NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

IHRE VICHY NEWS

Sie möchten über Neuigkeiten, Gewinnspiele und Produkttests informiert werden?

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

  • research
  • newsletter
  • my skin

Schlafstörungen in den Wechseljahren

Wechseljahre

In den Wechseljahren leiden viele Frauen unter Schlafstörungen, die zusätzlich durch Hitzewallungen erschwert werden. Wir verraten, was dagegen hilft.

Guter Schlaf in den Wechseljahren


Die Schlafqualität ist ein entscheidender Faktor für unser Wohlbefinden. Denn im Schlaf finden wichtige Auf- und Umbauprozesse im Körper statt – er erholt und regeneriert sich. Das Gehirn verarbeitet Erlebtes und ordnet die Vielzahl an aufgenommenen Informationen. Jeder Mensch hat dabei ein individuelles Schlafbedürfnis. Etwa sechs bis acht Stunden Schlaf sind gesund.

Pflanzliche Hilfe bei Schlafstörungen in den Wechseljahren


Auch wenn Schlafstörungen in den Wechseljahren meist durch die Hormonumstellung im Körper bedingt sind, lohnt es sich, zu handeln und wieder für guten Schlaf zu sorgen. Natürliche Hilfe bieten die Heilpflanzen Traubensilberkerze und Johanniskraut, beide sind in Remifemin plus enthalten. Sie lindern körperliche Beschwerden wie Hitzewallungen, Schweißausbrüche und Schlaflosigkeit, aber auch seelische Begleiterscheinungen wie Stimmungsschwankungen oder nervöse Unruhe.

Tipps gegen Schlafstörungen in den Wechseljahren

  • Abendrituale wie eine Tasse Kräutertee und ein gutes Buch können beim Entspannen und Einschlafen helfen.
  • Entspannungsmusik, Yoga-Übungen oder Meditation kann für einen beruhigenden Ausklang des Tages sorgen.
  • Regelmäßigkeit ist sehr gut, denn so wirst du meist zur gleichen Zeit müde und der Körper gewöhnt sich an einen gewissen Schlafrhythmus.
  • Verzichte abends auf Fernseher und Smartphone, denn durch den hohen Blauanteil im Licht wird die Produktion des Schlafhormons Melatonin reduziert und dadurch das Einschlafen erschwert.
  • Trage zum Schlafen leichte Kleidung, die aus leichten Materialien wie Leinen, Seide oder Baumwolle besteht.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

Meist gelesen

Achtsamkeit

Das macht Janine stark

Janine ist eine von zwei Gewinnerinnen aus unserem Foto-Contest mit Emotion. Sie überzeugte uns mit ihrer Antwort auf die Frage „Was macht Dich stark?“.

Weiterlesen

Achtsamkeit

Amienas Quelle der Stärke

Die Freiheit zu haben, alles tun zu können, was meinem Körper ein Lächeln entzaubert: Egal ob Yoga, Pilates, Genuss oder einfach mal nichts tun.

Weiterlesen

vichy-tipps-gegen-haarausfall-wechseljahre

Achtsamkeit

Tipps gegen Haarausfall in den Wechseljahren

Die Menopause bedeutet nicht nur das Ende des Menstruationszyklus, hinzu kommt auch die Hormonumstellung im Körper, welche unter anderem Ihr Haar beeinflussen kann. Wir zeigen Ihnen, was gegen Haarausfall in den Wechseljahren hilft.

Weiterlesen

go to top