NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

  • research
  • newsletter
  • my skin

Skin Life Blog

Teint

Interview mit dem Vichy-Make-up-Experten
Thorsten Joffroy

Interview mit dem Vichy-Make-up-Experten Thorsten Joffroy

1. Wie findet man die richtige Farbnuance?

Zunächst sollte man sich bei Tageslicht im Spiegel betrachten. Ist der Hautgrundton beige, oliv, gelblich (meist bei dunkleren, eher südlicheren Typen) oder rosig bis rötlich (eher hellere Hauttypen; oft auch in Verbindung mit Sommersprossen und tendenziell empfindlicher Haut)? Dabei unbedingt das Dekolleté mit einbeziehen.

Nach diesen beiden Farbgruppen sind die meisten Make-Up-Linien aufgeteilt: Oliv-Gelb oder Rosé. Um die passende Nuance zu finden, die Farbe im Bereich der Kinnlinie testen. Hier sollte sie optimal mit dem Farbton des Gesichts und des Halses übereinstimmen, denn den braucht man in der Regel nicht mit zu schminken! Genauso wichtig: lieber einen helleren als einen dunklen Ton wählen – ein dunkler Teint wirkt älter!!!

2. Was sind die Grundschritte beim Make-up auftragen?

Die beste Grundlage ist eine top gepflegte Haut. Sie sollte gut gereinigt sein, morgens und abends! Ein sanftes Peeling beseitigt zusätzlich alte Hornschüppchen und lässt die Haut gesund und glatt aussehen.

Grundsätzlich eine auf den Hauttypen abgestimmte Tagespflege auftragen. Gut in die Haut einarbeiten und einen Moment einziehen lassen, z.B. die Pflege vor dem Frühstück, die Foundation danach verteilen. Die Haut ist dann mit Feuchtigkeit versorgt und perfekt geschützt. Mit einer Foundation ohne Pflegegrundlage kann das Make-up im Laufe des Tages leicht fleckig wirken. Empfindliche Zonen wie Augen und Lippen benötigen manchmal auch eine spezielle Pflege!

Danach, je nach Textur und Auftragetechnik, die gewünschte Foundation auf das Gesicht auftragen und sanft mit der Haut verblenden.

3. Wie nützlich ist ein Make-up mit Anti-Falten-Wirkung?

Die Wirkstoffe in einer Foundation unterstützen zusätzlich die Tagespflege, das heißt aber nicht, dass man auf eine Creme als Basis verzichten sollte. Die Textur von speziellen Anti-Age-Makeups ist so formuliert, dass sich das Makeup nicht in den Falten absetzt.

4. Wie bringt man den Teint zum Strahlen?

Die Grundvoraussetzungen sind neben optimaler Reinigung und Pflege auch gesundes Leben (kein Stress, richtige Ernährung, viel Wasser trinken, nicht rauchen...)

Für alle, die jedoch das eine oder andere Laster haben, hat die Vichy-Forschung Make-Up Grundierungen entwickelt, die spezielle, ultrafeine, lichtkorrigierende Farbpigmente enthalten, sich optimal der Haut anpassen und so für einen strahlenden Teint sorgen. Denn sie passen sich allen Lichtverhältnissen an, egal ob Tages- oder Kunstlicht.

5. Darf man bei unreiner Haut ein Make-up verwenden und wenn ja, welches?

Gerade unreine Haut braucht ein Make-up, das das Hautbild verfeinert. Wichtig ist die gründliche Reinigung und eine entsprechende Pflege, zum Beispiel Vichy Normaderm speziell für unreine Haut. Das Make-up sollte gut decken und die Poren verfeinern.

6. Gibt es einen Trick, damit das Make-up den ganzen Tag perfekt aussieht?

Ja, hervorragend für ein „Touch-Up“ zwischendurch ist das Thermalwasserspray von Vichy geeignet. Im Laufe des Tages immer wieder auf das Gesicht sprühen und einziehen lassen. Das versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und Mineralstoffen und hält damit das Make-up frisch. Im Sommer ist es zudem eine perfekte Erfrischung – am besten direkt aus dem Kühlschrank!

Abrunden würde ich das Touch-Up mit einem Hauch Puder, aber nur wenn nötig. Weniger ist mehr. Ein stumpfer, "mattgepuderter" Teint macht alt.

7. Was ist der Unterschied zwischen einem Puder, einem Kompakt-Puder, einer Creme und einem Fluid?

Das sind alles unterschiedliche Produkte mit unterschiedlichen Ergebnissen. Kurz zusammengefasst könnte man sagen: Das Fluid ist eine dünnflüssige Emulsion, die leicht aufzutragen und bei trockener Haut zu empfehlen ist. Eine cremige Grundierung kaschiert sehr gut und eignet sich besonders für reife oder Problemhaut. Ein Kompaktpuder ist eine Kombination zum Grundieren und Abpudern, sehr gut geeignet bei fettiger Haut. Und das Puder fixiert Make-up, mattiert den Teint und verhindert, dass die Haut glänzt.

8. Wann und wie benutzt man einen Abdeckstift?

Er kommt immer dann zum Einsatz, wenn man kleine Makel verstecken möchte, z. B. Pickelchen, Rötungen oder Augenschatten. Am besten trägt man ihn punktuell nach der Grundierung auf. Einen Abdeckstift sollte man immer in der Handtasche haben. Er ist perfekt für unterwegs und hilft sofort bei kleinen Unregelmäßigkeiten.

Zusatztipp:

Ein Hauch Abdeckstift auf der Lippenkontur vor dem Auftragen des Lippenstiftes sorgt für ein präzises, lang haftendes Lippen-Make-up !

9. Welches Make-up ist besonders geeignet, wenn man beim Sport gut aussehen möchte?

Für alle, die nur eine leichte Teint-Verbesserung wünschen, empfehle ich das neue Aerateint Schaum Make-Up mit der BB-Cream-Technologie. Es ist federleicht, lässt die Haut „atmen“ und sorgt für ein perfektes, ebenmäßiges Ergebnis. Es pflegt und schützt gleichzeitig mit LSF 30 vor lichtbedingter Hautalterung.

Für größere Korrekturen und mehr Deckkraft, eignet sich das Dermablend Fluid. Diese Produkte kaschieren perfekt jeden Makel und sind außerdem wasserfest, hitze- und schweißbeständig, also perfekt für jede Art von Sport!

10. Wie trägt man das neue Schaum-Make-up von AeraTeint am besten auf?

Das neue Schaum-Make-up ist ein sehr unkompliziertes Produkt und leicht anzuwenden. Einfach eine kleine Menge (Walnussgröße) auf den Handrücken sprühen, mit den Fingern oder noch besser mit einem Make-up-Pinsel auf das Gesicht auftragen und sanft verblenden. Man kann es aber auch wunderbar als Primer verwenden oder zum Highlighten und Akzentuieren einzelner Partien, z.B. der Wangenknochen.

11. Worauf sollte man mit empfindlicher Haut bei der Foundation achten?

Grundsätzlich ist auch bei sensibler Haut der erste und wichtigste Schritt die hauttypgerechte Pflege. Ideal bei diesem Hauttyp ist eine leichte Fluid- oder Cremetextur, die man ganz einfach mit den Fingerspitzen oder mit einem Make-up-Pinsel aufträgt und die sofort sanft mit der Haut verschmilzt. Eine festere Textur, wie z. B. ein Make-up-Stick oder Kompakt-Make-up, könnte beim Auftrag mit Fingern oder Schwämmchen Irritationen oder Rötungen hervorrufen.

12. Was ist das Besondere an Make-up-Produkten aus der Apotheke?

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Stars und Models durch die besondere Beanspruchung durch Make-up oder Maske am Set empfindliche Haut haben. Sie erwarten von den Make-up-Produkten nicht nur tolle Ergebnisse, sondern vor allem absolute Verträglichkeit. Bei einem Make-up aus der Apotheke kann man da ganz sicher sein. Darum mein Tipp: Vertrauen Sie auf Make-up aus der Apotheke, zum Beispiel von Vichy. Die Produkte sind immer auf dem neuesten Stand der Forschung, getestet und mit tollen Technologien, die die Bedürfnisse der empfindlichen Haut respektieren. Wichtig ist auch, dass sie natürliches Thermalwassser enthalten, das ist reich an Mineralien und Spurenelementen, beruhigt damit gereizte Haut und stärkt ihre Widerstandskraft.

13. Was tun bei müdem Aussehen? Macht ein stark deckendes Teint Make-up die Haut dann nicht maskenhaft ?

Ja, selbst wenn das Gesicht dann perfekt aussieht, wo hört man auf zu schminken? In der Regel setzt sich die Hautgrundfarbe,  auch die Rötungen,  am ganzen Körper fort. Dann wirkt das perfekt geschminkte Gesicht schnell maskenhaft.

Für Problemfälle gibt es von Vichy hervorragende Produkte, wie z. B Dermablend, ein gut, bis stark deckendes Make-Up mit einem natürlichen Hautfinish. Bei der Anwendung heißt es auch hier: „Weniger ist mehr“ und immer gut mit der Haut verblenden.

14. Gibt es Tricks, um optisch mit einer Teint-Grundierung jünger zu wirken?

Seit einiger Zeit gibt es wunderbare Texturen, die der Haut ihre natürliche Leuchtkraft zurückbringen. Vorreiter ist hier die Make-up-Linie Aerateint von Vichy. Das Aerateint Fluid, wie auch das neue Aerateint Schaum–Make-Up enthalten die schon erwähnten ultramodernen, lichtkorrigierenden Farbpigmenten, die den Teint erstrahlen lassen.

Ein zu dunkles und zu deckendes Make-Up macht älter. Außerdem muss man wissen, dass mit zunehmendem Alter die Haut stärker verhornt. Deshalb hin und wieder ein auf die Hautansprüche abgestimmtes Peeling machen.

15. Wie trägt man ein Teint Make-up richtig auf?

Die verschiedenen Make-up-Texturen erfordern unterschiedliche Auftragetechniken – oder besser – mit unterschiedlichen Techniken kommt man zu unterschiedlichen Ergebnissen:

Grundsätzlich gilt, man kann fast jede Textur wunderbar mit den Fingern auftragen. Denn cremige oder festere Texturen verbinden sich durch die Fingerwärme besonders gut mit der Haut. Ich arbeite allerdings grundsätzlich mit Pinseln, weil man damit einen sehr natürlichen Look erzielt. Die meisten Foundation-Pinsel bestehen aus ultrafeinen synthetischen Haarfasern und sind rund gebunden, die einen sehr feinen, natürlichen Auftrag erlauben.

Man nimmt ein wenig von der gewünschten Fluidtextur mit dem Pinsel auf und arbeitet sie auf der Haut in leicht kreisenden Bewegungen ein. So "poliert " man die Textur in die Haut ein und kommt sehr schnell zu einem perfekten Ergebnis. Make-up Schwämmchen verwende ich für kleine Korrekturen oder Puder-Make-ups.

16. Sie arbeiten mit vielen Stars und Models, die immer perfekt aussehen müssen. Können Sie uns ein paar Geheimtipps verraten?

Zunächst möchte ich bemerken, dass diese Frauen „auch nur mit Wasser kochen“. Oft ist die gute Gesamtpräsentation im perfekten Licht sehr hilfreich für die gute Optik. Ob berühmt oder nicht, grundsätzlich gilt: Jede Frau kann schön sein! Egal, wie alt sie ist, welche Hautfarbe oder welches Gewicht sie hat. Man sollte sich nur an die Pflege-Grundregeln halten: die Haut morgens und abends reinigen und pflegen, die Haut vor intensiver Sonneneinstrahlung schützen und unbedingt viel Wasser trinken! Wenn man dann beim Schminken noch das Motto „Weniger ist mehr“ ­beherzigt, steht einem perfekten Make-up-Ergebnis nichts im Wege.

Die Lösungen von Vichy

Kommentieren Sie diesen Artikel

MY SKIN

Sie müssen sich einloggen, um Ihre Meinung mitzuteilen.

MIT MY SKIN

Tauschen Sie sich mit den anderen Mitgliedern der Community aus, profitieren Sie von einer persönlichen Betreuung bei Fragen zu Ihrer Haut und von exklusiven Vorteilen.

Melden Sie sich an