NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

IHRE VICHY NEWS

Sie möchten über Neuigkeiten, Gewinnspiele und Produkttests informiert werden?

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

  • research
  • newsletter

Starke Frau: Alexandra Holscher

„Starke Frauen“ – unter diesem Titel stellen wir euch in diesem Jahr ganz unterschiedliche, interessante Frauen vor.

Sie alle haben eines gemeinsam: Eine eindrucksvolle Persönlichkeit und etwas Besonderes zu erzählen – über ihr Leben, aber auch über ihre Haut. Wir hören genau hin: Welche Stories haben die Damen zu erzählen? Wie stehen sie zu ihrer Haut? Und was hat geholfen, als sie sich mal nicht so wohl gefühlt haben? Die Antworten und Lösungen sind so unterschiedlich wie all die Charaktere unserer starken Frauen.

Ich freue mich besonders, dass Alexandra Holscher in der Serie mit dabei ist, die ich erst letzte Woche zum Interview im gemütlichen Café Liebes Bisschen in Hamburg traf.

Alex kenne ich seit 2014 – in diesem Jahr hat sie, zusammen mit ihrer Geschäftspartnerin, das Online-Magazin Très Click gegründet und baute in Windeseile eine riesengroße Reichweite auf. Den Traum von der Selbstständigkeit hatte sie schon lange, und eines Morgens wachte Alex dann auf und entschied sich, ihren festen Job bei einem Printmagazin zu kündigen. Den mutigen Schritt hat sie nie bereut – die Selbstständigkeit hat Alex über sich hinaus wachsen und stärker werden lassen. Ihr eigener Boss zu sein, bedeutet oft mehr Arbeit und als Chefin auch mehr Verantwortung als früher, aber auch viele Freiheiten, was sie regelrecht beflügelt.

Durch die Zeilen auf Très Click liest man sofort: Diese Frau hat Witz und Humor! Aber nicht nur das: Alex ist für mich eine bewundernswerte, starke Frau – auf der einen Seite stark im Business und auf der anderen Seite eine echte Persönlichkeit, die einen Raum auch ohne Worte direkt erfüllt. Ihr Lachen: Absolut ansteckend! Mit ihr könnte ich stundenlang quatschen und habe unser Treffen zum Anlass genommen, unseren Beauty-Talk, bei dem wir uns auch privat gerne austauschen, mal auf das Thema Haut zu fokussieren. Wir haben nämlich mehr Gemeinsamkeiten als ich dachte…

Alexandra Holscher

Du hast bestimmt meinen Artikel „Meine Hautgeschichte“ gelesen. Wie erging es Dir in der Vergangenheit mit Deinem Hautbild?

Meine Geschichte ist so ähnlich! Erschreckend parallel. Bei mir hat alles so mit 14, 15 angefangen – da ging es richtig los mit allem: Gesicht, Rücken, Dekolleté. Es war furchtbar… Ich habe wirklich sehr gelitten. Wie Du es auch einem Artikel schriebst: Man fängt sich an für Jungs zu interessieren und dann DAS!

Hast Du auch Zinkpaste bekommen? [Wir lachen] Was hast Du damals dagegen unternommen? Haben Dich Deine Eltern zum Hautarzt geschleppt?

Meine Mama war damals etwas hilflos, konnte sich leider nicht so ganz rein versetzen, was es für ein junges Mädchen bzw. für die Psyche bedeutet, so ein pickeliges Hautbild zu haben. Es gibt aber viele Dinge, die ich von ihr übernommen habe. Meine Mama meinte zum Beispiel immer: Freue Dich über Pickel und öligere Haut – gibt später weniger Falten.

Ich habe mich ein zwei Jahre echt durch gekämpft, alles aufgekratzt, ausgedrückt – Du kennst das ja. Dann hat mich meine Mama zur Kosmetikerin geschickt, was erst mal nicht so toll war, weil ich eine sehr sensible Haut habe und sofort angeschwollen bin. Mit 16 fing ich dann an die Pille zu nehmen und ab diesem Zeitpunkt hatte ich diese argen Unterlagerungen und eitrigen Entzündungen nicht mehr. Ich hatte zwar noch immer leicht unreine Haut, aber es war deutlich besser und zusätzlich bin ich alle 4-6 Wochen zum Ausreinigen zur Kosmetikerin gegangen. Das mache ich auch heute noch und bringt bei mir total viel. Heute ergänze ich meine Treatments noch gerne durch Fruchtsäurepeelings, die mit abgestimmter Pflege ein ziemlich gutes Hautbild machen.

Bei mir hat die ganze Hautgeschichte echt Narben in meiner Psyche hinterlassen. Auch wenn es mal gar nicht so schlimm war, war es immer in meinem Kopf…

Hanna von Foxycheeks

Was war Dein Befreiungsschlag? Was hat Dir geholfen?

Ich habe wahnsinnig oft drüber gesprochen! Ich habe mich immer sofort an meine Freundinnen gewandt, die mir in all den Jahren wirklich sehr geholfen haben. Meine beste Freundin meinte mal zu mir, das erinnere ich bis heute: „Die anderen Leute sind immer so mit sich selbst beschäftigt, die gucken Dich gar nicht so genau an wie Du. Keiner scannt Dich so ab wie Du Dich vor dem Vergrößerungsspiegel!“

Ich habe schnell gemerkt, dass ich tolle andere Features habe – tolle Augen, Hände… Dafür habe ich schon viele Komplimente bekommen. Dort bekommt man Gott sei Dank auch keine Pickel ;)

Keiner ist perfekt – das habe ich irgendwann auch verstanden. Kleine Makel sind, wie man immer so schön sagt, wirklich charmant und die Menschen, die mich schätzen, schätzen das Gesamtbild und nicht meine Pickelchen. Auch Männer haben mir immer das Feedback gegeben: Ist doch alles halb so schlimm! Es war für mich also das Beste, dass ich wirklich mit all meinen Leuten drüber gesprochen habe. Ich habe es selber einfach viel strenger gesehen…

Wie kamst Du zu Vichy?

Meine Mama und ich waren damals gemeinsam in der Apotheke, dort hat die Apothekerin uns zur Normaderm Serie geraten, die ich bis heute liebe. Meine Favoriten sind das klärende Waschgel, das Gesichtswasser und der Hyalu Spot. Auf den schwöre ich! Den nehme ich immer sofort, wenn sich ein Pickel ankündigt. Ich habe mir irgendwann verboten im Gesicht herum zu drücken und angefangen mir stattdessen direkt den Hyalu Spot auf die Stelle zu machen. Das kann ich jedem empfehlen! Man macht es nur schlimmer und am Ende gibt es oft Narben…

Kennst Du schon die neue Sonnencreme für unreine Haut, die Vichy demnächst raus bringt? Die finde ich super! Mir ist Sonnenschutz wahnsinnig wichtig, trage ich wirklich jeden Tag.

Ideal Soleil Anti-Unreinheiten

Kosmetikerin, Pille und die richtige Pflege – Du hast alles probiert!

Ja, das kann man so sagen! [lacht] Ich habe es sogar mit einer Ernährungsumstellung probiert – einmal ohne Milch und einmal komplett ohne Zucker. Das habe ich sogar länger gemacht als empfohlen und dennoch hat das leider überhaupt nichts gebracht…

Bist Du denn heute happy in Deiner Haut?

Im übertragenen Sinne ja! Ich bin einfach happy mit mir und mit dem was ich mache. Und meine Haut… Nun, jetzt kommen leider die ersten Fältchen dazu, meine Pickel sind ja auch nie komplett weg gegangen. Klar könnte das besser sein, aber es ist alles okay so wie es ist. Vor einigen Jahren habe ich auch die Pille abgesetzt, weil ich keine Hormone mehr nehmen wollte und seitdem ist die Haut anders. Die hat sich wirklich verändert! Aber, ach, man sollte einfach nicht zu streng mit sich sein… Wenn man schöne Haare hat, gut angezogen ist und gepflegte Nägel hat, sind Unreinheiten ein Punkt auf der Liste, der eben nicht perfekt ist. Na und!?

Das finde ich auch! Je älter man wird, desto gelassener, nicht wahr? Herzlichen Dank für Deine Zeit, liebe Alex!

Hanna Schumi für #inmeinerHaut

Unsere Expertin für #inmeinerHaut

Hanna Schumi

Hanna lebt das Thema Beauty – Hautpflege und Make-Up sind ihr Métier, worüber sie auf ihrem Blog foxycheeks.com schreibt. Ihre Haut macht es ihr dabei nicht immer leicht: Hanna hat immer wieder mit Unreinheiten zu kämpfen und achtet daher besonders darauf, ihrem Gesicht Gutes zu tun. Im LeVICHYMag erzählt sie ihre ganz persönliche Skinstory und gibt Tipps: Von einer passenden Abhilfe bei Pickeln bis zum stärkeren Selbstbewusstsein trotz kleiner optischer Makel.

Mehr über Hanna's Hautgeschichte findet ihr unter #inmeinerHaut, wo sie über ihre Erfahrung berichtet.

Im Newsletter erfährst du mehr über spannende Artikel und Aktionen.

Meist gelesen

Gesichtspflege

SOS - Ein Pickel!

Sie kommen, wenn man sie nicht braucht: Unreinheiten und Pickel. Ich habe mir einen SOS-Plan gemacht, den ich euch unbedingt verraten möchte…

Weiterlesen

Gesichtspflege

Ein Pickel - Was tun?

Wer kennt es nicht: Das erste Date steht an, ein wichtiges Vorstellungsgespräch wartet – und im Gesicht tauchen plötzlich Pickel und rote Stellen auf.

Weiterlesen

Vichy-Gesichtsmassage-gegen-Falten

Gesichtspflege

Ihre einminütige Gesichtsmassage gegen Falten

Wirken Sie Falten durch eine kurze Gesichtsmassage entgegen und sorgen Sie dadurch für einen positiveren und jugendlicheren Gesichtsausdruck. Annic Lefol-Malosse ist Hautexpertin und gibt Ihnen Tipps nach dem Vorbild professioneller Beauty-Institute.

Weiterlesen

go to top