis sehr trockene Haut empfehlenswert. Sphingolipide regen die hauteigene Herstellung von Ceramiden an und tragen so zu einer intakten Hautschutzbarriere bei. Idealerweise enthält eine Gesichtscreme mit Sphingolipiden weitere Wirkstoffe, die zu Trockenheit neigende Haut zusätzlich stärken und pflegen.

  • Sheabutter
    Sheabutter wird aus den Früchten des Karitébaums gewonnen und bietet wohltuende Pflege für trockene Haut. Sie ist sehr reichhaltig, wirkt rückfettend und spendet der Haut intensive Feuchtigkeit. Darüber hinaus enthält Sheabutterregenerierendes Allantoin, hautverschönerndes Vitamin E und hautberuhigende Linolsäure.
  •  Thermalwasser
    Dank seiner Herkunft und langen Reise durch verschiedene Gesteinsschichten ist Thermalwasser besonders reich an Mineralien und Spurenelementen. Das vulkanische Wasser aus Vichy zählt dabei zu den mineralreichsten seiner Art. Seine hautstärkenden und schützenden Eigenschaften konnten durch wissenschaftliche Studien bestätigt werden.2 Thermalwasser beruhigt die Haut, spendet Feuchtigkeit und stärkt die Hautschutzbarriere.

Gesichtscreme für trockene und sehr trockene Haut 
Pflegen Sie trockene Haut am besten zweimal täglich mit einer reichhaltigen Creme. NUTRILOGIE 1 ist eine Intensiv-Aufbaupflege für trockene Haut im Gesicht. Die intensiv pflegende Creme mit vulkanischem Wasser aus Vichy mildert Spannungsgefühle und stärkt bei regelmäßiger Anwendung die Hautschutzbarriere. Sheabutter und Sphingolipide pflegen den ganzen Tag. Studien haben gezeigt, dass Sphingolipide die hauteigene Lipid-Produktion anregen. Benötigt Ihre Haut noch intensivere Pflege, können Sie eine Creme für sehr trockene Haut verwenden, wie zum Beispiel NUTRILOGIE 2

Tipp: Ein Serum mit Ceramiden eignet sich als zusätzliche Pflege zu Ihrer Gesichtscreme. Es dringt tief in die Haut ein und versorgt sie mit hochkonzentrierten Wirkstoffen. Ein Anti-Aging-Serum mit Ceramiden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen, wie etwa Hyaluronsäure, unterstützt die Hautschutzbarriere und wirkt zugleich Anzeichen der Hautalterung entgegen.

Reichhaltige Nachtcreme für trockene Haut 

Ausreichend Schlaf ist wichtig – denn wenn wir schlafen, beginnt die Regenerationsphase der Haut. In dieser Zeit sorgen Wachstumshormone für eine beschleunigte Zellerneuerung. Die Durchblutung der Haut wird gesteigert und der Stoffwechsel arbeitet auf Hochtouren. Zudem ist die Haut aufnahmefähiger für Wirkstoffe aus Hautpflegeprodukten. NUTRILOGIE Nacht mit Sphingolipiden ist die ideale Ergänzung zur NUTRILOGIE Tagespflege. Während der nächtlichen Regenerationsphase versorgt sie sehr trockene Haut im Gesicht mit intensiv pflegenden Wirkstoffen. 
 
Sphingolipide und insbesondere Ceramide sind essenzielle Bestandteile der Hautschutzbarriere. Sie tragen dazu bei, die Haut vor dem Austrocknen und vor äußeren Einflüssen zu bewahren. Eine Studie hat gezeigt, dass Sphingolipide die hauteigene Bildung von Ceramiden anregt. Eine Hautpflege mit Sphingolipiden für das Gesicht stärkt die Hautschutzbarriere und mildert Anzeichen von zu Trockenheit neigender Haut. Das Ergebnis: Das Hautbild wirkt ebenmäßiger und der Teint strahlender.  
 
 
Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden. 

1 Borodzicz S. et al. The role of epidermal sphingolipids in dermatologic diseases. Lipids in Health and Disease. 2016 Jan; 15:13. URL: https://lipidworld.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12944-016-0178-7

2 Rasmont V. et al. Vichy volcanic mineralizing water has unique properties to strengthen the skin barrier and skin defenses against exposome aggressions. Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology. Jan 2022; 36(S2):5-15. URL: https://www.researchgate.net/publication/357548951_Vichy_volcanic_mineralizing_water_has_unique_properties_to_strengthen_
the_skin_barrier_and_skin_defenses_against_exposome_aggressions

Unsere Produktempfehlung

NUTRILOGIE 1 Intensiv-Aufbaupflege für trockene Haut

NUTRILOGIE 1 Intensiv-Aufbaupflege für trockene Haut

Best-seller

NUTRILOGIE 2 Intensiv - Aufbaupflege für sehr trockene Haut

NUTRILOGIE 2 Intensiv - Aufbaupflege für sehr trockene Haut

REICHHALTIG Intensiv - Aufbaupflege für extrem trockene Haut

REICHHALTIG Intensiv - Aufbaupflege für extrem trockene Haut

go to top