NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

  • research
  • newsletter
  • my skin

Skin Life Blog

Perfekt rasierte, sanfte Haut
in nur 2 Schritten - so geht's!

Mit

Sarah Daniel-HamiziSarah Daniel-HamiziLa Barbière de Paris

Sie rasieren sich seit Jahren? Wissen alles darüber? Vielleicht ja doch nicht ... lassen Sie sich überraschen von den Geheimtipps, die unsere Expertin und Pariser Kult-„Barbierin“ für Sie in petto hat ... Ihre empfindliche Haut wird es Ihnen danken!

Erster Schritt: Die richtige Wahl von „Werkzeug“ und Produkten

Für optimale Präzision: Nassrasur
Die manuelle Nassrasur mit Klingen ist im Vergleich zu früher heute ein Kinderspiel. Modelle mit Multi-Klingen sparen Zeit und minimieren das Risiko von Hautreizungen; Komfort-Extras wie „hautschmierende“ Gelstreifen oder bewegliche Klingenköpfe machen die Anwendung zu einer echten Wohltat.

Bei Unreinheiten oder noch wachsendem Bart: Elektrorasur
Bei Pickeln oder noch nicht voll entwickeltem Bartwuchs (unter 20 Jahren) empfiehlt sich ein Elektro-Rasierer mit 2 oder 3 Köpfen. Die Rasur erfolgt ohne Wasser.

Hydratisierende und belebende Pflege erleichtert die Rasur
Besänftigen und glätten Sie Ihre Haut mit einem natürlichen Alaunstein und einem Rasier-Gel oder –Schaum, damit die Klinge gleichmäßig über die Haut gleitet. Und verwenden Sie unbedingt eine Multi-Aktions-Feuchtigkeitspflege nach der Rasur, um die Haut zu beruhigen und aufzubauen. Damit sehen Sie den ganzen Tag lang blendend aus – und die nächsten Rasuren werden erleichtert.

Zweiter Schritt: Rasieren – aber richtig!

1. Die Haut auf die Rasur vorbereiten
Die Grundregel: kein Stress, keine Hektik! Beim elektrischen Rasieren muss das Barthaar fest sein – also VOR dem Duschen rasieren und die Barthaare mit einem Alaunstein aufrichten. Die Nassrasur hingegen erfolgt NACH dem Duschen, wenn das Barthaar bereits „eingeweicht“ ist. In jedem Fall noch vor dem Frühstück, weil Kaubewegungen die Durchblutung anregen und Schnitte deshalb stärker bluten. Streichen Sie mit den Fingern über die Zonen (Wangen, Kinn, Hals), um die jeweilige Haarwuchsrichtung zu fühlen. Tragen Sie als erstes Rasier-Gel oder Schaum für empfindliche Haut auf. Tipp: Lassen Sie heißes Wasser ins Waschbecken laufen – der Dampf erweitert die Poren und verbessert die Absorption der Feuchtigkeitspflege.

2. Rasieren, ohne die Haut zu irritieren
Wie rasiert man(n) sich präzise mit dem Nassrasierer? Die Klinge immer zunächst in Wachstumsrichtung der Barthaare führen, dann genau entgegengesetzt. Straffen Sie die Hautpartien mit den Fingern, um sich wirklich glatt und perfekt zu rasieren. Mit dem Elektrorasierer führen Sie am besten kreisende oder lineare Bewegungen durch, ohne ihn allzu fest aufzudrücken.

3. Zum Schluss: wohltuender Pflege-Genuss
Ganz gleich, wie Sie sich rasieren: Besänftigen Sie Ihre Haut danach unbedingt mit einem Alaunstein und tragen Sie eine aufbauende und hautberuhigende Feuchtigkeitspflege auf, um Ihre Haut den ganzen Tag über vor Stress durch Umweltbelastungen oder Erschöpfung zu schützen. Empfehlenswert: 1 – 2 x pro Woche ein sanftes Peeling, um dem Teint frische, vitale Ausstrahlung zu schenken.

Die Lösungen von Vichy

Kommentieren Sie diesen Artikel

MY SKIN

Sie müssen sich einloggen, um Ihre Meinung mitzuteilen.

MIT MY SKIN

Tauschen Sie sich mit den anderen Mitgliedern der Community aus, profitieren Sie von einer persönlichen Betreuung bei Fragen zu Ihrer Haut und von exklusiven Vorteilen.

Melden Sie sich an