OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Digital Detox: 3 Dinge, die Sie morgens tun sollten

Wie wäre es, wenn Sie morgens eine kurze Digital Detox-Zeit einlegen und in Ruhe in den Tag starten? Wir haben mit der Entspannungstherapeutin Angelique Roussey gesprochen.

Digital Detox: 3 Dinge, die Sie morgens tun sollten
Vichy-Digital-Detox

1. Starten Sie Ihren Digital Detox mit bewusstem Atmen

Das Aufstehen ist oft der anstrengendste Part des Morgens – vor allem, wenn ein voller Terminplan wartet. Entspannungstherapeutin Angelique Roussey empfiehlt, die Digital Detox-Zeit bereits vor dem Öffnen der Augen mit einfachen Atemübungen zu beginnen. Spüren Sie bei jedem Einatmen, wie Sie positive Energie aktivieren, und bei jedem Ausatmen negative Energie loslassen. Wiederholen Sie diese Übung drei oder vier Mal. So ist der erste Schritt des Digital Detox am Morgen getan und Sie können sich langsam Stretchen, um Ihre Muskeln zu aktivieren.

2. Verzichten Sie auf Ihr Smartphone

Angelique Roussey rät dazu, mindestens bis 30 Minuten nach dem Aufwachen auf das Smartphone zu verzichten und so diese Zeit zum Digital Detox zu nutzen. Sobald Sie damit beginnen, Ihr Gehirn mit den sozialen Medien zu konfrontieren, wird dein Stresslevel erhöht. Versuchen Sie beim Digital Detox entspannt in den Tag zu startenn. Öffnen das Fenster und atmen die frische Luft ein. Versuchen Sie jeden Morgen nicht zuerst aufs Smartphone, sondern aus dem Fenster zu blicken – so tanken Sie morgens Kraft und Energie.

3. Genießen Sie beim Digital Detox den Moment

Diese Technik des Digital Detox braucht etwas Übung. Durch spezielle Atemübungen lernen Sie sich auf einen Moment bewusst zu konzentrieren und all Ihre Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Um Ihre Haltung zu verbessern, empfiehlt die Entspannungstherapeutin, sollten Sie eine Atemtechnik anwenden, die „Schwamm“ genannt wird. Spannen Sie beim Einatmen alle Muskeln an – Schultern, Oberschenkel, Po – und entspannen Sie sie beim Ausatmen langsam. Versuchen Sie beim Digital Detox bewusst zu atmen und mit Ihren Gedanken nur im Hier und Jetzt zu bleiben. Durch simple Tipps zur Meditation können Sie immer wieder dazulernen.

Meist gelesen

Das macht Janine stark

Achtsamkeit

Das macht Janine stark

Janine ist eine von zwei Gewinnerinnen aus unserem Foto-Contest mit Emotion. Sie überzeugte uns mit ihrer Antwort auf die Frage „Was macht Dich stark?“.

Weiterlesen

Amienas Quelle der Stärke

Achtsamkeit

Amienas Quelle der Stärke

Die Freiheit zu haben, alles tun zu können, was meinem Körper ein Lächeln entzaubert: Egal ob Yoga, Pilates, Genuss oder einfach mal nichts tun.

Weiterlesen

go to top