OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Tipps zum Abschminken

Grundlegend für schöne Haut ist das gründliche Abschminken. Wir geben dir Tipps zum Abschminken.

Tipps zum Abschminken
Vichy-Tipps-Abschminken

Die richtigen Produkte zum Abschminken

Je nach Hauttyp gibt es unterschiedliche Produkte zum Abschminken. Für trockene Haut kann ein Reinigungs-Öl oder -Gel geeignet sein, für empfindliche Haut ist ein Mizellenwasser ideal. Versuche die Bedürfnisse und vielleicht auch Schwachstellen deiner Haut zu erkennen und beim Abschminken darauf einzugehen. Natürlich kannst du sowohl zur morgendlichen Reinigung und als auch zum abendlichen Abschminken dieselben Produkte verwenden.

Gründlich Abschminken

Oft wird beim ersten Abschminken nicht das gesamte Make-up entfernt. Aus diesem Grund findet die Methode des Double Cleansing immer mehr Anklang. Dabei wird das Gesicht im ersten Schritt abgeschminkt und im zweiten Schritt noch einmal gereinigt – zum Beispiel durch ein Peeling oder Gesichtswasser. Dadurch werden letzte Rückstände sowie Talg entfernt. Achte allerdings darauf, dass du deine Haut beim Double Cleansing nicht zu stark reizt, sondern du sie sehr schonend behandelst.

Augen abschminken

Deine Augen solltest du besonders schonend abschminken. Auch hier wird beim ersten Reinigen nicht das gesamte Make-up entfernt – vor allem wasserfeste Mascara hält sehr gut und ist nicht ganz einfach abzunehmen. In der Augenpartie ist die Haut besonders dünn und empfindlich. Trage den Augen-Make-up-Entferner auf ein Wattepad auf und drücke dies jeweils 30 Sekunden auf die Augen.

Pflege nach dem Abschminken

Nun, wo deine Haut gereinigt wurde, kannst du die Gesichtspflege auftragen. Das ist wichtig, um die Regeneration der Hautzellen zu fördern und die Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder aufzufüllen. Auch hier solltest du darauf achten, dass du die Pflege an die Bedürfnisse deiner Haut anpasst.

Meist gelesen

Wie Sie Pigmentflecken effektiv mildern können

Gesichtspflege

Wie Sie Pigmentflecken effektiv mildern können

Wenn die Hautzellen plötzlich zu viel Melanin produzieren, entstehen sie – die unliebsamen Pigmentflecken. Mediziner sprechen hier auch von Hyperpigmentierung. Die bräunlichen bis ockerfarbenen kleinen Flecken sind nicht ertastbar und bilden sich an Stellen, die oft Licht ausgesetzt sind. Daher treten sie vor allem im Gesicht, Dekolleté und auf den Händen auf. Meist sind die kleinen Flecken harmlos, allerdings werden sie häufig als unschön und störend empfunden. Hier erfahren Sie, was genau Sie gegen Pigmentflecken auch bei empfindlicher Haut tun können.

Weiterlesen

Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

Expertentipps

Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

Eine irritierte Haut, Rötungen, Pusteln und sichtbare Äderchen im Gesicht: Eine Couperose, die sich zu einer Rosacea entwickeln kann, stellt Ihre Haut im Alltag vor Herausforderungen. Zum Glück gibt es dafür Lösungen: Ein Inhaltsstoff, der Ihre Symptome mildern kann, ist Hyaluronsäure. Bei uns erfahren Sie, wie Hyaluron bei Rosacea wirken kann und wie Sie wieder einen strahlenden Teint bekommen.

Weiterlesen

Ein Pickel - Was tun?

Gesichtspflege

Ein Pickel - Was tun?

Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

Weiterlesen

go to top