Neu: Vichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

OK

OKCancel

Thank you

Close

Wie entstehen Schuppen?

Daher kommen Schuppen

Es gibt den Mythos, dass Haarschuppen wegen mangelnder Hygiene entstehen. Die Ursache für schuppiges Haar ist dabei jedoch in vielen Fällen das Gegenteil: häufiges Haarewaschen.

Doch was sind Schuppen und wie genau entstehen sie? Wir erklären es dir und zeigen dir, wie du Haarschuppen wieder los wirst.

Wie entstehen Haarschuppen?

Haarschuppen sind tote Hautzellen, die sich durch die Produktion neuer Zellen auf der Kopfhaut ablagern. Jeder Mensch verliert täglich Schuppen, diese sind meist aber so klein, dass du sie mit dem bloßen Auge nicht erkennen kannst.  Werden nun tote Zellen zu schnell von der Kopfhaut abgestoßen, häufen sich diese zusätzlich dort an und es entstehen sichtbare Schuppen, die dann gesammelt vom Haar rieseln.

Zwei Arten von Schuppen

Es gibt zwei verschiedene Arten von Schuppen:

Fettige Schuppen sind gelblich und kleben häufig noch am Kopf oder in den Haarsträhnen. Durch eine überdurchschnittliche Talgbildung ist die Kopfhaut sehr ölig, ein Nährboden für einen Hefepilz, der die Entstehung von Schuppen begünstigt.

Bei weißen Schuppen ist anders als bei fettigen Schuppen die Kopfhaut sehr trocken. Häufig rieseln die trockenen Schuppen schon bei der kleinsten Bewegung des Kopfes herunter. Begleiterscheinung der Schuppen sind unter anderem Juckreiz, Rötungen und im schlimmsten Fall wunde Stellen der Kopfhaut.

So wirst du Schuppen wieder los

Die Ursachen von Schuppen sind unterschiedlich. In einigen Fällen verursachen Hormone, seelischer und körperlicher Stress oder eine genetische Vererbung Schuppen – häufig liegt es jedoch einfach an der falschen Haarpflege. Sensible Kopfhaut braucht ein mildes Shampoo, das sie nicht unnötig reizt. Fettige Kopfhaut darf nicht überpflegt werden und in beiden Fällen sollte nicht zu heißes Wasser zum Haarewaschen genutzt oder heiß geföhnt werden.

Mit einem Anti-Schuppen-Shampoo kannst du die Haarschuppen leicht in den Griff bekommen. Wir empfehlen dir die Dercos Anti-Schuppen-Pflegeserie von Vichy, die dir hilft deine Schuppen endlich loszuwerden.

Beachte: Hilft die Anwendung nicht, solltest du einen Arzt aufsuchen, um andere mögliche Ursachen zu klären.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Unsere Produktempfehlung

  • 23375DERCOS Anti-Schuppen Sensitiv Pflegeshampoo bei empfindlicher Kopfhaut00DERCOSHAIR CAREShampooAnti-Schuppen-Pflege
    DERCOS Anti-Schuppen Sensitiv Pflegeshampoo bei empfindlicher Kopfhaut
  • 23374DERCOS Anti-Schuppen-Pflegeshampoo für fettiges Haar00DERCOSHAIR CAREShampooAnti-Schuppen-Pflege
    DERCOS Anti-Schuppen-Pflegeshampoo für fettiges Haar
  • 23372DERCOS Anti-Schuppen-Pflegeshampoo für trockenes Haar00DERCOSHAIR CAREShampooAnti-Schuppen-Pflege
    DERCOS Anti-Schuppen-Pflegeshampoo für trockenes Haar
  • Meist gelesen

    Gesichtspflege

    SOS - Ein Pickel!

    Sie kommen, wenn man sie nicht braucht: Unreinheiten und Pickel. Ich habe mir einen SOS-Plan gemacht, den ich euch unbedingt verraten möchte…

    Weiterlesen

    Gesichtspflege

    Ein Pickel - Was tun?

    Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

    Weiterlesen

    Vichy-Gesichtsmassage-gegen-Falten

    Gesichtspflege

    Ihre einminütige Gesichtsmassage gegen Falten

    Wirken Sie Falten durch eine kurze Gesichtsmassage entgegen und sorgen Sie dadurch für einen positiveren und jugendlicheren Gesichtsausdruck. Annic Lefol-Malosse ist Hautexpertin und gibt Ihnen Tipps nach dem Vorbild professioneller Beauty-Institute.

    Weiterlesen

    go to top