NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

IHRE VICHY NEWS


Sie möchten über Neuigkeiten, Gewinnspiele und Produkttests informiert werden?

Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

  • research
  • newsletter
  • my skin

3 Entspannungsübungen für jede Gelegenheit

Vichy-Entspannungsübungen

Bei Stress oder anderen negativen Gefühlen sollten Sie sich regelmäßig entspannen. Dabei können bewusste Entspannungsübungen helfen, die sowohl gegen psychische als auch physische Beschwerden abklingen lassen.

Blick in die Ferne zur Entspannung

Sie sind während der Arbeit meist sehr fokussiert und blicken beispielsweise stundenlang in einen Bildschirm? Zur Entspannung ist es wichtig, Ihren Blick und auch das Gehirn zu entspannen. Bei dieser Entspannungsübung müssen Sie nichts weiter tun, als in die Ferne zu blicken. Gönnen Sie sich eine ruhige Minute und blicken Sie aus dem Fenster oder gehen Sie während der Mittagspause eine Runde nach draußen, um abzuschalten und Ihren Blick zu entspannen. Gleichzeitig vermeiden Sie Kopfschmerzattacken, die häufig durch das künstliche Licht von Bildschirmen verursacht werden.

Entspannungsübung gegen Stress

Setzen Sie sich gerade hin. Nun beginnen Sie damit, gleichmäßig ein- und auszuatmen. Spannen Sie alle Muskeln in Ihrem Körper so fest wie möglich an, halten dies eine halbe Minute und lassen Sie danach wieder locker. Vergessen Sie während dieser kurzen Meditation nicht die gleichmäßige Atmung. Wiederholen Sie das An- und Entspannen der Muskeln einige Male, sodass Sie merken, wie Sie den Stress immer mehr loslassen.

Unser Tipp: Diese Entspannungsübung hilft auch, wenn Ihnen beispielsweise im Büro bei sitzender Tätigkeit im Winter kalt ist. Durch die Arbeit der Muskeln entsteht Wärme in Ihrem Körper.

Atemübung zur Entspannung

Atmen Sie durch die Nase ein und zählen Sie dabei still bis vier. Anschließend atmen Sie durch den Mund wieder aus – entweder zählen Sie dabei auch bis vier, Sie atmen doppelt so lange aus oder wechseln beide Methoden ab. Wichtig bei dieser Übung ist, sich vollkommen auf den Atem zu konzentrieren und dabei zu versuchen, immer länger und intensiver einzuatmen und sich innerlich vom Stress zu trennen.

Lust auf weitere spannende Artikel und Aktionen? Jetzt hier zum Newsletter anmelden.

Meist gelesen

Achtsamkeit

Das macht Janine stark

Janine ist eine von zwei Gewinnerinnen aus unserem Foto-Contest mit Emotion. Sie überzeugte uns mit ihrer Antwort auf die Frage „Was macht Dich stark?“.

Weiterlesen

Achtsamkeit

Amienas Quelle der Stärke

Die Freiheit zu haben, alles tun zu können, was meinem Körper ein Lächeln entzaubert: Egal ob Yoga, Pilates, Genuss oder einfach mal nichts tun.

Weiterlesen

vichy-tipps-gegen-haarausfall-wechseljahre

Achtsamkeit

Tipps gegen Haarausfall in den Wechseljahren

Die Menopause bedeutet nicht nur das Ende des Menstruationszyklus, hinzu kommt auch die Hormonumstellung im Körper, welche unter anderem Ihr Haar beeinflussen kann. Wir zeigen Ihnen, was gegen Haarausfall in den Wechseljahren hilft.

Weiterlesen

go to top