OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Wie Sie Ihre Hautbarriere stärken können

Wie Sie Ihre Hautbarriere stärken können

Wie Sie Ihre Hautbarriere stärken können

Unsere Haut schützt uns vor Kälte, Wärme, Wind und Wetter. Doch sie kann noch viel mehr: Auf der äußersten Hautschicht, der sogenannten Epidermis, befindet sich auch unsere natürliche Hautbarriere. Diese Barriere sorgt dafür, dass keine Fremdkörper und keine Mikroorganismen in unseren Organismus eindringen können. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Hautbarriere mit der richtigen Pflege stärken können.

Woraus besteht die natürliche Hautbarriere?

Die Hautbarriere wird auch als Säureschutzmantel bezeichnet, da sie einen leicht sauren pH-Wert hat. Dieser liegt zwischen 4,75 und 5,75, wobei der Wert 7 als neutral bezeichnet wird. Werte, die darüber liegen, gelten als basisch beziehungsweise alkalisch. Dazu zählen die meisten Seifen und gängigen Duschbäder. Die Hautbarriere besteht mitunter aus alten Hornzellen und Doppellipidschichten, also aus Fetten. Dazu gehören Ceramide, die mit rund 60 % den Hauptbestandteil ausmachen, sowie Cholesterin und Fettsäuren. Auch Schweiß und Talg sind Teil dieses Schutzfilms.

Die Haut…

  • fängt Stöße ab
  • unterstützt den Körper beim Temperaturausgleich.
  • bildet einen natürlichen Schutzschild gegen UV-Strahlung.
  • trägt Stoffwechselprodukte aus dem Körper aus.

Was kann die Hautbarriere stören?

Unterschiedliche Faktoren beeinflussen Ihre Hautbarriere und können diese folglich auch irritieren. Dazu gehören Fremdkörper, die in der Luft liegen wie Schmutzpartikel, Bakterien oder Pilze. Genauso können UV-Strahlung oder Rauchen oxidativen Stress auslösen, der den Säureschutzmantel aus dem Gleichgewicht bringen kann und zu vorzeitiger Hautalterung führen kann. Hohe oder sehr niedrige Temperaturen sowie ein Mangel an Feuchtigkeit können ebenso dazu führen, dass die Hautbarriere aus der Balance gerät. Darüber hinaus kann auch zu viel oder die falsche Pflege die Hautbarriere stören und den Säureschutzmantel schwächen. Setzen Sie deswegen auf hochwertige Pflegeprodukte, die genau auf Ihren Hauttyp abgestimmt sind.

Sie wissen nicht, welche Gesichtspflege zu Ihnen passt? Mit der virtuellen Hautanalyse Mein HautberaterKI können Sie Ihre Haut analysieren lassen. Angetrieben durch künstliche Intelligenz untersucht das Tool Ihren Hautzustand und schlägt Ihnen passende Pflegeprodukte für Ihre Beauty-Routine vor.
Um den Säureschutzmantel im Gleichgewicht zu halten, hilft neben der richtigen Pflegeroutine eine ausgewogene Ernährung sowie ein gesunder Lebensstil. Um oxidativen Stress einzudämmen, sind Obst und Gemüse die beste Wahl. Vitamin C, Vitamin E und B2 sowie Zink und Selen schützen die Zellen vor oxidativem Stress.

Anzeichen für eine geschwächte Hautbarriere

Sichtbare Anzeichen für eine geschwächte Hautbarriere sind Rötungen, Pickelchen, Jucken und Schuppen. Hinzu kommen manchmal sogar nässende Stellen, die sich um die Mundpartie aber auch im Rest des Gesichts bemerkbar machen. Das kann eine natürliche Abwehrreaktion der Haut auf die übermäßige Verwendung oder einen häufigen Wechsel von Pflegeprodukten sein. Die Hautbarriere kann ihre schützende Fettschicht nicht mehr bilden, um sich vor Umwelteinflüssen abzuschirmen.

Tipps für die Hautpflegeroutine

Mit der richtigen Routine können Sie irritierte Haut wieder beruhigen und stärken. Dafür können Sie mehrere Maßnahmen ergreifen:


  • Verzichten Sie auf bisherige Pflegeprodukte.
  • Klären Sie die Ursache der Irritationen mit Ihrem Dermatologen ab.
  • Vertrauen Sie auf eine milde Pflegeroutine mit beruhigenden Inhaltsstoffen wie Thermalwasser.
  • Verwenden Sie Inhaltsstoffe, die gezielt auf Ihre Hautbedürfnisse eingehen und auf Ihren Hauttyp abgestimmt sind.

Diese Wirkstoffe können die Hautbarriere stärken

Auch ohne großen Aufwand lässt sich in der täglichen Pflegeroutine die Hautbarriere stärken. Hierbei kommen hochwertige Wirkstoffe, die teilweise auch im menschlichen Körper vorkommen, zum Einsatz.

  • Hyaluron wirkt aufpolsternd und feuchtigkeitsspendend
    Zunächst ist es dafür sinnvoll, zu bestimmen, welchen Hauttyp Sie haben und die entsprechende Pflege daraufhin auszurichten. Achten Sie zusätzlich darauf, Ihre Haut mit pflegenden Wirkstoffen und ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Der MINÉRAL 89 Hyaluron Boost von Vichy unterstützt die natürliche Hautbarriere und stärkt die Abwehrmechanismen der Haut. Die Formel verbindet Hyaluron natürlichen Ursprungs mit Vulkanischem Wasser aus Vichy. Die Haut wird durchfeuchtet, kleine Fältchen werden aufgepolstert und reduziert. Das kann sich wiederum positiv auf die Hautbarriere auswirken.
  • Trockene Haut benötigt Lipide
    Ist die Haut bereits sehr trocken, benötigt sie häufig Fette. Die NUTRILOGIE 2 Intensiv-Aufbaupflege für sehr trockene Haut enthält Sphingolipid – eine Vorstufe der hauteigenen Lipide. Dadurch wird die Lipidproduktion der Haut angeregt, was sie geschmeidig macht und Spannungsgefühle reduziert. Zudem wirkt Sheabutter pflegend und sorgt für ein zartes Hautgefühl.
  • Antioxidantien wirken zellschützend
    Produkte mit Antioxidantien wie etwa Vitamin C können dazu beitragen, die Hautbarriere zu stärken und die Haut zu unterstützen. Die LIFTACTIV Antioxidative Frische-Kur enthält neben natürlichem Hyaluron auch antioxidativ wirkendes Vitamin C, das die Kollagenproduktion anregt und somit frühzeitiger Faltenbildung und Irritationen entgegenwirkt. Die Hautbarriere wird gestärkt und widerstandsfähiger gegen äußere Einflüsse.

  • Mineralien zum Aufsprühen
    VULKANISCHES WASSER Mineralisierendes Thermalwasser versorgt die Haut mit 15 wertvollen Mineralien. Dies stärkt die Hautbarriere und schützt vor äußeren Einflüssen. Obendrein verleiht das Thermalwasser Ihrer Haut auch an heißen Tagen einen angenehm kühlenden Effekt. Die Haut fühlt sich sofort beruhigt an und sieht erfrischt aus.

Eine ausgeglichene Hautbarriere für einen ebenmäßigen Teint

Um die Hautbarriere zu stärken, lohnt es sich, die Pflegeroutine anzupassen und auf eine hautfreundliche Lebensweise zu setzen. Gönnen Sie sich und Ihrer Haut regelmäßige Pausen und verzichten Sie beispielsweise tageweise auf Make-up. Die hochwertige Pflege von Vichy hilft dabei, das Hautbild auszugleichen und die natürliche Schutzbarriere der Haut zu stärken.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

  • HYALURON-BOOST

    MINÉRAL 89

    HYALURON-BOOST

    Hyaluron Gesichtspflege
  • AUGEN

    MINÉRAL 89

    AUGEN

    Augenpflege
  • Meist gelesen

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Expertentipps

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Eine irritierte Haut, Rötungen, Pusteln und sichtbare Äderchen im Gesicht: Eine Couperose, die sich zu einer Rosacea entwickeln kann, stellt Ihre Haut im Alltag vor Herausforderungen. Zum Glück gibt es dafür Lösungen: Ein Inhaltsstoff, der Ihre Symptome mildern kann, ist Hyaluronsäure. Bei uns erfahren Sie, wie Hyaluron bei Rosacea wirken kann und wie Sie wieder einen strahlenden Teint bekommen.

    Weiterlesen

    Wie Sie Pigmentflecken effektiv mildern können

    Gesichtspflege

    Wie Sie Pigmentflecken effektiv mildern können

    Wenn die Hautzellen plötzlich zu viel Melanin produzieren, entstehen sie – die unliebsamen Pigmentflecken. Mediziner sprechen hier auch von Hyperpigmentierung. Die bräunlichen bis ockerfarbenen kleinen Flecken sind nicht ertastbar und bilden sich an Stellen, die oft Licht ausgesetzt sind. Daher treten sie vor allem im Gesicht, Dekolleté und auf den Händen auf. Meist sind die kleinen Flecken harmlos, allerdings werden sie häufig als unschön und störend empfunden. Hier erfahren Sie, was genau Sie gegen Pigmentflecken auch bei empfindlicher Haut tun können.

    Weiterlesen

    Ein Pickel - Was tun?

    Gesichtspflege

    Ein Pickel - Was tun?

    Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

    Weiterlesen

    Ihre einminütige Gesichtsmassage gegen Falten

    Gesichtspflege

    Ihre einminütige Gesichtsmassage gegen Falten

    Wirken Sie Falten durch eine kurze Gesichtsmassage entgegen und sorgen Sie dadurch für einen positiveren und jugendlicheren Gesichtsausdruck. Annic Lefol-Malosse ist Hautexpertin und gibt Ihnen Tipps nach dem Vorbild professioneller Beauty-Institute.

    Weiterlesen

    go to top