OK

OK Cancel

Vielen Dank!

Close

Akne – So wirkt sich Stress auf Ihre Akne aus

Studien zeigen, wie sehr sich Stress auf Akne auswirkt und das Krankheitsbild maßgeblich beeinflusst. Wir erklären dir, welche Auswirkungen Stress auf die Haut hat und was du dagegen machen kannst.

Akne – So wirkt sich Stress auf Ihre Akne aus

Wie wirkt sich Stress auf die Akne aus?

Externe Faktoren - wie Umwelteinflüsse, Rauchen und ein ungesunder Lebensstil - wirken sich bekanntlich auf unsere Haut aus. Doch wussten sie, dass Stress Hautunreinheiten und vor allem Akne verschlimmert? Durch körperlichen und seelischen Stress leidet die Gesundheit immens, so auch unsere Haut, das größte Organ des menschlichen Körpers. Dabei können Hautunreinheiten, aber auch Ausschläge und Ekzeme entstehen. Studien zeigen, dass vor allem Akne stärker ausbricht, sobald der Körper unter Stress steht.

Wie reduziere ich Stress?

Wichtig ist, hierbei herauszufinden, welcher Natur dieser Stress entspricht. Man differenziert zwischen externem und innerem Stress. Externer Stress wird durch äußere Einflüsse wie Beruf, Familie, Freunde oder Beziehung beeinflusst. Innerer Stress wird durch die eigene Psyche und das eigene Wohlbefinden verursacht. Kein Selbstvertrauen, Unzufriedenheit oder zu großer Druck: Auch die eigene Psyche kann dem Körper auf Dauer sehr zusetzen. Für ein erfolgreiches Stressmanagement ist es ratsam, sich bewusst zu werden, woher dieser Stress kommt und wie er beseitigt werden kann. Sport, Shoppen oder ein Bad? Manchmal reichen kleine Auszeiten - und manchmal braucht man Unterstützung durch einen Therapeuten.

Akne, Hautunreinheiten – was nun?

Wer unter wiederkehrender Akne leidet, die trotz regelmäßiger Pflegeroutine nicht abheilt, sollte unbedingt einen Dermatologen aufsuchen, um individuelle Ursachen zu klären.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

  • NORMADERM 3in1 Reinigungs-Fluid mit Mizellen-Technologie
  • NORMADERM Nacht Detox
  • DERMABLEND Teint-korrigierendes Make-Up
  • Meist gelesen

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Expertentipps

    Hyaluron: Pflege bei Couperose und Rosacea

    Eine irritierte Haut, Rötungen, Pusteln und sichtbare Äderchen im Gesicht: Eine Couperose, die sich zu einer Rosacea entwickeln kann, stellt Ihre Haut im Alltag vor Herausforderungen. Zum Glück gibt es dafür Lösungen: Ein Inhaltsstoff, der Ihre Symptome mildern kann, ist Hyaluronsäure. Bei uns erfahren Sie, wie Hyaluron bei Rosacea wirken kann und wie Sie wieder einen strahlenden Teint bekommen.

    Weiterlesen

    go to top