NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

  • research
  • newsletter
  • my skin

Skin Life Blog

Teint

So „stylen“ Sie ihren Teint mit Make-up –
per Express in 5 Minuten

Mit

Thorsten JoffroyThorsten JoffroyMake-up Artist

Schon mal von ‚Face Styling’ gehört? Mit dieser fantastischen Technik setzen Sie Ihre Gesichtszüge und Ihren Tein perfekt in Szene: Wie ein Maler oder Star-Fotograf spielen Sie dabei kunstvoll mit Licht und Schatten. Unser Make-up Artist Thorsten Joffroy verrät Ihnen die Geheimnisse dieser schmeichelnden optischen Tricks: In nur 5 Minuten sehen Sie mit wenigen Handgriffen einfach blendend aus!

Spielen Sie mit Kontrasten

Thorsten Joffroy, erklären Sie uns das Grundprinzip, wie man Teint und Gesicht mit Make-up stylt? “Alles dreht sich um zwei kontrastierende Nuancen – eine helle und eine dunkle. Die hellere sollte so nah wie möglich am natürlichen Hautton liegen, bzw. eine Nuance dunkler bei frisch gebräunter Haut.  Sie hellt Gesichtszonen wie Stirn und Augenpartie auf, damit sie das Licht besser reflektieren und Sie buchstäblich strahlend aussehen lassen. Die dunklere Nuance (1-2 Stufen dunkler als Ihr Hautton) wirkt strukturierend und betonend; sie hilft, Bäckchen und Doppelkinn zu überspielen und konturiert Ihre Gesichtszüge raffiniert.“

Die Rolle der Pigmente

Welches Make-up aus breit gefächerten Angebot empfehlen Sie speziell für ‚Face Styling’?
“Für einen dezenten, natürlich wirkenden Look rate ich zu einem Make-up mit hoher Pigment-Konzentration. Wählen Sie am besten ein Korrigierendes Kompakt-Make-up mit Schwämmchen für das Auftragen und für Retuschen. Ein Vorteil dabei ist das mattierende Finish, das nicht zusätzlich mit Puder fixiert werden muss. Vermeiden Sie glitzernde, perl-muttschimmernde Produkte, die genau dieses natürliche Ergebnis unmöglich machen.“

So wird’s gemacht

Wie geht es weiter, wenn die beiden Make-up-Nuancen feststehen? „Tragen Sie zunächst die hellere Nuance als Grundierung großflächig auf das ganze Gesicht auf; erst dann setzen Sie gezielte Highlights auf ‚hervorstehende’ Gesichtspartien, um den Teint erstrahlen zu lassen. Berücksichtigen Sie dabei besonders die Stirnmitte, den Nasenrücken, die Partie unter den Augen, die Zone über Ihrer Oberlippe (philtrum), die Mundwinkel und die Mitte des Kinns.“

Der Profi-Trick

Unser professioneller Make-up Artist weiß, auf welche Handgriffe es ankommt: “Befeuchten Sie Ihr Applikator-Schwämmchen und drücken Sie es sorgfältig wieder zwischen den Fingern aus, bevor Sie es zum Auftragen verwenden. Verteilen Sie das Make-up großzügig und eben-mäßig; nutzen Sie das Schwämmchen, um sichtbare Abgrenzungen abzumildern.”

Zonenspezifische Tipps

So wirkt die Stirn schmaler: Bei einer breiten Stirn tragen Sie die dunkle Nuance horizontal auf. Am Haaransatz beginnen und sorgfältig verstreichen – oval kreisend an den Schläfen.

So wirkt die Nase kürzer: Um eine lange Nase optisch zu verkürzen, tupfen Sie etwas dunkle Nuance unterhalb davon auf. Um sie schlanker wirken zu lassen, ziehen Sie damit je eine dunklere Linie an beiden Ansätzen der Nasenflügel.
So stylen Sie die Wangen: Verstreichen Sie die dunklere Nuance von den Ohren zur Nase hin; bleiben Sie dabei unterhalb der Wangenknochen, um sie makellos zu definieren.

So verstecken Sie ein Doppelkinn: Tragen Sie Ihr Make-up mit dem Schwämmchen auf die unteren Gesichtskonturen auf: unter dem Unterkiefer, bis zum Hals und Dekolleté hin.

Die Lösungen von Vichy

Kommentieren Sie diesen Artikel

MY SKIN

Sie müssen sich einloggen, um Ihre Meinung mitzuteilen.

MIT MY SKIN

Tauschen Sie sich mit den anderen Mitgliedern der Community aus, profitieren Sie von einer persönlichen Betreuung bei Fragen zu Ihrer Haut und von exklusiven Vorteilen.

Melden Sie sich an