Neu:   Vichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.  Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

getGeoIPCountryCode = US SiteAppCode = DE Test : 'DE/US'

OK

OKCancel

Thank you

Close

Was tun bei strapaziertem Haar?

Der Winter ist da und mit ihm machen sich die strapazierten Haare besonders bemerkbar. Ausgiebiges Sonnenbaden, Chlor und häufiges Hitzestyling haben der Haarstruktur immens geschadet und lassen das Haar spröde und trocken werden. Unsere Tipps helfen dir, deinen Haaren Glanz und Geschmeidigkeit zu schenken.

So pflegst du kaputtes Haar

Sonne und Hitze greifen die Struktur der Haare an: Sie bricht und die Haare werden dadurch stumpf. Licht kann durch die gebrochene Haarfaser nicht reflektiert werden, daher ist es glanzlos. Feuchtigkeit und wichtige Nährstoffe, die du vor allem in Kuren und Ölen findest, müssen dem Haar zurückgegeben werden. Benutze diese beim Duschen oder Baden und lass sie mindestens fünfzehn Minuten im Haar einwirken.

Beachte: Wenn du für deine Haare verschiedene Stylingprodukte nutzt, solltest du einmal die Woche ein Tiefenreinigungsshampoo benutzen. Es befreit deine Kopfhaut und Haare von Produktresten und hinterlässt ein Frischegefühl auf deiner Kopfhaut.

Kokosöl für die Haare

Kokosöl ist eine wahre Wunderwaffe und kann in verschiedenen Bereichen verwendet werden. Ob nun zum Kochen (Link), für die Zähne oder Haut und Haare. Benutze es als Haarkur und lass es mehrere Stunden oder am besten über Nacht einwirken. Großzügig in die Haarlängen einmassieren und dann die Reste an den Händen in die Kopfhaut einmassieren. Die Haare zu einem Dutt binden, das Kopfkissen mit einem Handtuch vor Ölflecken schützen. Die Haare spülst du einfach am nächsten Morgen mit einem Klecks Shampoo aus.

Strapaziertes Haar abschneiden?

Haare benötigen wie der Körper und die Haut reichlich Feuchtigkeit, um zu strahlen. Egal, wie sehr wir unsere Haare pflegen: Regelmäßiges Haare Schneiden gehört dazu. Alle acht bis zehn Wochen sollten die Spitzen geschnitten werden. Nur so kann das Haar auch gesund nachwachsen. Wer diesen Schritt zu lange herauszögert, riskiert Spliss, das sich gern in die Haarlängen zieht und sie stark schädigt. Einen Zentimeter kürzer reicht bei regelmäßigem Haareschneiden aus, um strapaziertes Haar zu vermeiden.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

  • 1340DERCOS Aufbau-Repair Creme-Shampoo00DERCOSHAIR CAREShampooPflege gegen trockenes Haar
    DERCOS Aufbau-Repair Creme-Shampoo
  • 1337DERCOS Aufbau-Repair Kur00DERCOSHAIR CAREHaar-KurPflege gegen trockenes Haar
    DERCOS Aufbau-Repair Kur
  • 1336DERCOS Mineralshampoo, mild und kräftigend00DERCOSHAIR CAREShampooPflege gegen trockenes Haar
    DERCOS Mineralshampoo, mild und kräftigend
  • Meist gelesen

    Vichy-Tipps-gegen-trockene-Kopfhaut

    Haarpflege

    Tipps gegen trockene Kopfhaut

    Eine trockene Kopfhaut ist nicht nur unangenehm, sondern kann zur extremen Belastung werden. Wir verraten dir die besten Tipps gegen trockene Kopfhaut.

    Weiterlesen

    Gesichtspflege

    Ein Pickel - Was tun?

    Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

    Weiterlesen

    go to top