OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Stärkung Ihrer Haut gegen innere und äußere Einflüsse

Es gibt zahlreiche innere und äußere Faktoren, die das Aussehen Ihrer Haut beeinflussen. Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Haut stärken und Ihre Energie bewahren können.

Stärkung Ihrer Haut gegen innere und äußere Einflüsse

Innere Faktoren:

Ihre Haut wird durch natürliche Veränderungen innerhalb Ihres Körpers und Ihren Lebensstil beeinflusst.

  • Hormonelles Ungleichgewicht: Vor allem in der Pubertät ist das hormonelle Ungleichgewicht besonders stark. In Folge der erhöhten Talgproduktion wird die Haut unrein und besonders anfällig für Akne. Auch während der Schwangerschaft verändern sich die Hormone und können die Fasern von Kollagen und Elastin schädigen. Eine entscheidende Phase der hormonellen Veränderung sind die Wechseljahre. Zu dieser Zeit haben die abgesonderten Hormone eine austrocknende Wirkung auf die Haut und sorgen für einen Verlust der Elastizität.

  • Schlafmangel: Wenn Sie regelmäßig weniger als sechs Stunden pro Nacht schlafen, verschlechtert sich die Gesundheit Ihrer Haut enorm und der Alterungsprozess wird beschleunigt. Folglich bekommt Ihre Haut mehr Falten, Flecken und das Gewebe verliert an Festigkeit.

  • Tabak: Als Ursache für oxidativen Stress, trägt Tabak zur Bildung von Altersflecken auf der Haut und zur Entwicklung von Falten bei.

Äußere Faktoren

Auch Ihr Lebensstil und äußere Faktoren, wie Umweltbelastungen oder Sonneneinstrahlung können den Gesundheitszustand und die Beschaffenheit Ihrer Haut verändern.
UV-Strahlen: Sie erzeugen freie Radikale, die Schutzmechanismen der Haut schwächen, verursachen eine vorzeitige Hautalterung und stören die Synthese von Melanin.
Umweltverschmutzung: Verändert die Schutzfunktion der Hautbarriere und das Säure-Basen-Gleichgewicht. Zudem macht Umweltverschmutzung die Haut empfindlicher.
Temperatur: Zu heiße oder zu kalte Temperaturen können Ihre Poren erweitern, Rötungen hervorrufen oder die Haut stark austrocknen.

Welche Pflege stärkt die Haut gegen äußere Einflüsse?

Reinigen Sie Ihr Gesicht morgens und abends von Verunreinigungen. Verwenden Sie hierfür je nach Hauttyp Mizellen-Gesichtswasser, Reinigungsmilch- oder Gel. Schützen Sie Ihre Haut anschließend durch ein hochkonzentriertes Serum vor Schadstoffpartikeln und Angriffen von freien Radikalen.
Tragen Sie zum Abschluss jeweils eine Feuchtigkeitscreme auf, die idealerweise Kombucha enthält, Ihre Haut glättet und sie strahlen lässt. Auch Produkte mit Rhamnose und Hyaloronsäure wirken ersten Anzeichen der Hautalterung entgegen.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

  • PURETÉ THERMALE Erfrischendes Reinigungs-Gel
  • Meist gelesen

    Wie Sie Pigmentflecken effektiv mildern können

    Gesichtspflege

    Wie Sie Pigmentflecken effektiv mildern können

    Wenn die Hautzellen plötzlich zu viel Melanin produzieren, entstehen sie – die unliebsamen Pigmentflecken. Mediziner sprechen hier auch von Hyperpigmentierung. Die bräunlichen bis ockerfarbenen kleinen Flecken sind nicht ertastbar und bilden sich an Stellen, die oft Licht ausgesetzt sind. Daher treten sie vor allem im Gesicht, Dekolleté und auf den Händen auf. Meist sind die kleinen Flecken harmlos, allerdings werden sie häufig als unschön und störend empfunden. Hier erfahren Sie, was genau Sie gegen Pigmentflecken auch bei empfindlicher Haut tun können.

    Weiterlesen

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Expertentipps

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Eine irritierte Haut, Rötungen, Pusteln und sichtbare Äderchen im Gesicht: Eine Couperose, die sich zu einer Rosacea entwickeln kann, stellt Ihre Haut im Alltag vor Herausforderungen. Zum Glück gibt es dafür Lösungen: Ein Inhaltsstoff, der Ihre Symptome mildern kann, ist Hyaluronsäure. Bei uns erfahren Sie, wie Hyaluron bei Rosacea wirken kann und wie Sie wieder einen strahlenden Teint bekommen.

    Weiterlesen

    Ein Pickel - Was tun?

    Gesichtspflege

    Ein Pickel - Was tun?

    Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

    Weiterlesen

    go to top