NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

  • research
  • newsletter
  • my skin

Eine Hydrogeologin über die Entstehung von Vichy Thermalwasser

Helene Celle-Jeanton, Dozentin für Hydrogeologie an der Universität von Clermont-Ferrand in Frankreich, ist eine Spezialistin auf dem Gebiet der mineralreichen Qualität und Reinheit des Vichy Thermalwassers.

Das Thermalwasser fließt bis in eine Tiefe von 4.000 Metern unter die Vulkane der französischen Region Auvergne, enthält 15 Mineralien sowie 13 Spurenelemente und ist vollständig von Verunreinigungen geschützt. Nach Millionen von Jahren vulkanischer Aktivität wirkt Vichy Thermalwasser feuchtigkeitsspendend, beruhigend und stärkend. Hydrogeologin Helene Celle-Jeanton verrät im Interview noch mehr zur Geschichte des Thermalwassers.

Was macht die Region Auvergne als Heimat von Vichy Thermalwasser so besonders?

Die Auvergne ist die reichste Region Frankreichs, wenn es um Thermalquellen geht. Blickt man auf die geologische Geschichte der Region Vichy, hatte diese ihren Ursprung vor 60 Millionen Jahren, als die vulkanische Aktivität ausgelöst wurde.

Ist diese Aktivität heute noch sichtbar?

Die zahlreichen Hydrothermalquellen, die in der Stadt Vichy zu finden sind, bilden auch heute noch den Ursprung von Vichy und seinen Thermalquellen.

Wie entsteht das Thermalwasser in den Vulkanen?

Am Anfang des Entstehungsprozesses steht Regenwasser, welches langsam in das alte, kristallene Felsgestein sickert. Von dort gelangt es tief in das Gestein und wird mit Kohlenstoffdioxid versetzt.

Wie tief fließt das Thermalwasser in den Boden?

Geothermometer haben es uns ermöglicht, die Tiefe der Wasserzirkulation auf etwa 4.000 Meter unter dem Meeresspiegel zu verfolgen. Dort erreicht das Wasser eine Temperatur von 140 Grad Celsius. Das stark erhitzte und mit Kohlenstoffdioxid angereicherte Wasser löst die Formationen von Felsen, die vor 380 Millionen Jahren dort abgelagert wurden.

Können Sie uns abschließend erklären, wie das Wasser so rein bleibt?

Zum einen steigt das Wasser blitzschnell an die Oberfläche der Quelle, so kann es alle Eigenschaften behalten, die es in den vulkanischen Tiefen erworben hat. Außerdem steht dieser Bereich seit 1874 unter besonderem Schutz, wodurch das Wasser vor Verschmutzungen bewahrt wird.

Unsere Expertin

Helene Celle-Jeanton
Dozentin für Hydrogeologie an der Universität von Clermont-Ferrand in Frankreich

Das Vichy-Team

Unsere Produktempfehlung

Meist gelesen

Thermalwasser

5 Gründe für Vichy Thermalwasser Spray

Ob gegen die Hitze im Büro, nach dem Sport oder als Entspannung zuhause – Vichy Thermalwasser Spray erfrischt Ihre Haut und wirkt sofort. Wir geben Ihnen fünf Gründe für den schnellen Frischekick.

Weiterlesen

Thermalwasser

Vichy Thermalwasser – So wird die Qualität seit 1931 gewahrt

Vichy liegt im Zentrum Frankreichs, im Vulkangebiet der Auvergne, welches reich an natürlichen Ressourcen ist. Dies ist der Ursprung für Vichy Thermalwasser, das 15 Mineralien in sich vereint und von besonderer Reinheit ist. Doch wie bleiben die wertvollen Eigenschaften des Wassers erhalten?

Weiterlesen

go to top