NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

  • research
  • newsletter
  • my skin

BERATUNG

Mit Florence Benech
Doktorin der Pharmazie
Leiterin der wissenschaftlichen
Kommunikation bei Vichy

Figurpflege

Entdecken Sie die Tipps von unseren Spezialisten

Beratung durch den Dermatologen

Welches ist das wirksamste Mittel zur Beseitigung der Zellulitis?

Wussten Sie schon?

Zahlreiche Frauen sind heutzutage von diesem unschönen Hautaspekt betroffen, der gewöhnlich auch "Orangenhaut" genannt wird. Weil der Körper mehr Fett abspeichert als er konsumiert, können die Fettzellen (Adipozyten genannt) sich aufblähen, bis sie das 60-fache ihrer normalen Größe erreichen, was an der Hautoberfläche dann wie ein Polster aussieht.
Die Zellulitis hängt aber nicht allein mit einem Ernährungsproblem zusammen. Der Hautaspekt ist in der Tat in den allermeisten Fällen die Folge von drei Arten der Zellulitis. Die erste ist die adipöse Zellulitis, die mit einem überschüssigen Lipidvolumen in Zusammenhang steht. Die zweite ist die wässrige Zellulitis, die mit einer Anschwellung aufgrund des Wasserrückhalts in Verbindung steht. Die dritte ist die fibröse Zellulitis, die aus einer Verhärtung der Kollagenfasern resultiert, welche die Adipozyten umgeben.

Was tun?

Ernähren Sie sich ausgewogen und machen Sie regelmäßig Sport. Das sind die Schlüsselfaktoren beim Kampf gegen die Zellulitis. Das können Sie mit einer Körperpflege als angenehme und spürbare Unterstützung verbinden. Sie können sich für Lotionen oder Cremes auf Koffeinbasis entscheiden. Diese Substanz ist nachweislich wirksam bei der Reduzierung der Größe der Adipozyten. Sie begünstigt folglich eine Linderung der Orangenhaut. Eine Massage während dem Auftragen der Pflege stimuliert auch die Lymphdrainage, verbessert die Wasserzirkulation im Organismus und begrenzt die Anschwellungen. Und entscheiden Sie sich schließlich für ein regelmäßiges Peeling. Es trägt zur Beseitigung der Unregelmäßigkeiten an der Oberfläche bei und begünstigt eine glatte Haut.

Diesen Rat teilen:

Verschicken Sie diese Seite per E-Mail

Beratung durch den Ernährungsspezialisten

Welche Diät ist ideal zum Schlank werden ohne wieder zuzunehmen, nachdem man aufgehört hat?

Wussten Sie schon?

Das Geheimnis einer stabilen und dauerhaften Schlankheit ist nicht die drastische kalorienarme Ernährung. So riskiert man eher, dass sich dies auf den Organismus und insbesondere auf Ihre Haut und auf Ihre Haare negativ auswirkt. Eine zu strenge Ernährungsweise ist dauerhaft nur schwer aufrecht zu erhalten und führt meist zu einer erneuten Gewichtszunahme, wenn man sich wieder normal ernährt.

Was Sie täglich tun können

Ernähren Sie sich ausgewogen und abwechslungsreich und kombinieren Sie das mit einem gesunden Lebensrhythmus: Machen Sie Sport, schlafen Sie ausreichend... Achten Sie lieber darauf, was Sie essen und wie Sie es essen. Gönnen Sie sich einen ruhigen Augenblick, um regelmäßig zu essen. Die Tageszeitpunkte und die Nahrungsmittel sind grundlegende Faktoren, die noch wichtiger wie der Kalorienwert einer Mahlzeit sind.

Diesen Rat teilen:

Verschicken Sie diese Seite per E-Mail

Beratung durch den Psychologen

Wie kann ich an eine Diät herangehen, ohne dass es zu einem Albtraum wird?

Wussten Sie schon?

Bei der Gewichtszunahme ist der psychologische Aspekt ein wichtiger Faktor - sowohl bei der Ursache, als auch bei den Folgen. Stress und Ängste können den Appetit bei bestimmten Personen steigern und bei anderen reduzieren. Ganz oft scheitert eine Diät, wenn man die Ursachen für die Gewichtszunahme nicht versteht.

Was tun?

Eine ausgewogene Ernährung ist fundamental bei der Gewichtsabnahme, aber auch ein weniger stressiges Leben ist wichtig. Sie müssen lernen, sich zu entspannen. Bevor Sie mit einer Diät starten, müssen Sie versuchen, sich zu verstehen, nehmen Sie sich Zeit und befreien Sie sich von Schuldgefühlen, stellen Sie Ihre Gewohnheiten in Frage. Und so können Sie dann auch akzeptieren, wenn Sie anders essen und fühlen sich trotzdem bei einem guten Essen immer wohl.

Diesen Rat teilen:

Verschicken Sie diese Seite per E-Mail