Neu: Vichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

OK

OKCancel

Thank you

Close

Leichte Suppe für jeden Tag

Suppen-Rezept

Suppen sind die ideale Mahlzeit für warme und kalte Tage. Sie sättigen und sind, vorausgesetzt sie bestehen aus den richtigen Zutaten, sehr gesund und leicht verdaulich.

Die Rote-Bete-Suppe versorgt den Körper dank der Gemüseknolle mit zahlreichen Vitaminen und Mineralstoffen. Wir zeigen dir, wie du sie ganz einfach zubereiten kannst.

Einfaches Rezept für eine Rote-Bete-Suppe mit Buttermilch

Für die Suppe brauchst du für vier Personen folgende Zutaten:

  • 1 Zwiebel
  • 400 g gegarte Rote Bete
  • 150 g Kartoffeln
  • 30 g Rote-Bete-Sprossen
  • 150 ml Rote-Bete Saft aus der Flasche
  • 200 ml Buttermilch
  • 1 EL Öl
  • ½ Bund Schnittlauch
  • 5 Stiele Dill
  • 1-2 EL Sahnemeerrettich
  • Salz, Pfeffer

So bereitest du die Rote-Bete-Suppe zu

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Dann die rote Bete abtropfen lassen und würfeln, daraufhin die Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. Nun kannst du Öl in einem Topf erhitzen und die rote Bete, Kartoffeln und Zwiebel für drei Minuten darin dünsten. Füge 750 ml Wasser hinzu, lass es aufkochen und dann für 15 Minuten köcheln.

Im Anschluss werden die Kräuter gewaschen; das Schnittlauch in Röllchen und den Dill fein schneiden. Die Rote-Bete-Sprossen unter heißem Wasser waschen und dann gut abtropfen lassen. Nachdem das Gemüse gar gekocht ist, dieses  pürieren und durch ein Sieb gießen. Dann den Rote-Bete-Saft hinzufügen und zusammen aufkochen. Es folgen Buttermilch und Meerrettich; das Ganze heiß werden lassen, aber nicht aufkochen. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Kräutern und Sprossen auf dem Teller anrichten.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten; pro Portion ca. 160 kcal, 5 g Eiweiß, 7g Fett und 19 g Kohlenhydrate

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Remifemin

go to top