NeuVichy verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Klicken Sie hier für weitere Informationen.

Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Schließen

  • research
  • newsletter
  • my skin

Ihr Haar-Erweckungs-Center

Haarausfall

Alle Antworten auf Ihre Fragen

Haarausfall / schütteres Haar

Der Unterschied zwischen "normalem" Haarausfall und Alopezie?

Alopezie ist ein teilweiser oder völliger Haarverlust. Die Ruhephasen werden dabei immer länger und die Wachstumsphasen immer kürzer. Durch den ständig zunehmenden Haarverlust lichtet sich allmählich das Haar und die Kopfhaut wird zunehmend sichtbar.

Auf einer normalen Kopfhaut befinden sich 90 bis 95 % der Haare in der Wachstumsphase und nur 5 bis 10 % in der Ruhephase. Bei einer durchschnittlichen Haardichte von 250 Haaren pro cm2 liegt der natürliche Haarausfall somit bei 50 bis 100 Haaren pro Tag; dabei bleibt die Haarfülle intakt.

Alles was über diese Zahlen hinausgeht, kann folgende Ursache haben:

  • - Verringerte Aktivität der Stammzellen
  • - Verhärtung der Kollagenhülle um den Haarfollikel
  • - Schrumpfung des Follikels
  • - Reduzierte Blutversorgung des Follikels
Normale
Haarzwiebel
Geschmeidige Kollagenhülle
Normale Haarzwiebe
Haarzwiebel bei Haarverlust
Verhärtete Kollagenhülle
Verkümmerte Haarzwiebel

Der Anteil von Haarzwiebeln in der Ruhephase variiert individuell je nach Geschlecht, Alter, Kopfhautzone, Gesundheitszustand und Vererbung.
Auch die Jahreszeiten spielen eine Rolle: Im Frühjahr und im Sommer wechseln mehr Haarfollikel in die Ruhephase, sodass es im Herbst verstärkt zu Haarausfall kommt.