Neu: Vichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

OK

OKCancel

Thank you

Close

Wieso verändert sich die Haut mit 25?

Franzi selbst hat keine Probleme mit Erwachsenenakne, hat nach Jahren aber eine Freundin aus der Schulzeit wiedergetroffen, deren Haut sich verändert hat. Um ihr zu helfen und natürlich auch aus eigenem Interesse hat sie sich mit unserer Expertin Frau Dr. Kipper unterhalten.

Lest hier die Geschichte von ihrem Treffen und natürlich auch das Interview mit Frau Dr. Kipper:

Ich und meine Schulfreundin haben uns eine längere Zeit nicht gesehen. Woran ich mich erinnere? Sie hatte kräftiges dunkelbraunes Haar, immer ein leichtes Lächeln auf den Lippen und einen Schneewittchen-Teint. Darum haben sie alle in der Schulzeit beneidet. Meine ehemalige Banknachbarin war alles: schön, klug, nett und sehr liebenswert.

Wie sehen uns so selten, da sie schon während des Studiums beschlossen hatte, dass sie noch einmal die Welt sehen und ihre Grenzen austesten möchte. Also ging sie nach Amerika. Um zu studieren, um sich zu verlieben und nur noch ab und an nach Hause zu kommen. Aber nun war es endlich wieder soweit, wir haben uns auf einen Kaffee getroffen und ich freute mich sehr sie zu sehen, sie zu hören und sie zu umarmen. Da stand sie vor mir und ich konnte meine Augen nicht von ihr lassen. Sie platzte sofort damit heraus: „Schau nicht so genau hin, ich habe seit neuestem ein Hautproblem.“ Ich habe es natürlich auch direkt bemerkt, wollte sie aber nicht darauf ansprechen, da es sie weder weniger attraktiv, weniger sympathisch macht. Für mich waren es ja nur Unreinheiten. Jedenfalls war das meine Sicht der Dinge. Sie stand dem jedoch sehr negativ entgegen. Nach dem fünfundzwanzigsten Lebensjahr fing es auf einmal an. Der Grund war das Absetzen der Pille. Dann ging es los mit der Akne. Das Wort, das wir nur gern in der Teenie-Zeit benutzen und schnell abtun. Pickel, Unreinheiten, die sie vorher noch nicht gekannt hatte.

Wir verabschiedeten uns nach zwei Stunden und hatten kein weiteres Wort über ihr kleines, doch für sie eher mittelschweres Problem, gesprochen. Zum Abschied drückte ich sie und flüsterte ihr zu, dass ich mich informieren werde, da es doch Hilfe geben muss.

Und deshalb schreibe ich heute diesen Post, da ich vermute, dass Akne im Erwachsenenalter noch ein Tabuthema ist. Warum gibt es sonst so viele YouTube Schminkvideos oder wir kaschieren unsere Haut mit viel Make-up? Manchmal muss man seine Geschichte erzählen, um sich Hilfe holen zu können. Erwachsenenakne ist kein Anlass, um sich zu verstecken. Es ist ein Grund, mehr über die Ursachen zu forschen und vielleicht damit auch anderen Frauen zu helfen.

Meine erste Anlaufstelle, Wissen vom Fach. Daher habe ich mich für dieses Problem mit Normaderm von Vichy zusammengetan und Frau Dr. Kipper als Expertin von VICHY zum Thema Akne/Erwachsenenakne befragt.

Was ist Akne und kann ich sie erkennen?

Bei Akne handelt es sich um eine hormonabhängige, entzündliche Erkrankung der Talgdrüsenfollikel. Sie ist weltweit die häufigste dermatologische Erkrankung. Von den Jugendlichen sind bis zu 95% betroffen. Einen Höhepunkt der Erkrankung ist zwischen dem 15. und 18. Lebensjahr festzustellen. Etwa 15-30% aller jugendlichen Akne-Patienten benötigen eine medizinische Behandlung.

Wann genau wird von Akne gesprochen?

Wenn keine Mitesser (Komedone) vorhanden sind, liegt auch keine Akne vor. Wir differenzieren bei den Komedonen zwischen geschlossenen (also kleine, weißliche Knötchen mit einer winzigen zentralen Pore) und offenen Komedonen (mit einem schwärzlich verfärbtem oberen Anteil). Aus den Komedonen können sich entzündliche Papeln, Pusteln bis hin zu Knoten und Abszessen bilden. Begleitet sind diese „Pickel“ verschiedenen Schweregrades meistens von einer fettig glänzenden Haut. Restzustände der Akne: Narben und Pigmentunregelmäßigkeiten der Haut (postinflammatorische Hypo- oder Hyperpigmentierung).

Was ist der Auslöser/sind die Gründe für Akne?

Es gibt eine erbliche Veranlagung für das Auftreten von Akne. Die Gründe der Akne sind hormoneller Art. Akne wird besonders durch Androgene (männliche Hormone) begünstigt. Liegen Androgene vermehrt vor (auch bei Frauen) oder reagieren die Talgdrüsen stark auf androgene Signale, wird die Talgproduktion erhöht. Weiterhin verstopfen die Poren durch eine übermäßige Verhornung im Talgdrüsenfollikel. Der Talg kann somit nicht mehr abfließen. Dadurch breiten sich Propionibakterien vermehrt aus und es können Entzündungen entstehen. Werden diese Entzündungen nicht frühzeitig behandelt, so können Narben entstehen.

Ähnelt die Akne von Erwachsenen der Akne von Jugendlichen?

Erwachsenenakne zeigt sich hauptsächlich im Gesicht. Vor allem das seitliche Gesicht im unteren Bereich Richtung Unterkiefer bis hin zum Hals ist betroffen. Bei Heranwachsenden zeigt sich die Akne im Gesicht, an der Brust und am Rücken. Im Schnitt gibt es bei der Erwachsenenakne weniger Läsionen als beim Jugendlichen. Die Haut ist fettig und empfindlich. Die Feuchtigkeit der Haut und die Fähigkeit, Feuchtigkeit in der Haut zu halten, sind beim Erwachsenen geringer als beim Jugendlichen. Bei Erwachsenenakne zeigen sich häufig melaninbedingte Pickelmale.

Was kann ich dagegen tun, wie sollte ich meine Akne behandeln?

Von Erwachsenenakne Betroffene sollten in schweren Fällen den Rat eines Dermatologen einholen. Wichtig ist generell die Verwendung von speziellen Reinigungs-und Pflegeprodukten für erwachsene unreine Haut, denn Produkte für jugendliche unreine Haut sind im Erwachsenenalter häufig zu aggressiv. In jedem Fall sollten die Pflegeprodukte immer auf den jeweiligen Hauttyp und den individuellen Hautzustand abgestimmt sein.

Unsere Beauty-Bloggerin

Franzi Albrecht
www.zukkermaedchen.de
Franzi bloggt nun seit über 5 Jahren über Themen wie Mode und Beauty
und lebt so ihre Affinität für die schönen Dinge im Leben aus.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

  • 1265NORMADERM 3in1 Peeling + Reinigungs-Creme + Maske00NORMADERMFACE CAREGesichtsreinigungPflege für unreine Haut
    NORMADERM 3in1 Peeling + Reinigungs-Creme + Maske
  • 1208NORMADERM Abdeckstift00NORMADERMFACE CARETagespflegePflege für unreine Haut
    NORMADERM Abdeckstift
  • Meist gelesen

    Gesichtspflege

    SOS - Ein Pickel!

    Sie kommen, wenn man sie nicht braucht: Unreinheiten und Pickel. Ich habe mir einen SOS-Plan gemacht, den ich euch unbedingt verraten möchte…

    Weiterlesen

    Gesichtspflege

    Ein Pickel - Was tun?

    Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

    Weiterlesen

    Vichy-Gesichtsmassage-gegen-Falten

    Gesichtspflege

    Ihre einminütige Gesichtsmassage gegen Falten

    Wirken Sie Falten durch eine kurze Gesichtsmassage entgegen und sorgen Sie dadurch für einen positiveren und jugendlicheren Gesichtsausdruck. Annic Lefol-Malosse ist Hautexpertin und gibt Ihnen Tipps nach dem Vorbild professioneller Beauty-Institute.

    Weiterlesen

    go to top