Neu: Vichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

OK

OKCancel

Thank you

Close

Unreine Haut in der Schwangerschaft

Unreine Haut in der Schwangerschaft – Ursache und Pflege.

Warum freuen sich manche Schwangere über einen rosigen Teint während die anderen plötzlich mit unreiner Haut und Pickeln da stehen? Warum entwickelt sich in der Schwangerschaft manchmal Akne, auch wenn sie in der Pubertät nicht aufgetaucht ist? Und welche Pflege braucht unreine Haut in der Schwangerschaft? Auf einige Ihrer Fragen erhalten Sie im heute die Antworten.

Sprechen Sie mit einem Experten

Vielen Frauen mit unreiner Haut ist häufig gar nicht klar, dass es sich dabei um Akne handeln kann. Leider ist die Meinung, dass Akne nur in der Pubertät auftritt, immer noch sehr verbreitet – dieses Vorurteil ist unbegründet. Wenn Sie etwas gegen Ihre unreine Haut während der Schwangerschaft unternehmen wollen, sollten Sie sich zunächst fachlichen Rat beim Apotheker oder direkt bei einem Dermatologen einholen. Werdende Mütter sind oft verunsichert und wissen nicht, ob sie etwas gegen die Pickel unternehmen sollen – sie glauben, die Pickel verschwinden nach der Geburt spurlos von selbst. Doch diese trostspendende Prognose kann aktuell leider nicht für alle werdenden Mütter getroffen werden.

Unreine Haut in der Schwangerschaft ist sehr individuell

Ob und bei wem sich unreine Haut in der Schwangerschaft entwickelt, lässt sich nicht voraussagen. In einigen Fällen normalisiert sich die Haut nach der Geburt wieder, manchmal bleiben die Pickel, in schweren Fällen können sogar Narben entstehen. Zum Glück sind Sie nicht komplett dem Schicksal ausgeliefert und können durchaus etwas gegen unreine Haut in der Schwangerschaft unternehmen.

Hormone in der Schwangerschaft

Verantwortlich für unreine Haut in der Schwangerschaft und Pickel sind eindeutig die männlichen Sexualhormone, die Androgene. Durch die Androgene kommt es zu einem schnelleren Wachstum der Hornzellen, die sich an der Öffnung der Talgdrüsen absetzen. Zusätzlich kurbeln die Androgene die Talgdrüsenproduktion an. Diese Kombination aus erhöhter Talgproduktion und der Verhornungsstörung begünstigt die Entstehung von Mitessern und Pickeln. Das Ergebnis: unreine Haut in der Schwangerschaft. Es gibt übrigens noch andere Hormone, die bei der Schwangerschaft eine Rolle spielen. Das Schwangerschaftshormon hCG (Humanes Choriongonadotropin) zum Beispiel sorgt für die berühmt-berüchtigte Übelkeit. Östrogene dagegen lassen die Nasenschleimhaut anschwellen, was zum Schnarchen führt. Und MSH, das Melanozyten-stimulierenden Hormon, ist für Pigmentflecken verantwortlich.

Reinigungs-Ritual und Pflege-Routine

Sie können selbst aktiv werden und etwas gegen Ihre unreine Haut in der Schwangerschaft unternehmen. Grundlage ist eine gründliche Reinigung, um überschüssigen Talg und Make-up-Reste zu entfernen.
Es sollte hierbei auf eine milde feuchtigkeitsspendende Hautpflege geachtet werden. Bei einer ausgeprägter Akne ist lokal Benzoylperoxid empfohlen. In schweren Fällen ist bei Antibiotikagabe kurzfristig Erythromycin zu bevorzugen, Retinoide sind kontraindiziert.
Morgens und abends sollte die Haut mit den entsprechenden ph-neutralen Reinigungsprodukten Produkten für erwachsene Haut reinigengewaschen werden. Danach sollten Sie die Haut zum Beispiel mit einem entsprechenden Gesichtswasser klären – die enthaltenen antibakteriellen und regulierenden Wirkstoffe beugen der Entstehung neuer Unreinheiten vor. Anschließend braucht Ihre Haut eine Pflege. Achten Sie darauf, dass die Creme Ihrem Hauttyp entspricht.
Und ganz wichtig: Pickel nicht ausdrücken oder quetschen, dies kann nämlich zu Entzündungen mit nachfolgender Narbenbildung führen.

Entzündungen nicht mit Hausmitteln bekämpfen

Bitte greifen Sie nicht auf Hausmittel zurück. Zahnpasta zum Beispiel trocknet die Haut extrem aus. Teebaumöl wirkt zwar antibakteriell, kann bei manchen jedoch Allergien auslösen – und gerade unreine Haut in der Schwangerschaft sollten Sie mit Vorsicht behandeln. Aber: Tritt Akne auch vermehrt nach der Schwangerschaft auf und wenn ja, warum?
Ja, Akne kann auch nach der Schwangerschaft auftreten. Dies wird dann als Post-Schwangerschafts-Akne bezeichnet. Ausgelöst wird diese durch die hormonellen Veränderungen nach der Geburt, bspw. dem Abfall des Östrogenspiegels. Stress und Erschöpfung bewirken wiederum eine erhöhte Ausschüttung von Androgenen, die zu einer stärkten Talgproduktion und einem schlechterem Hautbild führen kann.

Fazit: Unreine Haut in der Schwangerschaft braucht konsequente Pflege

Obwohl unreine Haut in und nach der Schwangerschaft durch eine Hormonumstellung ausgelöst wird, können Sie mit den richtige Reinigungs- und Pflegeprodukten einiges dafür tun, um Ihr Hautbild zu verbessern.
Vor allem sind hautfreundliche Produkte auf Wasserbasis empfehlenswert und ein Peeling ist gut für kleine Hautunreinheiten. Bei einer guten sanften Hautpflege mit milder Reinigungslotion und Feuchtigkeitscreme können viele Hautunreinheiten von selbst zurückgehen, wenn sich der Hormonspielgel nach Geburt und Stillzeit wieder normalisiert hat. Aber nicht vergessen: auch die Ernährung ist wichtig. Diese sollte wenig Zucker und viel Gemüse und Obst beinhalten.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

  • 1208NORMADERM Abdeckstift00NORMADERMFACE CARETagespflegePflege für unreine Haut
    NORMADERM Abdeckstift
  • 1260NORMADERM Anti-Age4.52NORMADERMFACE CARETagespflegePflege für unreine Haut
    NORMADERM Anti-Age
  • 14544NORMADERM BB Clear00NORMADERMFACE CARETagespflege
    NORMADERM BB Clear
  • 8356NORMADERM Hyaluspot4.213Best SellerNORMADERMFACE CARETagespflegePflege für unreine Haut
    NORMADERM Hyaluspot
  • Meist gelesen

    Gesichtspflege

    SOS - Ein Pickel!

    Sie kommen, wenn man sie nicht braucht: Unreinheiten und Pickel. Ich habe mir einen SOS-Plan gemacht, den ich euch unbedingt verraten möchte…

    Weiterlesen

    Gesichtspflege

    Ein Pickel - Was tun?

    Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

    Weiterlesen

    Vichy-Gesichtsmassage-gegen-Falten

    Gesichtspflege

    Ihre einminütige Gesichtsmassage gegen Falten

    Wirken Sie Falten durch eine kurze Gesichtsmassage entgegen und sorgen Sie dadurch für einen positiveren und jugendlicheren Gesichtsausdruck. Annic Lefol-Malosse ist Hautexpertin und gibt Ihnen Tipps nach dem Vorbild professioneller Beauty-Institute.

    Weiterlesen

    go to top