OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Die Vorteile von Shea-Butter bei trockener Haut

Die Vorteile von Shea-Butter bei trockener Haut

Shea-Butter ist längst nicht mehr aus der Kosmetik wegzudenken. Warum das so ist, welche besonderen Eigenschaften Shea-Butter besitzt und wieso sie insbesondere bei zu Trockenheit neigender Haut beliebt ist, erfahren Sie hier.

Was ist Shea-Butter?

Shea-Butter ist ein pflanzliches Fett, das aus den Sheanüssen des Karitébaums gewonnen wird. Dieser Baum wächst hauptsächlich in der Sudanzone Afrikas und wird bis zu 300 Jahre alt. Die Einheimischen verwenden Shea-Butter bereits seit jeher zum Kochen, für die Hautpflege und zur Milderung der Anzeichen von oberflächlichen Blessuren.

Wie wird Shea-Butter hergestellt?
Shea-Butter wird traditionell von Hand hergestellt. Zunächst werden die Sheanüsse nach der Ernte geschält und anschließend mit einem Mörser zermahlen. Die so entstandene bräunliche Masse wird mit heißem Wasser aufgegossen. Im Anschluss wird die Masse geknetet, wobei sich das Fett an der Wasseroberfläche absetzt. Im letzten Schritt wird das Fett abgeschöpft. Es härtet im Abkühlprozess aus und bekommt so die für Shea-Butter typische Konsistenz.

Was ist der Unterschied zwischen unraffinierter und raffinierter Shea-Butter?
Es gibt zwei Arten von Shea-Butter: unraffiniert und raffiniert.
Raffinierte Shea-Butter wird nach der Herstellung maschinell bearbeitet, um sie haltbarer für den Transport zu machen. Dabei können Vitamine, Fettsäuren und der natürliche, leicht nussige Duft zu einem großen Teil verloren gehen. Auch die Farbe verändert sich durch den Vorgang und die Butter erhält eine weiße Färbung. Bei unraffinierter Shea-Butter bleiben die Vitamine, Fettsäuren, der natürliche Duft und auch die typisch leicht beige Farbe weitestgehend erhalten. Unraffinierte Shea-Butter erkennen Sie also vor allem an Farbe und Geruch.

Gut zu wissen: Beide Varianten sind für die Hautpflege geeignet und können grundsätzlich bedenkenlos verwendet werden. Raffinierter Shea-Butter werden jedoch häufig Duftstoffe hinzugefügt. Bei sehr empfindlicher Haut lohnt sich daher ein Blick auf die Inhaltsstoffe.

Shea-Butter in der Kosmetik

Die Anwendung von Shea-Butter in der Kosmetik ist vielseitig. Sie kommt entweder pur oder als wertvoller Wirkstoff in unterschiedlichen Produkten zum Einsatz. Shea-Butter wird für die Pflege von Gesicht, Körper und Haaren verwendet. Sie ist sehr gut verträglich und nicht komedogen, wodurch sie für jeden Hauttyp geeignet ist. Dank ihrer Eigenschaften pflegt sie auch trockene und empfindliche Haut besonders intensiv.

Tipp: Auf der Liste der Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten finden Sie Shea-Butter auch unter der Bezeichnung „Butyrospermum Parkii Butter“.

  Sheabutter_fuer_trockene_Haut

Was ist der Unterschied zwischen komedogenen und nicht komedogenen Inhaltsstoffen?
Die Poren der Haut transportieren den in den Talgdrüsen hergestellten Talg auf die Hautoberfläche. Dieses hauteigene Fettgemisch ist wichtig für den Schutz und die Geschmeidigkeit der Haut. Sind die Poren verstopft, staut sich der Talg und es kommt zur Bildung von Mitessern – auch Komedonen genannt. Von dieser Bezeichnung leitet sich der Begriff „komedogen“ ab. Komedogene Inhaltsstoffe wie Mineralöle, Fette tierischen Ursprungs, aber auch pflanzliche Öle können sich in den Poren der Haut ablagern und sie verstopfen. Bei nicht komedogenen Inhaltsstoffe dagegen ist dies nichtder Fall. Nicht komedogene Fette, wie beispielsweise Shea-Butter, eignen sich somit auch für fettige Haut. Sie pflegen und schützen, ohne die Haut zusätzlich zu beschweren.

Die Wirkung von Shea-Butter auf die Haut

Shea-Butter besteht etwa zur Hälfte aus reinem Fett. Darüber hinaus ist sie reich an Vitaminen und anderen Wirkstoffen, welche die Haut positiv beeinflussen können.

  • Vitamin A und Vitamin E verfügen über antioxidative Eigenschaften zum Schutz vor freien Radikalen.1 Vitamin A kann zudem Anzeichen von Pigmentflecken mildern und ist essenziell für die Bildung neuer Hautzellen.2

  • Beta-Carotin ist eine Vorstufe von Vitamin A und ebenfalls ein Antioxidans. Außerdem kann Beta-Carotin zu einem glatter wirkenden Hautbild beitragen.3
     
  • Linolsäure wirkt beruhigend auf die Haut und kann ihren Feuchtigkeitsgehalt erhöhen.4
     
  • Omega-3-Fettsäuren und Allantoin besitzen eine antiinflammatorische Wirkung.Allantoin regt zudem die Regenerationsfähigkeit der Haut an.5

Was bewirkt Shea-Butter bei trockener Haut?
Shea-Butter ist sehr vielseitig, eignet sich aber besonders gut zur Pflege von trockener Haut. Zu Trockenheit neigende Haut hat die Fähigkeit verloren, Feuchtigkeit in ausreichender Menge zu speichern. Die Produktion der hauteigenen Lipide (Fette) ist eingeschränkt, die Haut trocknet aus und fühlt sich rau an. Auch Anzeichen von Rötungen, Schuppen, Juckreiz und Spannungsgefühle können auftreten. Shea-Butter schützt vor Feuchtigkeitsverlust und versorgt die Haut mit wichtigen Lipiden. Auf diese Weise stärkt sie die natürliche Schutzbarriere der Haut. Das ist besonders wichtig, denn eine intakte Hautschutzbarriere ist essenziell für eine gut durchfeuchtete und geschmeidig weiche Haut.

Shea-Butter zur Pflege verschiedener Körperbereiche

Dank ihrer vielseitigen Eigenschaften ist Shea-Butter ideal zur Pflege verschiedener Körperbereiche. Hierfür kann sie entweder pur oder als wertvoller Inhaltsstoff in Hautpflegeprodukten verwendet werden.

Trockene Haut im Gesicht
Die Haut des Gesichts wird nicht von Kleidung bedeckt und ist den täglichen äußeren Einflüssen wie UV-Strahlung, Wind, Kälte oder Hitze schutzlos ausgesetzt. Shea-Butter eignet sich daher ideal als schützende Gesichtspflege für trockene Haut.

  • Gesichtsreinigung mit Shea-Butter
    Herkömmliche Seife ist für die Reinigung des Gesichts nicht empfehlenswert, da sie die Haut zusätzlich austrocknen kann. Verwenden Sie daher am besten einen etwas reichhaltigeren Gesichtsreiniger mit pflegenden und feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen. Eine Reinigungsmilch mit Shea-Butter verwöhnt zu Trockenheit neigende Haut während der Reinigung und wirkt einem weiteren Austrocknen entgegen.
  • Gesichtscreme mit Shea-Butter
    Eine Creme mit Shea-Butter für das Gesicht schützt und pflegt trockene Haut während des Tages. Die antioxidativen Inhaltsstoffe der Shea-Butter wirken dem Einfluss der verschiedenen Umweltfaktoren entgegen. Die Haut wird zudem mit Lipiden versorgt.

Tipp: Möchten Sie reine Shea-Butter als Gesichtspflege verwenden, tragen Sie nur eine kleine Menge auf, um die Haut langfristig nicht zu überpflegen.

Pflege bei sehr oder extrem trockener Haut
Nicht selten neigt die Haut zu sehr stark ausgeprägten Anzeichen von Trockenheit. Ist das der Fall, benötigt die Haut eine besonders reichhaltige und intensive Pflege. Achten Sie auf Formulierungen, die speziell auf die Bedürfnisse von sehr trockener oder auch extrem trockener Haut abgestimmt sind. Shea-Butter und andere pflegende Öle eignen sich hier besonders gut. Auch Wirkstoffe, welche die Lipidproduktion der Haut anregen, sind empfehlenswert. Dazu gehören zum Beispiel Sphingolipide – eine Vorstufe der hauteigenen Lipide.

Tipp: Ergänzen Sie Ihre Gesichtspflege für sehr oder extrem trockene Haut mit einer Shea-Butter-Gesichtsmaske. Einmal wöchentlich angewendet, schenkt eine reichhaltige Maske der Haut eine Extraportion Pflege und Geschmeidigkeit.

Shea-Butter bei trockener Augenpartie
Die Haut im Bereich der Augen besitzt nur wenig Unterhautfettgewebe und ist dünner als die übrigen Hautpartien des Gesichts. Aufgrund ihrer Beschaffenheit neigt die Haut um die Augen häufig zu Anzeichen von Trockenheit sowie Trockenheitsfältchen. Eine Augencreme mit Shea-Butter versorgt die Augenpartie mit wertvollen Lipiden und trägt zu mehr Geschmeidigkeit bei. Gleichzeitig wird Anzeichen von Trockenheitsfältchen entgegengewirkt.

Shea-Butter bei trockenen Lippen
Die Haut der Lippen ist ebenfalls sehr dünn. Sie verfügen über so gut wie keine Talgdrüsen und produzieren somit kein Eigenfett. Die Lippen neigen daher vor allem im Winter zu Trockenheit. Shea-Butter eignet sich ideal als Lippenpflege. Ein Lippenbalsam mit Shea-Butter bildet einen schützenden Film auf den Lippen und versorgt die zarte Haut mit den Lipiden, die sie benötigt.


Mythen zum Thema Lippenpflege

Häufig ist die Rede davon, dass durch Lippenpflege ein Gewöhnungseffekt eintritt und die Lippen sich nicht mehr selbst schützen können. Da die zarte Haut jedoch nicht über einen Eigenschutz verfügt, können die Lippen weder „süchtig“ nach Lippenpflege werden noch durch die regelmäßige Anwendung austrocknen.

Shea-Butter bei trockenen Händen
Unsere Hände müssen täglich viel leisten und die Haut wird dabei oft stark beansprucht. Insbesondere häufiges Händewaschen mit Wasser und herkömmlicher Seife entzieht der Haut Lipide und Feuchtigkeit. Die Haut kann austrocknen, sich rau anfühlen und Anzeichen von Rötungen aufweisen. Nicht selten werden auftretende Spannungsgefühle auch von Schmerzen begleitet. Eine Handcreme mit Shea-Butter wirkt beruhigend, verleiht der Haut Geschmeidigkeit und stärkt gleichzeitig die Hautschutzbarriere.

Trockene Haut am Körper
Anzeichen von Trockenheit können am ganzen Körper auftreten. Besonders häufig zeigen sie sich an den Ellbogen, den Unterarmen und Schienbeinen. Eine reichhaltige und rückfettende Pflege ist hier besonders wichtig. Shea-Butter zur Körperpflege ist in verschiedenen Variationen erhältlich: Sie können sie pur als sogenannte Körperbutter verwenden oder in Kombination mit weiteren pflegenden Inhaltsstoffen in Körperlotionen oder -cremes.

Tipp: Eine Cremedusche mit Shea-Butter pflegt Ihre Haut bereits beim Duschen geschmeidig weich.

Shea-Butter bei trockenen Füßen
Die Füße sind ebenfalls jeden Tag hohen Belastungen ausgesetzt. Sie besitzen nur eine geringe Anzahl an Talgdrüsen und produzieren daher wenig Eigenfett. Bedingt durch Druck und Reibung beim Gehen – meist verstärkt durch Socken und Schuhe – neigt die Haut an den Füßen schnell zu übermäßiger Verhornung. Das gilt vor allem für die Fersen und Fußsohlen. Eine Pflege mit Shea-Butter sorgt für mehr Geschmeidigkeit und kann zudem gegen Anzeichen von Hornhaut verwendet werden.

Shea-Butter für Haare und Kopfhaut

Shea-Butter ist auch ideal für die intensive und regenerierende Pflege von trockener Kopfhaut und trockenem Haar.

Shea-Butter bei trockener Kopfhaut
Zu Trockenheit neigende Kopfhaut äußert sich vor allem durch Anzeichen wie Schuppen, häufig begleitet von Juckreiz. Ein Shampoo mit Shea-Butter pflegt die Kopfhaut während der Haarwäsche und bewahrt sie vor dem Austrocknen durch den Kontakt mit Wasser. Gleichzeitig wird die Schutzbarriere der Kopfhaut gestärkt. Eine ausgeglichene Kopfhaut mit einer intakten Hautschutzbarriere bildet die Grundlage für ein kräftiges und vitales Haarwachstum. Alternativ oder als Ergänzung zum Shampoo können Sie reine Shea-Butter auch direkt auf die Kopfhaut geben und sanft einmassieren. Lassen Sie die Pflege am besten über Nacht einwirken und spülen Sie die Rückstände am nächsten Morgen sorgfältig mit Wasser aus.

Shea-Butter bei trockenen Haaren
Trockenes Haar wirkt oft spröde und glanzlos. Auch eine erhöhte Neigung zu Haarbruch und Spliss ist keine Seltenheit. Shea-Butter pflegt beanspruchtes Haar und legt sich wie eine Art Schutzfilm um die einzelnen Haare. Für eine aufeinander abgestimmte Rundum-Pflege können Sie nach der Haarwäsche eine Spülung mit Shea-Butter anwenden. Eine Shea-Butter-Haarmaske bietet sehr trockenem Haar zusätzlich intensive Pflege.

Tipp: Verwenden Sie bei feinem Haar nur eine kleine Menge Shea-Butter und massieren Sie sie in das nasse Haar ein. Zu viel Shea-Butter kann feines Haar beschweren und strähnig wirken lassen.

Sheabutter_fuer_Haare_und_Kopfhaut

Shea-Butter bei Hautveränderungen

Die Haut verändert sich im Laufe der Jahre immer wieder. Diese Veränderungen können punktuell und kleinflächig sein oder sich auch auf das gesamte Erscheinungsbild der Haut beziehen.

Shea-Butter in den Wechseljahren
Die Wechseljahre gehen mit einer Reihe von körperlichen Veränderungen einher, die vor allem hormonell bedingt sind. Das spiegelt sich auch auf der Haut wider. Besonders das Absinken des Östrogenspiegels wirkt sich dabei auf das Hautbild aus.6 Die Haut verliert zunehmend an Kollagen sowie Hyaluron und somit auch an Straffheit. Zudem wird die Haut dünner und neigt vermehrt zu Trockenheit sowie zu Anzeichen von Falten. Eine Hautpflege mit Shea-Butter kann dazu beitragen, diesen sichtbaren Anzeichen der Hautalterung entgegenzuwirken, da sie trockener Haut wertvolle Lipide zurückgibt.

Gut zu wissen: Dank ihrer pflegenden Eigenschaften ist Shea-Butter auch für reife Haut nach den Wechseljahren sehr gut geeignet.

Shea-Butter bei Narben
Ein weiteres Anwendungsgebiet für Shea-Butter ist die Narbenpflege. Die Karitébutter hilft insbesondere, Anzeichen von verhärtetem Narbengewebe zu mildern. Die Haut wird geschmeidiger, weicher und elastischer. Regelmäßig angewendet, kann Shea-Butter auf diese Weise das Erscheinungsbild von Narben positiv beeinflussen.

Shea-Butter bei Cellulite und Dehnungsstreifen
Anzeichen von Cellulite und Dehnungsstreifen sind sehr weit verbreitet und völlig normal – so haben beispielsweise zwischen 80 % und 98 % aller Frauen Cellulite.7

  • Die Ursache für die Entstehung von Cellulite liegt im weiblichen Bindegewebe und wird durch Faktoren wie Hormone, Ernährung, Rauchen oder auch Gewichtszunahme begünstigt.
  • Dehnungsstreifen bilden sich, wenn sich die Elastin- und Kollagenfasern in der Haut überdehnen. Dies ist zum Beispiel bei einer Schwangerschaft oder einer raschen Gewichtszunahme der Fall.

Um die Anzeichen von Cellulite und Dehnungssteifen langfristig zu mildern, empfiehlt sich eine Kombination aus Sport, ausgewogener Ernährung und der richtigen Hautpflege. Shea-Butter kann sich dank der zellerneuernden und feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften positiv auf das Hautbild auswirken.

Tipp: Die reichhaltige Karitébutter eignet sich auch, um der Entstehung von Dehnungsstreifen vorzubeugen.

Shea-Butter in der Sonnenpflege

Sonnenpflege trägt wesentlich dazu bei, die jugendliche Strahlkraft Ihrer Haut zu bewahren. Der Einfluss von UV-Strahlung auf die Haut ist groß: etwa 80 % der Anzeichen vorzeitiger Hautalterung können den Strahlen der Sonne zugeschrieben werden. Es ist deshalb ratsam, Sonnencreme in die tägliche Hautpflege zu integrieren oder alternativ eine Tagespflege mit Lichtschutzfaktor 20 oder höher zu verwenden. Shea-Butter verfügt über einen natürlichen Lichtschutzfaktor, der jedoch sehr niedrig ist und kaum eine Schutzwirkung aufweist. Studien legen jedoch nahe, dass Shea-Butter in Sonnencreme den UV-Schutz des Produkts verstärken kann.8

Tipp: Shea-Butter eignet sich auch zur Pflege der Haut bei Anzeichen von Sonnenbrand. Sie beruhigt die Haut und verleiht ihr Geschmeidigkeit. Auf diese Weise können typische Anzeichen wie Spannungsgefühle oder Brennen auf der Haut gemildert werden.

Sheabutter_in_der_Sonnenpflege

Shea-Butter und andere wichtige Inhaltsstoffe gegen Anzeichen von trockener Haut

Shea-Butter ist nicht nur als Wirkstoff an sich sehr gut verträglich, sondern lässt sich auch sehr gut mit anderen Inhaltsstoffen kombinieren.

Shea-Butter und Hyaluron
Hyaluron wird auch als Hyaluronsäure bezeichnet. Die Substanz zählt zu den Mehrfachzuckern und kommt auf natürliche Weise im menschlichen Körper vor. Der größte Anteil an Hyaluronsäure befindet sich jedoch in der Haut.9Sie bindet ein Vielfaches ihres Eigengewichts an Wasser, wodurch sie als effizienter Feuchtigkeitsspeicher zu einer prallen, glatten und mit Feuchtigkeit versorgten Haut beiträgt. Bei trockener Haut eignet sich eine Pflege mit Shea-Butter und Hyaluron besonders gut, um die Anzeichen von Trockenheit langfristig zu mildern. Sie können zum Beispiel vor der Anwendung von Shea-Butter ein feuchtigkeitsspendendes und hautstärkendes Serum mit Hyaluron auftragen.

Shea-Butter und Thermalwasser
Thermalwasser ist bereits seit Jahrhunderten für seine therapeutische Wirkung auf den gesamten Organismus bekannt. Es stammt vorwiegend aus heißen Quellen und reichert sich unterirdisch mit einer Vielzahl von Mineralien und Spurenelementen an. Das Thermalwasser aus der französischen Vulkanregion Vichy ist besonders reich an Mineralien, welche die Hautschutzbarriere stärken. Das vulkanische Wasser ist Bestandteil sämtlicher Hautpflegeprodukte von Vichy. Eine pflegende Creme mit Shea-Butter und Thermalwasser bietet besonders intensiven Schutz für trockene, empfindliche Haut.

Shea-Butter und Vitamin C
Vitamin C ist ein echtes Powervitamin – sowohl für unser Wohlbefinden als auch für das Erscheinungsbild der Haut. Seine antioxidativen Eigenschaften tragen zum Schutz vor Zellschäden durch freie Radikalen bei. Vitamin C mildert darüber hinaus Anzeichen von Hyperpigmentierung und stimuliert die Herstellung von Kollagen in der Haut.10Auch die Zellregeneration wird durch den Wirkstoff angeregt. Dank dieser Eigenschaften istVitamin C in der Anti-Aging-Hautpflege sehr beliebt. Gemeinsam mit Shea-Butter werden so die sichtbaren Anzeichen von Hautalterung gemildert.

Shea-Butter und Aloe Vera
Die Aloe Vera-Pflanze ist für ihre wohltuende Wirkung bekannt. Insbesondere das in ihren Blättern enthaltene Gel wird für die Pflege der Haut verwendet. Aloe Vera Gel spendet intensive Feuchtigkeit und kühlt die Haut bei Anzeichen von Irritationen, wie beispielsweise nach einem Sonnenbrand oder bei anderen oberflächlichen Blessuren. Eine Kombination aus Shea-Butter und Aloe Vera wirkt hautberuhigend, feuchtigkeitsspendend und regt zugleich die Zellerneuerung der Haut an.11

Welche Hautpflege mit Shea-Butter eignet sich für trockene Haut?

Die richtige Hautpflege ist wichtig, um trockene Haut gezielt mit den Wirkstoffen zu verwöhnen, die sie benötigt. Die NUTRILOGIE-Pflegeserie von Vichy bietet besonders intensive Pflege und ist dabei auf die Bedürfnisse von sehr trockener bis extrem trockener Haut abgestimmt.

Pflege mit Shea-Butter für sehr trockene Haut
NUTRILOGIE 2 für sehr trockene Haut pflegt ebenfalls mit Shea-Butter, Sphingolipiden und 24 Stunden-Depot Effekt. Die Formel enthält zudem einen höheren Anteil an Aprikosenkernöl und Glycerin sowie zusätzliche Fettsubstanzen, wie etwa Bienenwachs und Karitéöl.

Pflege mit Shea-Butter für extrem trockene Haut
NUTRILOGIE Reichhaltig verwöhnt extrem trockene Haut. Die Tagescreme basiert auf der Zusammensetzung der Formel von NUTRILOGIE 1 und NUTRILOGIE 2, ist jedoch besonders reichhaltig und besitzt eine noch cremigere Konsistenz.

Pflege mit Shea-Butter für die Nacht
NUTRILOGIE Nacht bietet eine sinnvolle Ergänzung zu Ihrer Tagescreme. Sie versorgt trockene Haut auch während der Nacht mit wertvoller Shea-Butter und Sphingolipiden. Auf diese Weise wird die Haut bei der nächtlichen Regeneration unterstützt und mit Lipiden versorgt.

Shea-Butter stammt aus den Savannen Westafrikas und wird dort seit jeher für die Pflege der Haut verwendet. Der pflanzliche Wirkstoff ist für jeden Hauttyp geeignet, pflegt trockene und empfindliche Haut jedoch besonders intensiv. Shea-Butter versorgt die Haut mit Lipiden, stärkt die Hautschutzbarriere und mildert Anzeichen von Rötungen. Langfristig trägt Shea-Butter so zu einem geschmeidiger und glatter wirkenden Hautbild bei.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

1. Lin T-K, Zhong L, Santiago J. Anti-Inflammatory and Skin Barrier Repair Effects of Topical Application of Some Plant Oils. Int J Mol Sci. 2018 Jan; 19(1):70. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5796020/
2. Zasada M., Budzisz. Retinoids: active molecules influencing skin structure formation in cosmetic and dermatological treatments. Postepy Dermatol Alergol. 2019 Aug; 3684):392-397. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6791161/
3. Arct J, Mieloch M. ß-carotene in skin care. Pol J Cosmetol. 2016; 19(3):208-213. URL: https://www.researchgate.net/publication/347513828_b-carotene_in_skin_care
4. Nasrollahi S, et al. Comparison of linoleic acid-containing water-in-oil emulsion with urea-containing water in-in-oil-emulsion in the treatment of atopic dermatitis: a randomized clinical trial. Clin Cosmet Investig Dermatol. 2018; 11:21-28. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5759849/
5. Elzbieta S. Allantoin – Healing and anti-inflammatory properties. Pediatria i Medycyna Rodzinna. 2012 Apr; 8(1):73-77. URL: https://www.researchgate.net/publication/289628507_Allantoin_-_Healing_and_anti-inflammatory_properties
6. Hall G., Phillips T. Estrogen and skin: the effects of estrogen, menopause, and hormone replacement therapy on the skin. J Am Acad Dermatol. 2005 Oct; 53(4):555-68. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16198774/
7. Ferzil G., Sadick N. A review of current modalities to treat cellulite effectively. Dermatological Reviews. 2020 Nov; 1(4):123-127. URL: https://onlinelibrary.wiley.com/doi/abs/10.1002/der2.45
8. Sarruf F, et al. Butyrospermum parkii butter increased the photostability and in vivo SPF of a molded sunscreen system. J Cosmet Dermatol. 2020 Dec; 19 (12):3296-3301. URL: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/32385930/
9. Papakonstantiou E., Roth M., Karakiulakis G. Hyaluronic Acid: A key molecule in skin aging. Dermatoendocrinol. 2012 Jul; 4(3):253-258. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3583886/
10. Telang P. Vitamin C in dermatology. Indian Dermatol Online J. 2013 Apr-Jun; 4(2):143-146. URL: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3673383/
11. Tudose A, et al. Regenerative properties of aloe vera juice on human keratinocyte cell culture. Farmacia. 57(5):590-597. URL: https://www.researchgate.net/publication/285714766_Regenerative_properties_of_aloe_vera_juice_on_human_keratinocyte_cell_culture

Unsere Produktempfehlung

REICHHALTIG Intensiv - Aufbaupflege für extrem trockene Haut

REICHHALTIG Intensiv - Aufbaupflege für extrem trockene Haut

Best-seller

NUTRILOGIE 2 Intensiv - Aufbaupflege für sehr trockene Haut

NUTRILOGIE 2 Intensiv - Aufbaupflege für sehr trockene Haut

NUTRILOGIE 1 Intensiv-Aufbaupflege für trockene Haut

NUTRILOGIE 1 Intensiv-Aufbaupflege für trockene Haut

Best-seller

HYALURON-BOOST mit Sofort-Effekt

HYALURON-BOOST mit Sofort-Effekt

go to top