OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Wie wirkt die Pille bei zu Akne neigender Haut?

Wie wirkt die Pille bei zu Akne neigender Haut?

Die Pille und zu Akne neigende Haut: Was ist sinnvoll – und was nicht?

Die Anti-Baby-Pille ist nicht nur für die Empfängnisverhütung, sondern soll auch dabei helfen, die Anzeichen von zu Akne neigender Haut zu mildern. Auch heißt es, dass die Pille das Erscheinungsbild der Haut verbessern kann. Einige Frauen sind sich wiederum sicher, dass das beliebte Verhütungsmittel für Hautunreinheiten verantwortlich sei. Wir erklären Ihnen die Wirkung der Anti-Baby-Pille und zeigen, wie Sie möglichen Nebenerscheinungen bei Haut und Körper entgegenwirken können.

Wie wirkt die Anti-Baby-Pille auf den Körper?

In der Pille sind die künstlich hergestellten Geschlechtshormone Östrogen und Gestagen enthalten – Hormone, die der Körper auch selbst produziert. Wer die Pille nimmt, greift damit automatisch in seinen natürlichen Hormonhaushalt ein. Die künstlich zugeführten Hormone suggerieren dem Körper, es wären bereits genug Hormone vorhanden und es müssten keine weiteren produziert werden. Die Hormonproduktion wird daraufhin gedrosselt und die am weiblichen Zyklus beteiligten Hormone werden nicht mehr vom Körper selbst hergestellt. Viele Pillen wirken “antiandrogen”. Das heißt, sie blockieren die bei zu Akne neigender Haut häufig vorhandene erhöhte Androgenproduktion der Ovarien (Eierstöcke).

Wenn bei Frauen ein Überschuss an Androgenen vorliegt, neigt die Haut häufig zu Anzeichen von Unreinheiten und Akne. Es gibt aber auch andere Begleiterscheinungen, die mit erhöhten Androgenen einhergehen. Dazu zählen beispielsweise Virilisierungserscheinungen – die Ausprägung männlicher Geschlechtsmerkmale, wie etwa vermehrte Körperbehaarung. In diesen Fällen erscheint eine Pille mit antiandrogenem Effekt für viele Frauen als wünschenswert.

Hilft die Pille bei zu Akne neigender Haut?

Die Pille kann sich, je nach Hormonen und Dosierung, unterschiedlich auf die Haut auswirken. Pillen, die nur Gestagene enthalten, stimulieren die Talgproduktion und können dadurch die Anzeichen von zu Akne neigender Haut verstärken. Kombinationspillen hingegen, die neben Gestagenen auch Östrogene enthalten, hemmen die Stimulierung der Talgdrüsen und können das Erscheinungsbild von zu Akne neigender Haut mildern. Diese Form der Pille wird jedoch nur verschrieben, wenn Sie zum Beispiel die Pille der Vorgänger-Generation nicht vertragen. Es dürfen dabei keine Kontra-Indikationen oder Thrombose-Risikofaktoren aufgrund von Blutgerinnseln, die Venen oder Arterien blockieren, vorliegen. Während der Einnahme normalisiert sich das Hautbild oft innerhalb von wenigen Wochen, weshalb die Kombinationspille sich besonders gut für Frauen mit zu Akne und Unreinheiten neigende Haut eignet.

Kann ich die Pille nur zur Milderung der Anzeichen von zu Akne neigender Haut verwenden?

Bitte bedenken Sie: Zur reinen Verbesserung Ihres Hautbildes sollten Sie die Pille nicht verwenden. Schließlich dient die Anti-Baby-Pille in erster Linie der Verhütung! Es gibt spezielle Hautpflegeprodukte, die Anzeichen von zu Akne neigender Haut entgegenwirken. Sollten Sie bei einer möglichen Einnahme der Pille nur Ihre Akne als Grund haben, greifen Sie stattdessen lieber zu den spezialisierten Pflegeprodukten.

Was passiert im Körper nach dem Absetzen der Pille?

Nach dem Absetzen der Anti-Baby-Pille muss sich der körpereigene Hormonhaushalt umstellen, da keine künstlich hergestellten Hormone mehr zugeführt werden. Es kommt zunächst zu einer Überproduktion von männlichen Hormonen, die auch für eine erhöhte Talgproduktion und eine Verhornungsstörung der Talgdrüsenausgänge verantwortlich sind. Beide Faktoren können zu einer Verstopfung der Poren führen und damit die Anzeichen von Akne verstärken. Zeitweise ist es sogar möglich, dass vermehrt Hautunreinheiten auftreten. Meistens gehen diese jedoch von selbst zurück, sobald sich der Hormonhaushalt wieder normalisiert hat. Wenn die Hautunreinheiten länger anhalten sollten, holen Sie sich am besten Rat bei einem Dermatologen, um die für Sie individuell richtige Vorgehensweise zu ermitteln.

Körperpflege: Das sollten Sie beim Absetzen der Pille beachten

Sobald Sie die Pille absetzen, muss sich der Körper hormonell umstellen. Haben Sie bereits bei der Pilleneinnahme Pflegeprodukte für zu Akne neigende Haut verwendet, machen Sie wie gewohnt weiter. Lassen Sie Ihrem Körper Zeit bei der Umgewöhnung. In aller Regel sollte sich das Hautbild in wenigen Wochen wieder regulieren. Haben Sie bis dato keine spezielle Hautpflege benutzt, dann greifen Sie jetzt zu Produkten, die auf zu Akne neigende Haut abgestimmt sind, zum Beispiel die NORMADERM-Serie von Vichy. Ob Reinigung oder Pflege, hier finden Sie verschiedenste Produkte – auch für unterschiedliche Altersklassen! Denn reifere Haut benötigt nochmal andere Wirkstoffe als jugendliche Haut.

Die tägliche Routine: So pflegen Sie Ihre Haut nach dem Absetzen der Pille

Wenn Sie die Pille absetzen, ist eine konsequente und regelmäßige Hautpflege mit dermokosmetischen Produkten sehr wichtig.


  • Die NORMADERM Reinigungs-Lotion klärt Ihre Haut und verfeinert gleichzeitig die Poren. Der Teint erscheint mattiert und ebenmäßiger.


  • Wenn sich bei Ihnen erste Anzeichen der Hautalterung zeigen, können Sie mit der NORMADERM Anti-Age Tagespflege gleichzeitig feinen Linien und Falten sowie Hautunreinheiten entgegenwirken.


Ganz wichtig: Pickel sollten unter keinen Umständen ausgedrückt werden. Dies kann die Anzeichen von Akne verstärken!

Schlussbemerkung: Pille und zu Akne neigende Haut

Eine Kombinationspille mit Gestagenen und Östrogenen kann die Anzeichen von zu Akne neigender Haut mildern. Dieser Schritt sollte jedoch gut überlegt sein, denn die Einnahme der Pille stellt einen nicht unerheblichen Eingriff in den körpereigenen Hormonhaushalt dar. Das Absetzen der Pille verstärkt die Anzeichen von zu Akne neigender Haut zunächst. Meistens gehen diese Unreinheiten von selbst zurück, sobald sich der Hormonhaushalt wieder normalisiert hat. In manchen Fällen halten die Hautunreinheiten aber auch an – das lässt sich nicht vorhersagen und ist von Mensch zu Mensch verschieden.


Unabhängig davon, ob die Anzeichen von Akne nur kurzzeitig auftreten oder langfristig bleiben, sollten Sie etwas unternehmen. Mit speziellen Pflegeprodukten sind Sie dabei gut beraten. Vichy begleitet Sie dabei – entweder rein mit den NORMADERM-Produkten oder bei Einnahme der Pille mit einer geeigneten Pflege bei zu Akne neigender Haut.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Quellen

https://www.aerzteblatt.de/archiv/92559/Pille-und-Haut-Akne-Therapie-Auf-das-Gestagen-kommt-es-an

https://www.gesundheitsinformation.de/welche-antibabypille-kann-bei-akne-die-haut-verbessern.html

https://praxistipps.focus.de/pille-gegen-akne-das-muessen-sie-wissen_123746

Unsere Produktempfehlung

  • 5Euro_Kennenlern_Rabatt
    NORMADERM 3in1 Peeling + Reinigungs-Creme + Maske
  • 5Euro_Kennenlern_Rabatt
    Phytosolution   - Anti-Unreinheitenpflege mit 2-Fach Wirkung
  • 5Euro_Kennenlern_Rabatt
    NORMADERM Anti-Age
  • Meist gelesen

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Expertentipps

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Eine irritierte Haut, Rötungen, Pusteln und sichtbare Äderchen im Gesicht: Eine Couperose, die sich zu einer Rosacea entwickeln kann, stellt Ihre Haut im Alltag vor Herausforderungen. Zum Glück gibt es dafür Lösungen: Ein Inhaltsstoff, der Ihre Symptome mildern kann, ist Hyaluronsäure. Bei uns erfahren Sie, wie Hyaluron bei Rosacea wirken kann und wie Sie wieder einen strahlenden Teint bekommen.

    Weiterlesen

    go to top