NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

IHRE VICHY NEWS

Sie möchten über Neuigkeiten, Gewinnspiele und Produkttests informiert werden?

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

  • research
  • newsletter

Selbstbewusst in meiner Haut

Alles eine Frage des Selbstbewusstseins? Je älter und erwachsener ich werde, desto mehr bedeutet es mir. Aber dennoch gibt es ein paar tolle Tipps & Tricks, wie man ein wenig schummeln und sich richtig gut fühlen kann…

In meinem Job als Beauty-Bloggerin wird perfektes Auftreten und eine große Portion Selbstsicherheit quasi vorausgesetzt: Ich schreibe über Pflege- und Make-up Produkte natürlich geht es dabei viel ums Aussehen – sei es auf meiner Website, auf Terminen oder in den Interviews, die ich gebe. Auf meinem Blog, sowie in vielen Print- und Online-Magazinen, gebe ich Tipps & Tricks zum Thema Schönheit und befasse mich ständig mit diesem Thema, weil es zuletzt nicht nur meine Arbeit, sondern gleichzeitig auch meine Leidenschaft ist.

So großartig mein Job und Leben manchmal scheint (und oft auch ist), weil ich längst nicht alles davon zeige um meine Privatsphäre auch zu schützen, liegt es mir immer am Herzen zu zeigen, dass ich nicht perfekt sein kann und nicht zu jedem Zeitpunkt so selbstbewusst bin, wie es auf den Bildern oft den Anschein macht. Es gibt Tage, da könnte ich den Spiegel küssen und danach ein paar Bäume ausreißen und es gibt Tage, da vergleiche ich mich mit anderen und habe das Gefühl, immer noch besser werden zu müssen – ob im Hinblick auf Äußeres oder persönliche Ziele. Auf der anderen Seite ist das Gras immer grüner – und andere Menschen wirken oft perfekter, als sie in Wirklichkeit sind – das gilt sowohl für Supermodels als auch für den eigenen Bekanntenkreis. Auch was das Hautbild angeht, stellen sich viele junge Mädchen und Frauen von vornherein darauf ein: Meine Haut muss rein sein! Pickel und Unreinheiten sind ein Makel! Meine Devise: Jeder von uns hat so seine persönlichen Zweifel, das Mittel dagegen lautet: Selbstakzeptanz! Lern, dich selbst zu mögen!

Dermablend Make-up Stick

Einzigartig statt unvollkommen

Mein Alter hilft mir definitiv einen liebevollen Blick mir gegenüber zu haben und meine Speckröllchen, Narben und die unregelmäßige Naturwelle auf dem Kopf zu akzeptieren. Mit 33 ist man deutlich gelassener als noch vor zehn Jahren, wo ich mit mir, meinem Körper und meiner Haut regelrecht gekämpft habe. Mit der Zeit bin ich sehr viel milder geworden und habe festgestellt, wie wichtig es ist mit meinen Freunden darüber zu sprechen und mir Rat von Experten zu holen. Das hat mir viel Selbstvertrauen geschenkt, weil ich gemerkt habe: Im Grunde geht es allen so. Ich bin nicht alleine!

Gerade in meiner Branche – der Beauty-Welt - ist reine, makellose Haut ein Leitbild geworden, das weltweit Forscher, Dermatologen und Beauty-Experten rastlos lässt. Wir alle wollen wunderschöne Haut! Nur gibt es nicht EINE Lösung für alle, da unsere Haut, unser größtes Organ, so individuell ist, wie wir selbst. Ich persönlich kann total verstehen, wenn Frauen und Männer verzweifeln und alles probieren, um ein Hautproblem in den Griff zu bekommen, denn eine unreine oder kranke Haut hat massive Auswirkungen auf die Psyche und dies in weiterer Folge auf das Selbstbewusstsein. Dies wurde in Studien wissenschaftlich belegt, wie mir ein Dermatologe bestätigen konnte. Ich selbst kann es bestätigen – manche Leute glauben doch tatsächlich, dass man sich nicht richtig wäscht oder keine Ahnung von Kosmetik hat, wenn man sichtbare Entzündungen (Pickel) mit sich herum trägt. Ein fataler Trugschluss!

Wie ihr wisst (mehr dazu hier), hatte ich Phasen in meinem Leben, in denen ich unter stark unreiner Haut litt und habe nun, da ich den Schlüssel für mich gefunden habe, definitiv ein selbstbewussteres Auftreten, auch wenn ich noch immer keine perfekte Haut habe. Ich habe für mich gelernt, dass es Wichtigeres gibt. Ich habe so viele tolle Qualitäten und Vorzüge – die Haut allein macht mich als Person doch nicht aus! Es ist zwar herrlich, wenn man ein super Hautbild hat, aber ich konzentriere mich längst auf andere Punkte im Leben. Was ich immer noch mache: Darüber sprechen! Es hilft mir enorm mich mit anderen Frauen und Männer über dieses Thema auszutauschen und unter vier Augen auch mal zugeben zu können was mich stört oder womit ich hadere. Das relativiert meine Sicht der Dinge und macht meinen Blick sanfter oder wendet diesen in eine andere Richtung.

Dermablend Make-up Stick
Dermablend 3D Correction und Stick

Innere Gelassenheit: So geht’s

Neben einer gelasseneren Einstellung, habe ich aber ein paar Tipps und Tricks auf Lager, die mich immer wieder nach vorne bringen: schöne Nägel, tolle Haare und ein gutes Make-up schenken mir zum Beispiel immer ein gutes Gefühl und viel Selbstsicherheit. Dafür bekomme ich oft viele Komplimente und das zeigt mir: Jeder von uns hat Vorzüge, man muss sie nur finden und betonen. Ebenso hat jeder von uns kleine ‚Problemchen‘ – etwas, mit dem man nicht ganz so happy ist. In meinem Fall zum Beispiel kleine Pickelmale, die von unachtsamen Herumdrücken entstanden sind. Diese decke ich gezielt mit einem feinen Pinsel und Camouflage-Make-up ab (z.B. mit dem Dermablend Stick) ab, damit sind sie äußerlich nicht mehr sichtbar. Bei starken Hautirritationen, Rötungen oder einem Ausschlag, was leider in meinem Job immer mal wieder vorkommen kann, kann ich das Dermablend 3D Make-up empfehlen. Die Entdeckung war für mich eine echte Offenbarung, da die Textur wirklich komplett deckend ist und dennoch, trägt man es partienweise auf, nicht nach einer Maske aussieht. Mein Tipp: Nur partienweise verwenden, schön einarbeiten und verblenden. Gibt es in vielen Hauttönen und hilft übrigens auch super gegen tiefe Augenringe… (Die kann man wirklich nie gebrauchen, nicht wahr?)

Außerdem gehe ich niemals ohne Wimperntusche aus dem Haus, weil mich das sofort wach und frisch aussehen lässt. Perfekt wird ein Look für mich persönlich durch roten Lippenstift. Der ist über die Jahre zu meinem Markenzeichen geworden, weil ich mich damit immer schön finde. Mit einer schönen Haut und roten Lippen fühle ich mich immer sofort „angezogen“ und sehr weiblich – etwas Farbe gibt dem Auftreten und meinen Outfits am Ende immer noch das gewisse Etwas.

Abschließend möchte ich sagen: Selbstbewusstsein braucht Zeit und muss nicht immer alleine gefunden werden. Gespräche mit Freunden, Bekannten und Familie sind, ich spreche aus Erfahrung, immens wichtig, um sich stark zu fühlen und sich in seiner Haut (wortwörtlich!) wohl fühlen zu können. Außerdem lohnt es sich, sich auf die Suche nach kleinen Helfern, wie Make-up – gerade wenn die Achillesferse das Gesicht bzw. die Haut ist – zu machen, die den eigenen Typ unterstreichen und bei Bedarf kleine Makel ausbessern. Wie schon Elizabeth Arden zu sagen pflegte: „It's not the having. It's the getting.“

Hanna Schumi für #inmeinerHaut

Unsere Expertin für #inmeinerHaut

Hanna Schumi
Hanna lebt das Thema Beauty – Hautpflege und Make-Up sind ihr Métier, worüber sie auf ihrem Blog foxycheeks.com schreibt. Ihre Haut macht es ihr dabei nicht immer leicht: Hanna hat immer wieder mit Unreinheiten zu kämpfen und achtet daher besonders darauf, ihrem Gesicht Gutes zu tun. Im LeVICHYMag erzählt sie ihre ganz persönliche Skinstory und gibt Tipps: Von einer passenden Abhilfe bei Pickeln bis zum stärkeren Selbstbewusstsein trotz kleiner optischer Makel.

Mehr über Hanna's Hautgeschichte findet ihr unter #inmeinerHaut, wo sie über ihre Erfahrung berichtet.

Im Newsletter erfährst du mehr über spannende Artikel und Aktionen.

Unsere Produktempfehlung

Meist gelesen

Gesichtspflege

Starkes Ego, starker Look – auch bei Hautunreinheiten

Manchmal merkt man es schon morgens beim Aufstehen: Ein gefühlt sehr langer Tag steht bevor. Meetings im Büro, eine wichtige Präsentation, dringende Termine – und anschließend ein Besuch mit Freunden im Lieblingsrestaurant. Wer viel vorhat, weiß: Glänzen will man mit Leistung und Ausstrahlung – nicht mit seiner Haut.

Weiterlesen

Gesichtspflege

Ein Pickel - Was tun?

Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

Weiterlesen

Make-up

Der perfekt matte Teint

Normale Haut. Das ist wohl ein Wunschtraum von uns allen. Aber die wenigsten haben sie. Zu trocken, zu empfindlich, zu fettig oder manchmal sogar alles zusammen – damit haben die meisten von uns tagtäglich zu kämpfen. Gerade Mischhaut stellt besondere Ansprüche, wenn es um einen idealen Teint geht. Mit ein paar Tricks kann aber jeder in Minutenschnelle Mischhaut und fettige Haut in den Griff bekommen.

Weiterlesen

go to top