OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Die besten Tipps: Was tun bei Pickeln und Hautunreinheiten?

Die besten Tipps: Was tun bei Pickeln und Hautunreinheiten?

Pickel und Rötungen im Gesicht tauchen gerne genau dann auf, wenn es am wenigsten in den Terminkalender passt. Ob erstes Date oder ein Bewerbungsgespräch – Hautunreinheiten können das Selbstbewusstsein ganz schön auf die Probe stellen. Hier erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten, die Anzeichen von zu Unreinheiten neigender Haut zu mildern und erhalten zudem hilfreiche S.O.S-Tipps gegen Pickel.

Die richtige Reinigung gegen Pickel

Fettige und zu Unreinheiten neigende Haut entsteht durch eine überschüssige Talgproduktion und verstopfte Poren. Daher sollten Sie Ihr Gesicht morgens und abends gründlich reinigen. Achten Sie bei der Wahl Ihres Reinigungsprodukts auf sanfte Formeln, die die Haut nicht zusätzlich beanspruchen. Die NORMADERM Phytosolution Mattierende Reinigung mit Tonerde ist besonders bei fettiger Haut geeignet. Das Reinigungsgel entfernt Schmutz und Make-up-Reste sanft und wirkt mattierend. Die milde Formel mit Wirkstoffen wie Tonerde, Aktivkohle und Salicylsäure mildert den Talgüberschuss der Haut und klärt die Poren.

Auch das NORMADERM Phytosolution Intensives Reinigungsgel setzt auf Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs. Die Gel-Formel enthält Kupfer, Zink sowie einen probiotischen Extrakt und ist besonders zur Pflege bei zu Akne neigender und fettiger Haut geeignet. Durch die sanfte Formulierung können Sie das Reinigungsgel aber auch bei trockener Haut, die zu Unreinheiten neigt, verwenden. Mit Unterstützung des enthaltenen Vulkanischen Wassers schenken Sie Ihrer Haut Feuchtigkeit und reinigen sie sanft. So stärken Sie Ihre Hautbarriere und unterstützen Ihre Haut bei der Regeneration.

Pflege für zu Unreinheiten neigende Haut 

Neben einer regelmäßigen porentiefen Reinigung ist auch eine sorgfältige Pflege besonders wichtig: 

  • Die Haut benötigt viel Feuchtigkeit – auch, wenn das gerade bei fettiger Haut zunächst widersprüchlich erscheint. Verwenden Sie jedoch keine fettenden, ölhaltigen Cremes, sondern leichte Formulierungen, die schnell einziehen und nicht kleben.
     
  • Achten Sie bei Pflegeprodukten für fettige und zu Unreinheiten neigende Haut immer auf den Vermerk „nicht komedogen“. So können Sie sicher sein, dass das Produkt keine Stoffe enthält, die die Poren der Haut zusätzlich verstopfen.  
     
  • Nachdem Sie Ihre Haut von Make-up, Schmutz und überschüssigem Talg befreit haben, tragen Sie eine Tagespflege speziell für zu Unreinheiten neigende Haut auf. Die NORMADERM Phytosolution Anti-Unreinheitenpflege mit 2-Fach Wirkung beispielsweise spendet Feuchtigkeit, sorgt für einen ebenmäßigeren Teint, regeneriert und mattiert die Haut und ist zudem hervorragend als Make-up-Grundlage geeignet. 

Peelings und Masken gegen Pickel

Klärende Peelings und Masken sind eine sinnvolle Ergänzung für Ihre Hautpflegeroutine. Besonders Peel-off-Masken eignen sich wunderbar bei Hautunreinheiten. Achten Sie bei der Wahl des Gesichtspeelings auf Wirkstoffe, die regulierend auf die Talgproduktion wirken und die Haut nicht austrocknen. Für alle die es schnell und unkompliziert mögen, eignet sich das NORMADERM 3in1 Peeling + Reinigungscreme + Maske. Die Formel mit hauterneuernden Wirkstoffen entfernt überschüssigen Talg und Unreinheiten zuverlässig und beugt der Entstehung von Pickeln vor. Sie befreit die Poren von abgestorbenen Hautschüppchen, mattiert die Haut und klärt den Teint. Je nach Bedarf können Sie das Reinigungsprodukt als Reinigungscreme, Peeling oder Maske verwenden.

Pickel mit Make-up kaschieren

Um den Teint nach der Tagespflege optisch zu korrigieren, können Sie Pickel und Hautunreinheiten mit Make-up abdecken und kaschieren.

  • Achten Sie auf eine ölfreie, nicht komedogene Foundation mit einer leichten Textur, die die Haut atmen lässt. Bei fettiger Haut kann eine Foundation mit mattierendem Effekt dem öligen Glanz entgegenwirken. 
     
  • Anstatt einer Foundation eignet sich auch eine BB- oder CC-Cream, um Hautunreinheiten und Rötungen zu kaschieren, den Teint zu erfrischen und der Haut dabei intensiv Feuchtigkeit zu spenden.  
     
  • Auch der DERMABLEND [SOS Cover Stick] ist ideal für kleine „Ausbesserungen” geeignet, da er Pickel geschickt kaschiert – ganz ohne Maskeneffekt.  
     
  • Verwenden Sie Highlighter eher sparsam, da Pickel damit eher betont als kaschiert werden. Legen Sie den Fokus stattdessen auf ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up, um von kleinen Hautunreinheiten abzulenken. 

Pickel: Tipps für den Alltag

Schützen Sie Ihre Haut, indem Sie Kleinigkeiten im Alltag optimieren oder Dinge bewusster wahrnehmen. So können Sie Hautunreinheiten zusätzlich entgegenwirken:

  • Reinigen Sie Ihre Computertastatur regelmäßig. Dort können sich unzählige Keime bilden, die sich über Ihre Hände in Ihrem Gesicht ausbreiten und Pickel fördern. 
     
  • Desinfizieren Sie Ihr Smartphone regelmäßig. Alternativ telefonieren Sie am besten über Ihre Freisprechfunktion oder mit Kopfhörer. 
     
  • Wechseln Sie Ihre Kopfkissenbezüge und Handtücher regelmäßig, da überschüssiger Talg von Kopfhaut und Gesicht sowie Rückstände von Kosmetikprodukten einen guten Nährboden für Keime bilden. Am besten bei 60 °C waschen. 
     
  • Verwenden Sie idealerweise ein Handtuch ausschließlich für Ihre Gesichtsreinigung. So vermeiden Sie den Kontakt mit Bakterien aus anderen Bereichen. 
     
  • Achten Sie auf ausreichend Schlaf und vermeiden Sie zu viel Stress. Besonders Hormonschwankungen sind auf Stress zurückzuführen und können die Anzeichen unreiner Haut begünstigen. 
     
  • Trinken Sie viel Wasser und ungesüßte Tees. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr lässt Ihre Haut strahlender und gesünder aussehen. 

Pickel und Sonnenschutz

Ein ausreichender Schutz vor UV-Strahlung ist wichtig. Bei zu Unreinheiten neigender Haut herrscht jedoch oft Unsicherheit, ob die reichhaltigen und oft fettig wirkenden Sonnencremes die Entstehung von Pickeln nicht noch zusätzlich fördern.

  • Greifen Sie am besten zu Produkten mit leichten, nicht fettenden, mattierenden Texturen. So können Sie zum Beispiel zwischen Gel, Fluid oder Spray wählen.
  • Achten Sie auch bei Sonnenschutzmitteln darauf, dass die Formulierungen nicht komedogen sind.
  • Ganz wichtig: Verwenden Sie eher mehr Produkt als zu wenig und cremen sie regelmäßig nach, besonders nach einem Aufenthalt im Wasser. Berücksichtigen Sie dabei auch immer, dass das Nachcremen die Sonnenschutzzeit nicht verlängert.  

Gewöhnen Sie Ihre Haut langsam an die Sonne, denn besonders nach dem Winter benötigt der Eigenschutz der Haut einige Zeit, um sich aufzubauen.

S.O.S: Sofort-Hilfe gegen Pickel

Sollte doch mal ein Pickel entstehen, hilft die NORMADERM S.O.S. Anti-Pickel Sulfur Paste besonders schnell. Die Paste trocknet einzelne Pickel gezielt aus und wirkt der Neuentstehung sowie Rötungen entgegen. Sie können die Paste sowohl tagsüber als auch über Nacht anwenden. Reinigen Sie Ihre Haut vorher gründlich und tragen Sie Ihre Hautpflege auf, bevor sie die Unreinheiten mit der Paste punktuell abdecken. Bei Anwendung tagsüber tragen Sie zusätzlich noch einen Sonnenschutz auf.

Mit diesen Tipps können Ihnen Pickel und Mitesser nicht mehr die Laune verderben. 

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.  

Unsere Produktempfehlung

Phytosolution Intensives Reinigungsgel

Phytosolution Intensives Reinigungsgel

PHYTOSOLUTION - MATTIERENDE REINIGUNG MIT TONERDE

PHYTOSOLUTION - MATTIERENDE REINIGUNG MIT TONERDE

Phytosolution - Anti-Unreinheitenpflege mit 2-Fach Wirkung

Phytosolution - Anti-Unreinheitenpflege mit 2-Fach Wirkung

NORMADERM 3in1 Peeling + Reinigungs-Creme + Maske

NORMADERM 3in1 Peeling + Reinigungs-Creme + Maske

S.O.S. Anti-Pickel Sulfur Paste

S.O.S. Anti-Pickel Sulfur Paste

DERMABLEND [SOS COVER STICK]

DERMABLEND [SOS COVER STICK]

Für einen makellosen Teint ohne Maskeneffekt.

go to top