NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

IHRE VICHY NEWS


Sie möchten über Neuigkeiten, Gewinnspiele und Produkttests informiert werden?

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

  • research
  • newsletter
  • my skin

Alles rund um Sommersprossen

vichy-sommersprossen

Sobald die ersten Sonnenstrahlen des Sommers Ihre Haut berühren, werden Ihre Sommersprossen sichtbar? Wir erklären Ihnen woher sie kommen und geben Ihnen Tipps zur optimalen Hautpflege bei Sommersprossen.

Wie entstehen Sommersprossen?

Die leicht bräunlichen Flecken auf der Haut treten vermehrt bei heller und dünner Haut auf – dieser lichtempfindliche Hauttyp hat meist blonde oder rötliche Haare. Sommersprossen entstehen durch die UV-Strahlen der Sonne oder im Solarium und sind unregelmäßige Pigmentablagerungen in den Zellen der obersten Hautschicht. Sie sind eine gutartige Pigmentstörung und dadurch vollkommen unbedenklich. Lassen Sie Ihre Haut dennoch vor allem nach dem Sommer vom Hautarzt untersuchen, um Pigmentveränderungen zu untersuchen.

Im Herbst verblassen die Sommersprossen so sehr, dass sie beinahe unsichtbar wirken. Allerdings sollten Sie auch zu kälteren Jahreszeiten mit weniger Sonne vor allem Wert auf Sonnenschutz legen, da UV-Strahlen im Schnee reflektiert werden.
Während der Schwangerschaft bekommen viele Frauen durch die veränderte Hormonkonzentration vermehrt Sommersprossen, was sich nach der Geburt wieder ändert.

Der richtige Schutz bei Sommersprossen

Ihre empfindliche Haut benötigt vor allem im Sommer zusätzliche Pflege. Da die Eigenschutzzeit Ihrer Haut maximal 20 Minuten beträgt, sollten Sie Ihre tägliche Hautpflege durch einen ausreichenden Sonnenschutz ergänzen. Hierfür empfiehlt sich ein möglichst hoher Lichtschutzfaktor, um Ihre Haut bestmöglich zu schützen. Gleichzeitig wird so die Entstehung der Sommersprossen verlangsamt und die vorhandenen Sommersprossen werden weniger sichtbar. Schützen Sie Ihre Haut zusätzlich durch einen Hut mit breiter Krempe und meiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Meist gelesen

Achtsamkeit

Das macht Janine stark

Janine ist eine von zwei Gewinnerinnen aus unserem Foto-Contest mit Emotion. Sie überzeugte uns mit ihrer Antwort auf die Frage „Was macht Dich stark?“.

Weiterlesen

Achtsamkeit

Amienas Quelle der Stärke

Die Freiheit zu haben, alles tun zu können, was meinem Körper ein Lächeln entzaubert: Egal ob Yoga, Pilates, Genuss oder einfach mal nichts tun.

Weiterlesen

vichy-tipps-gegen-haarausfall-wechseljahre

Achtsamkeit

Tipps gegen Haarausfall in den Wechseljahren

Die Menopause bedeutet nicht nur das Ende des Menstruationszyklus, hinzu kommt auch die Hormonumstellung im Körper, welche unter anderem Ihr Haar beeinflussen kann. Wir zeigen Ihnen, was gegen Haarausfall in den Wechseljahren hilft.

Weiterlesen

go to top